Cookie-Einstellungen
Fussball

Polizei stoppt Rostock-Fans

SID

Rostock - Die Polizei hat am Freitagabend gewaltbereite Fußball-Fans des FC Hansa Rostock auf der Fahrt zum Bundesliga- Auswärtsspiel ihrer Mannschaft beim Karlsruher SC gestoppt.

Wie die Behörde mitteilte, wurden an den Bahnhöfen Rostock und Güstrow Anhänger-Gruppen überprüft. Dabei wurden fünf Hansa-Fans, die bereits mehrfach an gewalttätigen Ausschreitungen beteiligt waren, vorbeugend in Gewahrsam genommen. Insgesamt 26 Fans verzichteten freiwillig auf die Weiterfahrt. In 67 Fällen wurden die Personalien festgestellt.

In der laufenden Saison gab es immer wieder Zwischenfälle mit Hansa- Fans, die im Zug reisten, zuletzt nach dem Spiel gegen den FC Schalke 04 am vergangenen Wochenende.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung