-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Rangelei zwischen Salihovic und Compper

SID
Hier jubeln sie noch zusammen: Salihovic und Compper sind im Training aneinander geraten
© Getty

1899 Hoffenheim hat Sejad Salihovic nach einer angedeuteten Kopfnuss des bosnischen Nationalspielers im Training gegen Teamkollege Marvin Compper mit einer Geldstrafe belegt. Über die Höhe der Strafe machten die Kraichgauer keine Angaben. Weitere Sanktionen muss Salihovic nicht befürchten.

"Wir brauchen Emotionen und Aggressivität im Trainingsalltag. Sejad hat jedoch die Grenze überschritten", erklärte Trainer Marco Pezzaiuoli. Salihovic zeigte sich einsichtig und entschuldigte sich für sein Fehlverhalten. "Wir hatten eine Meinungsverschiedenheit. Ich habe überreagiert. Das darf mir natürlich so nicht passieren, sagte der 26-Jährige.

Für 1899-Manager Ernst Tanner ist die Angelegenheit mit der Geldstrafe vom Tisch. "Wir erwarten von unseren Spielern, dass sie im Training Vollgas geben, aber ohne dabei über das Ziel hinauszuschießen", sagte Tanner: "Man sollte die Sache nicht überbewerten. Die Spieler haben sich ausgesprochen, Sejad hat seine Geldstrafe akzeptiert - für uns ist die Angelegenheit damit beendet."

Weis wieder im Training

Salihovic und Compper waren im Training am Montag aneinandergeraten. Torhüter Tom Starke und Edson Braafheid trennten die Streithähne. Pezzaiuoli schickte Salihovic vorzeitig zum Duschen.

Freuen konnte sich der Coach des Tabellenneunten über eine andere Personalie. Mittelfeldspieler Tobias Weis hat nach seinem Haarriss im Fuß das Training wieder aufgenommen.

Die Bundesliga auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung