Cookie-Einstellungen
Fussball

Neuer-Transfer: Aufsichtsrat tagt am 30. Mai

SID
Der Aufsichtsrat um Clemens Tönnies tagt in der Causa Neuer am 30. Mai
© Getty

Das Rätselraten um Manuel Neuer wird wohl noch mehrere Tage andauern. Der Aufsichtsrat von Schalke 04, der dem Verkauf zustimmen muss, kommt erst am kommenden Montag zusammen.

Das Rätselraten um die Zukunft von Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer wird möglicherweise noch mehrere Tage andauern.

Kommentar: Umgang der Schalker Fans mit Neuer - Brauchtum zum Vergessen

Der Aufsichtsrat von Pokalsieger Schalke 04 um dessen Vorsitzenden Clemens Tönnies, der dem Verkauf des Schlussmanns an Bayern München zustimmen muss, kommt erst am kommenden Montag zusammen.

Allerdings scheint ein Treffen in kleinerem Kreis noch in dieser Woche möglich.

Neues Mega-Angebot von S04?

Auf eine Ablöse von 18 Millionen Euro plus erfolgsabhängige Boni von bis zu sieben Millionen Euro - eine Rekordsumme für einen deutschen Schlussmann - sollen sich die Vorstände beider Klubs schon vor dem Pokalfinale geeinigt haben.

Der Aufsichtsrat kann allerdings sein Veto gegen einen Verkauf Neuers einlegen, der dann im Sommer 2012 ablösefrei wechseln würde.

Tönnies und seine Aufsichtsrats-Kollegen wollen abschließend beraten, ob Schalke sich angesichts seiner hohen Verbindlichkeiten einen Verzicht auf die Millionen-Ablöse tatsächlich leisten kann oder vielleicht auch nur leisten will.

Am Montag berichtete die "Bild" zudem von einem neuen Angebot der Königsblauen an ihren Keeper. Demnach könnte er für vier weitere Jahre 28 Millionen Euro verdienen.

Medien: Schalke bietet Neuer 28 Millionen Euro

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung