-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

FCB fordert Ruhe von Sagnol

SID

München/Braga - Der FC Bayern München hat von Willy Sagnol Ruhe bis zur Winterpause Ruhe eingefordert und will nach der Hinrunde über den Wechselwunsch des Franzosen befinden.

"Wir haben ihm dringend empfohlen, dass er bis zum 19. Dezember Ruhe gibt. Am 20., 21. Dezember, wenn die Hinrunde gespielt ist, werden wir die Dinge bewerten", sagte Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge einen Tag vor dem UEFA-Cup-Spiel beim SC Braga.

Der Außenverteidiger, der nach dem Bundesliga-Spiel des FC Bayern gegen den VfL Wolfsburg überraschend Wechsel-Absichten auf den Tisch gelegt hatte, habe den falschen Weg eingeschlagen, sagte Rummenigge.

In dieser Woche hatte die Chefetage des FC Bayern den Franzosen zum Rapport bestellt. "Verstanden hat er es, ob er einsichtig ist, werden wir sehen", sagte Rummenigge. Ein lange verletzter Spieler könne nicht in einer knappen Partie Spielpraxis fordern, wenn er gerade erst zurückgekehrt sei. Trainer Ottmar Hitzfeld wollte sich zur Personalie nicht mehr groß äußern. "Wir haben alles besprochen, was es gab", sagte der Coach.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung