Cookie-Einstellungen
Fussball

Schweinsteiger will unbedingt in die Mitte

Von SPOX
Bastian Schweinsteiger hat seinen Vertrag bei den Bayern bis zum 30. Juni 2012 verlängert
© Getty

Durch die Vertragsverlängerung mit Bastian Schweinsteiger hat der FC Bayern München eine der wichtigsten Baustellen des Winters frühzeitig geschlossen. Bei den Verhandlungen ging es derweil nicht allein um Geld und Laufzeit. Schweinsteiger will eine andere Position auf dem Platz - der Nationalspieler will ab in die Mitte.
 

Bastian Schweinsteigers Vertrag bei den Bayern läuft bis zum 30. Juni 2012. Bis dahin hat sich der 24-Jährige ehrgeizige Ziele gesetzt. Der Nationalspieler, der bisher die rechte Seite des Rekordmeisters beackert, möchte ins zentrale Mittelfeld. Und zwar so gerne, dass er das Thema bei den Vertragsverhandlungen auf den Tisch gebracht hat.

"Da bin ich am stärksten"

"Ich sehe mich weiter als zentraler Mittelfeldspieler. Da bin ich am stärksten, so wurde ich ausgebildet. Auch darüber haben wir uns bei den Vertragsgesprächen unterhalten", so Schweinsteiger in der Münchner "tz".

In der Nationalmannschaft hat Schweinsteiger sein Können in der Zentrale bereits unter Beweis gestellt.

Selbstbewusst trotz Altintops Rückkehr

Mit der Rückkehr seines lange verletzten Teamkollegen Hamit Altintop, der eine Option für die rechte Bayern-Seite ist, habe der Wunsch allerdings nichts zu tun: "Der Trainer stellt auf und damit ist das Thema erledigt. Wenn ich gesund und fit war, habe ich auch immer gespielt", sagt Schweinsteiger.

In der Hinrunde der Bundesliga kam Bastian Schweinsteiger 15 Mal zum Einsatz und erzielte dabei drei Tore.

Hier geht's zur Presseschau der Bundesliga

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung