Cookie-Einstellungen
Fussball

Kaiser sieht schlechte Vorzeichen für Bayern

SID
Franz Beckenbauer absolvierte in seiner aktive Zeit 427 Spiele für die Bayern
© Getty

13 WM-Stars fehlen Bayern München bis in den August. Bayerns Ehrenpräsident Franz Beckenbauer sieht darin "schlechtestmögliche" Bedingungen für die Saison-Vorbereitung.

Bayern München startet am Donnerstag in die zweite Phase der Vorbereitung auf die neue Saison - doch die Vorzeichen sind nicht gerade günstig.

"Für van Gaal ist das die schlechtestmögliche Vorbereitung", sagte Bayerns Ehrenpräsident Franz Beckenbauer der "Sport-Bild". 13 WM-Stars fehlen dem Doublegewinner bis in den August.

0:6 zum Auftakt

Der Kaiser fühlt sich aus diesem Grund an seine aktive Zeit erinnert, insbesondere an den Sommer 1974. Damals war Deutschland mit dem Bayern-Block Beckenbauer, Sepp Maier, Georg Schwarzenbeck, Paul Breitner, Gerd Müller und Uli Hoeneß Weltmeister geworden.

Zum Auftakt der neuen Saison 1974/1975 kassierte München die höchste Auswärtsniederlage seiner Bundesliga-Geschichte - 0:6 bei Kickers Offenbach. Beckenbauer: "Wir hatten damals über 100 Spiele in den Knochen, viele leichtere Freundschaftsspiele mit eingerechnet."

Bayern München eröffnet am 20. August die neue Saison mit dem Heimspiel gegen Ex-Meister VfL Wolfsburg.

Butt: 2011 muss nicht Schluss sein

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung