Cookie-Einstellungen
Fussball

Bayerns Brasilianer muss zwei Spiele zuschauen

SID
Bayerns Innenverteidiger Breno (l.) wurde vom DFB-Sportgericht für zwei Spiele gesperrt
© Getty

Bayern Münchens Abwehrspieler Breno ist vom DFB-Sportgericht für zwei Spiele gesperrt worden. Der Brasilianer hatte gegen Hannover 96 nach einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen.

Abwehrspieler Breno von Bayern München ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nach seiner Roten Karte im Spiel bei Hannover 96 (1:3) für zwei Spiele gesperrt worden. Der Brasilianer war wegen einer Tätlichkeit in der 72. Minute des Feldes verwiesen worden. Der FC Bayern hat dem Urteil bereits zugestimmt.

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung