Cookie-Einstellungen
Fussball

Jol heizt Spekulationen um van der Vaart an

SID
Rafael van der Vaart spielte von 2005 bis 2008 beim Hamburger SV
© sid

Der bei Real Madrid unglückliche Rafael van der Vaart wäre beim Hamburger SV immer willkommen. "Ich verfolge Rafaels Entwicklung genau", so Trainer Jol über seinen Landsmann.

Trainer Martin Jol vom Hamburger SV hat die Spekulationen über eine mögliche Rückkehr von Mittelfeld-Star Rafael van der Vaart von Real Madrid angeheizt.

"Sagen wir es so: Wenn Rafael die Entscheidung für sich trifft, Real Madrid wieder zu verlassen und nach Deutschland zurückzukommen, dann kann es für ihn nur einen Verein geben - und das ist der HSV. Wir sind auf jeden Fall ganz dicht an ihm dran, wissen, wie er empfindet. Allein schon durch die enge Freundschaft zwischen ihm und Joris Mathijsen", sagte der Niederländer der "Welt am Sonntag" über seinen Landsmann, der die Hanseaten zu Saisonbeginn in Richtung Real verlassen hatte.

Jol verfolgt van der Vaart "genau"

Der Spieler "tut mir wirklich leid", äußerte Jol: "Ich verfolge Rafaels Entwicklung genau. Wenn er in Hamburg geblieben wäre, hätte er zu einer Legende werden können. Wie Uwe Seeler oder wie Kevin Keegan."

In den Jahren, in denen der niederländische Nationalspieler in Hamburg gespielt habe, sei er an fast der Hälfte aller Tore beteiligt gewesen. "Über seinen sportlichen Wert muss man sicher nicht diskutieren", so Jol.

Stelle in Konterstark dein eigenes Team zusammen und gewinne den Titel

Zuletzt hatte sich schon der niederländische Bondscoach Bert van Marwijk besorgt aufgrund der fehlenden Spielpraxis seiner Stars beim spanischen Meister geäußert.

Van der Vaart in Madrid unzufrieden

Van der Vaart, Klaas Jan Huntelaar, Wesley Sneijder, Arjen Robben und Royston Drenthe zählen nicht dauerhaft zur Anfangsformation der Königlichen und kommen nur zu Kurzeinsätzen.

Sechster holländischer Real-Profi ist der derzeit verletzte Ruud van Nistelrooy.

"Für einen kurzen Zeitraum ist das kein Problem, da sie auf hohem Niveau trainieren. Aber je näher wir an die Weltmeisterschaft kommen, desto wichtiger ist es, regelmäßig zu spielen. So kann es nicht lange weitergehen, aber das wissen die Spieler auch", sagte der ehemalige Dortmunder Bundesliga-Trainer van Marwijk.

Der Kader des HSV im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung