-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

Salihovic droht der Rauswurf

Von SPOX
Hoffenheims Sejad Salihovic steht nach einer Trainingsrangelei unter besonderer Beobachtung
© Getty

Nach einer Rangelei im Training will Hoffenheims Trainer Marco Pezzaiuoli hart durchgreifen. Nationaltorhüter Tim Wiese steht offenbar in England und Italien hoch im Kurs. Was macht Werder Bremen? In Nürnberg ist Andreas Wolf sauer über ein Vertragsangebot.

Kopf an Kopf: Was geht da bei 1899 Hoffenheim? Beim Trainingsspielchen sind Marvin Compper und Sejad Salihovic aneinander geraten. Letzterer setzte sogar zu einer Kopfnuss an, so dass er zunächst in die Kabine und im Anschluss zum Rapport bei Trainer Marco Pezzaiuoli und Sportdirektor Ernst Tanner musste. Konsequenz: 10.000 Geldstrafe und im Wiederholungsfall droht sogar der Rausschmiss. Pezzaiuoli: "Ich habe klar gesagt, dass so etwas nicht mehr vorkommen darf, sonst ist es ganz aus."

Wiese für City? Deutsche Torhüter sind in England derzeit voll im Trend. Jens Lehmann ist schon da, Manuel Neuer und Rene Adler werden beobachtet, aber auch Tim Wiese hat es den Insulanern angetan. Laut "Sport-Bild" zeigt Manchester City Interesse am Nationaltorhüter. Doch nicht nur englische Klubs sollen ein Auge auf den 29-Jährigen geworfen haben. Auch beim AC Milan soll er auf der Wunschliste stehen. Noch bis 2012 läuft Wieses Vertrag bei Werder Bremen. Gibt's einen ähnlichen Fall wie bei Mesut Özil? Bremen ließ den Spielmacher ein Jahr vor Vertragsende Richtung Real Madrid ziehen, um noch eine Ablöse zu kassieren. Eine mögliche Vertragsverlängerung will Bremen nach Sicherung des Klassenerhalts in Angriff nehmen: "Sobald bei uns Klarheit herrscht, werden wir Gespräche aufnehmen, um zu klären, ob man die Verträge verlängern kann", sagt Geschäftsführer Klaus Allofs.

Marin wehrt sich: Keine Wechselabsichten hat Tim Wieses Teamkollege Marko Marin, doch das muss nicht für die Ewigkeit gelten: "Das steht jetzt nun wirklich nicht oben auf meiner Themenliste. Wir müssen erstmal da unten rauskommen. Auf die ganze Karriere gesehen, ist es aber für jeden Spieler interessant, auch mal im Ausland zu spielen", so Marin bei "Bild". Ohnehin hat Marin andere Sorgen. Er wehrt sich gegen den Vorwurf, ein Schwalbenkönig zu sein: "Wann habe ich denn mal eine Gelbe Karte wegen einer Schwalbe bekommen? Das war noch nie der Fall. Ich wäre auch blöd, wenn ich mich fallen lasse und eine Torchance herschenke. Ich falle nicht mit Absicht!"

Was wird aus Wolf? Seit 17 Jahren spielt Andreas Wolf nun schon für den 1. FC Nürnberg. Möglicherweise ist bald Schluss. Club und Spieler konnten sich immer noch nicht auf eine Verlängerung des Vertrags einigen. "Das vorliegende Angebot ist nicht so, dass ich den Eindruck hätte, man will mich hier unbedingt halten", sagt Kapitän Wolf bei "Bild". Konkret: Sollten die Nürnberger ihr Angebot nicht aufbessern, ist der Kapitän bald weg. Trainer Dieter Hecking stört die Vertragsdebatte: "Beide Seiten sollten sich jetzt wie Männer zusammensetzen und in die Augen schauen. Danach weiß man, wie es weitergeht." 

Zieler muss warten: Ohne den Shooting-Star im Tor muss Hannover 96 im Spitzenspiel bei Borussia Dortmund zurechtkommen:  Ron-Robert Zieler ist über individuelles Reha-Training noch nicht hinausgekommen. Somit wird zum dritten Mal in Folge Florian Fromlowitz das Tor beim Überraschungsdritten hüten. Fromlowitz hatte seinen Stammplatz in der Winterpause an Zieler verloren. Vor drei Wochen gab er beim Gastspiel in Köln sein Comeback, als Zieler verletzt ausgewechselt werden musste.

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung