Cookie-Einstellungen
Fussball

Enke darf mit Bayern verhandeln

SID
Robert Enke erhielt die Erlaubnis mit Bayern München zu verhandeln
© Getty

Klubchef Martin Kind vom Bundesligisten Hannover 96 hat Bayern München seine Verhandlungsbereitschaft für einen möglichen Wechsel von Nationaltorhüter Robert Enke zum deutschen Rekordmeister signalisiert.

"Wir sind offen für Gespräche und wissen, dass Robert bei den Bayern auf der Liste landen könnte", sagte der 64-Jährige nach dem 2:0-Sieg der Niedersachsen gegen Hertha BSC Berlin am Samstag.

Gleichzeitig betonte Kind allerdings, dass er bisher mit keinem Vertreter der Bayern über Enke gesprochen habe.

Vertrag bei hannover bis 2010

"Es gibt weder einen telefonischen Kontakt, noch eine Anfrage." Enke selbst meinte zu den Spekulationen: "Bisher gibt es keinen Kontakt und wer sagt, dass die Bayern mich überhaupt wollen", meinte der 31-Jährige.

Der noch bis 2010 an Hannover gebundene Enke wird bei den Bayern als zukünftige Nummer eins gehandelt, nachdem Michael Rensing von Trainer Jürgen Klinsmann zuletzt auf die Bank verbannt und von Routinier Jörg Butt vertreten worden war.

Robert Enke im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung