Cookie-Einstellungen
Fussball

Klinsmann will "taz" verklagen

SID
Jürgen Klinsmann will eine Klage gegen die "taz" einreichen
© Getty

Trainer Jürgen Klinsmann vom deutschen Meister Bayern München will die Berliner Tageszeitung "taz" auf Schadenersatz und Unterlassung verklagen.

Laut "taz" habe die Zeitung ein entsprechendes Schreiben der von Klinsmann beauftragten Anwälte erhalten.

Klinsmann "zutiefst und massiv" in Menschenwürde verletzt

Darin heißt es, dass sich Klinsmann "zutiefst und massiv" in seiner Menschenwürde und seinem Persönlichkeitsrecht verletzt fühle.

Die "taz" hatte den in der Kritik stehenden Klinsmann in ihrer Ausgabe am Ostersamstag in einer satirischen Darstellung am Kreuz abgebildet, neben der Schlagzeile "Always Look on the Bright Side of Life" als Anspielung auf den Monty-Python-Film "Das Leben des Brian" und mit der Unterzeile "Von Deutschlands Superstar zu Bayerns Buhmann".

Bayern-Sprecher Markus Hörwick hatte die Darstellung des gekreuzigten Coaches bereits als "die vielleicht schlimmste Entgleisung, die es in den deutschen Medien jemals gegeben hat" bezeichnet.

Alle News rund um die Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung