Cookie-Einstellungen
Fussball

Bayern auch heiß auf Grosso und Trezeguet?

Von SPOX
Alkmaar verlangt 2,5 Millionen Euro Ablöse für Meistertrainer Louis van Gaal
© Getty

Beim FC Bayern wird geplant und gerechnet. Nun gibt's das erste Resultat: Louis van Gaal kann kommen. Schon am Montag sollen die Verträge unterzeichnet werden. Und mehrere Top-Stars sollen möglichst schnell folgen.

Wie die niederländische Tageszeitung "Algemeen Dagblad" meldet, hat sich der Rekordmeister mit van Gaal über einen mehrjährigen Vertrag geeinigt.

Demnach steht einem Wechsel des 57-jährigen Alkmaar-Trainers zum deutschen Branchenführer nichts mehr im Wege.

Wie die "AD" berichtet, treffen sich die Verantwortlichen beider Klubs am Wochenende. Es geht um die letzten Details.

Van Gaal hat schon einen Co-Trainer

Denn Alkmaar-Boss Dirk Scheringa will 2,5 Millionen Ablöse für van Gaal (Vertrag bis 2010) kassieren. "Louis glaubt, er bekäme von uns die Freigabe, weil er uns zum Meister gemacht hat. Aber das kommt absolut nicht in Frage", sagte Scheringa zuletzt - und eröffnete damit den Trainer-Poker!

Dabei plant van Gaal schon den neuen Trainerstab. So wird Andries Jonker, technischer Direktor und ehemaliger Trainer von Erstligist Willem II, wohl als Co-Trainer von van Gaal an die Isar wechseln.

Tendenz: Den ersten Groß-Kaliber hat Hoeneß sich geangelt. Weitere Hochkaräter sollen nun folgen.

Medien: Grosso ein Thema

Neben Werder Bremens Diego sollen auch Fabio Grosso und David Trezeguet an die Säbener Straße wechseln.

Bei Diego ist immerhin schon klar: Der Superstar wird wechseln. Die Frage ist nur - wohin? Bislang galt Juventus Turin als erste Adresse. Doch Hoeneß hat das Gefühl, "dass Diego im Prinzip zum FC Bayern will".

Mit Fabio Grosso (Olympique Lyon) ist einer im Gespräch, den die Bayern bereits im August des letzten Jahres holen wollten. Weltmeister Grosso war nach dem Wechsel von Marcell Jansen zum HSV ein ganz heißer Kandidat. Laut "Sky Sport 24" ist der 31-Jährige nun wieder ein Thema für Bayerns linke Abwehrseite.

Hoeneß heiß auf Trezeguet?

Grosso? Ist das nicht der? Genau. Der Italiener traf im Halbfinale der WM 2006 gegen Deutschland zum 1:0 in der Verlängerung. Im WM-Finale 2006 in Berlin gegen Frankreich (5:3 im Elfmeterschießen) versenkte er den letzten Strafstoß. So einer bei Bayern - das würde sicher gut passen.

Genau wie ein David Trezeguet. Der Juve-Star (Vertrag bis 2011) hat offenbar keine Lust mehr auf Turin. Sein Berater Antonio Caliendo betont immer wieder, dass Trezeguet den Klub verlassen möchte.

Das italienische Sportportal "Sportmediaset" weiß nun: Hoeneß ist längst dran am Super-Stürmer! Denn im Angriff müssen die Bayern unbedingt nachlegen. Denn: "Nur" Toni, Klose, Olic -  das ist van Gaal aller Voraussicht nach einer zu wenig.

Louis van Gaal im Porträt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung