Cookie-Einstellungen

Als sich Koeman mit Olaf Thons Trikot den Hintern abwischte

 
Im Juni 1988 kam es im EM-Halbfinale zwischen Deutschland und den Niederlanden zu einem Skandal, der die Feindschaft beider Nationen über Jahre prägte: Ronald Koeman wischte sich nach dem 2:1-Sieg den Hintern mit dem Trikot von Olaf Thon ab!
© IMAGO / Laci Perenyi, getty
Im Juni 1988 kam es im EM-Halbfinale zwischen Deutschland und den Niederlanden zu einem Skandal, der die Feindschaft beider Nationen über Jahre prägte: Ronald Koeman wischte sich nach dem 2:1-Sieg den Hintern mit dem Trikot von Olaf Thon ab!
Die deutschen Fans im Hamburger Volksparkstadion kochten vor Wut, während der spätere Europameister Oranje Euphorie auslöste. 9 Millionen Menschen feierten in den Niederlanden mit - die größte Massenkundgebung seit der Befreiung von den Nazis 1945!
© IMAGO / Sven Simon
Die deutschen Fans im Hamburger Volksparkstadion kochten vor Wut, während der spätere Europameister Oranje Euphorie auslöste. 9 Millionen Menschen feierten in den Niederlanden mit - die größte Massenkundgebung seit der Befreiung von den Nazis 1945!
Anlässlich des 58. Geburtstages des Niederländers, der bis Oktober 2021 Barca trainierte, am 21. März zeigt euch SPOX die Akteure der damaligen Partie und geht der Frage nach, wo die Legenden von damals mittlerweile gelandet sind!
© getty
Anlässlich des 58. Geburtstages des Niederländers, der bis Oktober 2021 Barca trainierte, am 21. März zeigt euch SPOX die Akteure der damaligen Partie und geht der Frage nach, wo die Legenden von damals mittlerweile gelandet sind!
NIEDERLANDE - TOR - HANS VAN BREUKELEN: Der ehemalige "Elfmetertöter" beendete sein Karriere 1994 im Trikot der PSV Eindhoven und sitzt mittlerweile im Aufsichtsrat des Champions-League-Teilnehmers.
© getty
NIEDERLANDE - TOR - HANS VAN BREUKELEN: Der ehemalige "Elfmetertöter" beendete sein Karriere 1994 im Trikot der PSV Eindhoven und sitzt mittlerweile im Aufsichtsrat des Champions-League-Teilnehmers.
ABWEHR - RONALD KOEMAN: Nach seinem Karriereende wurde Koeman Trainer. Im August 2020 übernahm er den Trainerstuhl beim kriselnden FC Barcelona, gut ein Jahr später war nach durchwachsenen Resultaten wieder Schluss.
© getty
ABWEHR - RONALD KOEMAN: Nach seinem Karriereende wurde Koeman Trainer. Im August 2020 übernahm er den Trainerstuhl beim kriselnden FC Barcelona, gut ein Jahr später war nach durchwachsenen Resultaten wieder Schluss.
FRANK RIJKAARD: Nach seinem Karriereende trainierte Rijkaard fünf Jahre lang den FC Barcelona und später die saudi-arabische Nationalmannschaft. Heute hat er sich nahezu komplett aus dem Fußballgeschäft zurückgezogen.
© getty
FRANK RIJKAARD: Nach seinem Karriereende trainierte Rijkaard fünf Jahre lang den FC Barcelona und später die saudi-arabische Nationalmannschaft. Heute hat er sich nahezu komplett aus dem Fußballgeschäft zurückgezogen.
BERRY VAN AERLE: "Turbo Berry" beendete seine Karriere in seiner Geburtsstadt Helmond und arbeitete danach mehrere Jahre als Postbote, was zu viel Aufmerksamkeit führte. Seit 2001 ist er für die PSV Eindhoven als Scout unterwegs.
© getty
BERRY VAN AERLE: "Turbo Berry" beendete seine Karriere in seiner Geburtsstadt Helmond und arbeitete danach mehrere Jahre als Postbote, was zu viel Aufmerksamkeit führte. Seit 2001 ist er für die PSV Eindhoven als Scout unterwegs.
ADRI VAN TIGGELEN: Im Anschluss an seine Zeit als Profi trainierte van Tiggelen in der niederländischen Eredivisie. Ab 2018 als Scout für Sparta Rotterdam aktiv, zudem Trainer bei Oud Beijerland. Seit Sommer 2021 ohne Anstellung.
© getty
ADRI VAN TIGGELEN: Im Anschluss an seine Zeit als Profi trainierte van Tiggelen in der niederländischen Eredivisie. Ab 2018 als Scout für Sparta Rotterdam aktiv, zudem Trainer bei Oud Beijerland. Seit Sommer 2021 ohne Anstellung.
MITTELFELD - ERWIN KOEMAN: Ronald's Bruder Erwin agierte seit 1998 als Trainer zahlreicher Mannschaften, darunter auch die Nationalteams von Ungarn und Oman. Zudem ist er, aufgrund der Krankheit seiner Tochter, seit 2004 Botschafter des Epilepsie-Fonds.
© IMAGO / WEREK
MITTELFELD - ERWIN KOEMAN: Ronald's Bruder Erwin agierte seit 1998 als Trainer zahlreicher Mannschaften, darunter auch die Nationalteams von Ungarn und Oman. Zudem ist er, aufgrund der Krankheit seiner Tochter, seit 2004 Botschafter des Epilepsie-Fonds.
ARNOLD MÜHREN: Der Mittelfeldmotor trainierte bis 2000 in der Fußballschule von Ajax Amsterdam und zog sich danach aus dem Profisport zurück. Nebenbei spezialisierte sich der 69-Jährige auf Firmenpräsentationen und Fußballkliniken.
© IMAGO / Sportfoto Rudel
ARNOLD MÜHREN: Der Mittelfeldmotor trainierte bis 2000 in der Fußballschule von Ajax Amsterdam und zog sich danach aus dem Profisport zurück. Nebenbei spezialisierte sich der 69-Jährige auf Firmenpräsentationen und Fußballkliniken.
JAN WOUTERS: Nach dem Pokalsieg 1996 mit PSV arbeitete Wouters bei zahlreichen Teams als Assistenztrainer, unter anderem für Ajax und die Glasgow Rangers. Bis 2018 bei Feyenoord Rotterdam als Co-Trainer aktiv, seit 2021 in Sittard in gleicher Position.
© getty
JAN WOUTERS: Nach dem Pokalsieg 1996 mit PSV arbeitete Wouters bei zahlreichen Teams als Assistenztrainer, unter anderem für Ajax und die Glasgow Rangers. Bis 2018 bei Feyenoord Rotterdam als Co-Trainer aktiv, seit 2021 in Sittard in gleicher Position.
GERALD VANENBURG: "Geraldinho" trainierte bis 2005 unter anderem den TSV 1860 München. Ab August 2020 leitete er das Techniktraining der U17- und U18-Mannschaften von Ajax Amsterdam und rückte in dieser Rolle 2021 zu Ajax II auf.
© getty
GERALD VANENBURG: "Geraldinho" trainierte bis 2005 unter anderem den TSV 1860 München. Ab August 2020 leitete er das Techniktraining der U17- und U18-Mannschaften von Ajax Amsterdam und rückte in dieser Rolle 2021 zu Ajax II auf.
ANGRIFF - RUUD GULLIT: Der Kapitän des Europameisters ist auch heute noch im Fußballgeschäft zu finden. Beim niederländischen Ableger von RTL arbeitet Gullit als Fußball-Analyst und tritt bei BBC und Sky Sports gelegentlich als Gastmoderator auf.
© getty
ANGRIFF - RUUD GULLIT: Der Kapitän des Europameisters ist auch heute noch im Fußballgeschäft zu finden. Beim niederländischen Ableger von RTL arbeitet Gullit als Fußball-Analyst und tritt bei BBC und Sky Sports gelegentlich als Gastmoderator auf.
MARCO VAN BASTEN: Mit 5 Toren wurde van Basten EM-Torschützenkönig. Bis 2018 arbeitete er bei der FIFA als Funktionär und wurde danach TV-Experte. Seit 2020 begleitet er bei Ziggo Sport die Übertragungen zahlreicher internationaler Topspiele.
© getty
MARCO VAN BASTEN: Mit 5 Toren wurde van Basten EM-Torschützenkönig. Bis 2018 arbeitete er bei der FIFA als Funktionär und wurde danach TV-Experte. Seit 2020 begleitet er bei Ziggo Sport die Übertragungen zahlreicher internationaler Topspiele.
EINGEWECHSELT - WIM KIEFT: Nachdem Kieft zwischenzeitlich als TV-Analyst und Trainer zu sehen war, wurde 2014 bekannt, dass er lange Zeit kokainabhängig war. In seiner Biografie schrieb er darüber und erhielt dafür den Preis für das Sportbuch des Jahres.
© getty
EINGEWECHSELT - WIM KIEFT: Nachdem Kieft zwischenzeitlich als TV-Analyst und Trainer zu sehen war, wurde 2014 bekannt, dass er lange Zeit kokainabhängig war. In seiner Biografie schrieb er darüber und erhielt dafür den Preis für das Sportbuch des Jahres.
TRAINER - RINUS MICHELS: Der Verfechter des "Totalen Fußballs" führte die Niederländer 1974 zum Vize-Weltmeistertitel und wurde 25 Jahre später zum "Trainer des Jahrhunderts" gekürt. 2005 verstarb er im Alter von 77 Jahren.
© getty
TRAINER - RINUS MICHELS: Der Verfechter des "Totalen Fußballs" führte die Niederländer 1974 zum Vize-Weltmeistertitel und wurde 25 Jahre später zum "Trainer des Jahrhunderts" gekürt. 2005 verstarb er im Alter von 77 Jahren.
DEUTSCHLAND - TOR - EIKE IMMEL: Nach zahlreichen Trainerstationen musste Immel 2008 Privatinsolvenz anmelden und war bei mehreren Reality-Shows zu sehen. Mittlerweile engagiert er sich bei seinem Jugendverein TSV Eintracht Stadtallendorf.
© IMAGO / Sven Simon
DEUTSCHLAND - TOR - EIKE IMMEL: Nach zahlreichen Trainerstationen musste Immel 2008 Privatinsolvenz anmelden und war bei mehreren Reality-Shows zu sehen. Mittlerweile engagiert er sich bei seinem Jugendverein TSV Eintracht Stadtallendorf.
ABWEHR - ULI BOROWKA: Nach dem Ende seiner Karriere sorgte Borowka mit Alkoholproblemen für Aufsehen. Seit seiner Entziehungskur 2000 lebt er abstinent und trainierte zwischenzeitlich bei einigen Amateurteams.
© IMAGO / HJS
ABWEHR - ULI BOROWKA: Nach dem Ende seiner Karriere sorgte Borowka mit Alkoholproblemen für Aufsehen. Seit seiner Entziehungskur 2000 lebt er abstinent und trainierte zwischenzeitlich bei einigen Amateurteams.
ANDREAS BREHME: Bis 2002 war Brehme Teammanager beim 1.FC Kaiserslautern und wurde in Folge eines Steuerskandals im Verein entlassen. Später war er als DFB-Botschafter tätig und leitete die Aktion 1000 Mini-Spielfelder für Kinder und Jugendliche.
© getty
ANDREAS BREHME: Bis 2002 war Brehme Teammanager beim 1.FC Kaiserslautern und wurde in Folge eines Steuerskandals im Verein entlassen. Später war er als DFB-Botschafter tätig und leitete die Aktion 1000 Mini-Spielfelder für Kinder und Jugendliche.
MATTHIAS HERGET: Seit 1994 ist er für diverse Fußballschulen tätig und gibt Seminare für Amateurtrainer. Im April 2013 wurde Herget sportlicher Leiter des Oberligisten Schwarz-Weiß Essen - allerdings nur für gut ein Jahr.
© getty
MATTHIAS HERGET: Seit 1994 ist er für diverse Fußballschulen tätig und gibt Seminare für Amateurtrainer. Im April 2013 wurde Herget sportlicher Leiter des Oberligisten Schwarz-Weiß Essen - allerdings nur für gut ein Jahr.
JÜRGEN KOHLER: 2018 trainierte Kohler die A-Junioren von Viktoria Köln und stieg wenig später mit den Profis als Interimstrainer in die 3. Liga auf. Zudem arbeitet er als Vermögensberater und berät zahlreiche Klubs, auch im Frauenfußball.
© getty
JÜRGEN KOHLER: 2018 trainierte Kohler die A-Junioren von Viktoria Köln und stieg wenig später mit den Profis als Interimstrainer in die 3. Liga auf. Zudem arbeitet er als Vermögensberater und berät zahlreiche Klubs, auch im Frauenfußball.
MITTELFELD - LOTHAR MATTHÄUS: Seit 2001 war er im Trainergeschäft und nebenbei als Kolumnist für Sport Bild tätig. Seit 2012 ist er als TV-Experte bei Sky zu sehen und verfasst eine wöchentliche Kolumne.
© getty
MITTELFELD - LOTHAR MATTHÄUS: Seit 2001 war er im Trainergeschäft und nebenbei als Kolumnist für Sport Bild tätig. Seit 2012 ist er als TV-Experte bei Sky zu sehen und verfasst eine wöchentliche Kolumne.
WOLFGANG ROLFF: Fast zehn Jahre lang war Rolff Co-Trainer an der Seite von Thomas Schaaf in Bremen, Frankfurt und Hannover. 2020 trainierte er den arabischen Verein Laval United FC und sprang 2021 nochmal für zwei Wochen als Co bei Werder ein.
© getty
WOLFGANG ROLFF: Fast zehn Jahre lang war Rolff Co-Trainer an der Seite von Thomas Schaaf in Bremen, Frankfurt und Hannover. 2020 trainierte er den arabischen Verein Laval United FC und sprang 2021 nochmal für zwei Wochen als Co bei Werder ein.
OLAF THON: Von 2005 bis 2008 war Thon Mitglied im Aufsichtsrat des FC Schalke 04 und ist mittlerweile als Repräsentant für die Knappen tätig. Nebenbei arbeitet er als Kolumnist und TV-Experte im deutschen Fernsehen.
© getty
OLAF THON: Von 2005 bis 2008 war Thon Mitglied im Aufsichtsrat des FC Schalke 04 und ist mittlerweile als Repräsentant für die Knappen tätig. Nebenbei arbeitet er als Kolumnist und TV-Experte im deutschen Fernsehen.
FRANK MILL: Für ein Jahr war Mill als Manager bei Fortuna Düsseldorf im Amt, wurde jedoch zum Saisonende 1997 entlassen. Heute ist er Unternehmer und betreibt eine Fußballschule unter dem Namen "Kidsactive".
© IMAGO / WEREK
FRANK MILL: Für ein Jahr war Mill als Manager bei Fortuna Düsseldorf im Amt, wurde jedoch zum Saisonende 1997 entlassen. Heute ist er Unternehmer und betreibt eine Fußballschule unter dem Namen "Kidsactive".
ANGRIFF - JÜRGEN KLINSMANN: 2006 schrieb Klinsmann das Sommermärchen als Bundestrainer mit und legte sein Amt danach nieder. In den Folgejahren trainierte er die Nationalmannschaft der USA, den FC Bayern München und Hertha BSC.
© getty
ANGRIFF - JÜRGEN KLINSMANN: 2006 schrieb Klinsmann das Sommermärchen als Bundestrainer mit und legte sein Amt danach nieder. In den Folgejahren trainierte er die Nationalmannschaft der USA, den FC Bayern München und Hertha BSC.
RUDI VÖLLER: Auch "Tante Käthe" saß zeitweise auf dem Trainerstuhl der deutschen Nationalmannschaft und führte sie 2002 ins Finale der WM. 2004 trat er nach dem EM-Vorrunden-Aus zurück und ist seit Jahren Sportdirektor in Leverkusen. Bald ist Schluss.
© getty
RUDI VÖLLER: Auch "Tante Käthe" saß zeitweise auf dem Trainerstuhl der deutschen Nationalmannschaft und führte sie 2002 ins Finale der WM. 2004 trat er nach dem EM-Vorrunden-Aus zurück und ist seit Jahren Sportdirektor in Leverkusen. Bald ist Schluss.
EINGEWECHSELT - HANS PFLÜGLER: Noch vor seinem Durchbruch studierte er Stahlbauingenieurwesen. Von 1992 bis 2017 leitete er die Abteilung "Outlets" im Merchandise des FC Bayern München und betreibt nebenbei eine Pension in seiner Heimatstadt Freising.
© IMAGO / Buzzi
EINGEWECHSELT - HANS PFLÜGLER: Noch vor seinem Durchbruch studierte er Stahlbauingenieurwesen. Von 1992 bis 2017 leitete er die Abteilung "Outlets" im Merchandise des FC Bayern München und betreibt nebenbei eine Pension in seiner Heimatstadt Freising.
PIERRE LITTBARSKI: Auch Littbarski wurde Trainer und landete bis 2012 bei mehreren internationalen Vereinen. Seitdem leitete er den Arbeitsbereich "Spielerbeobachtung und Entwicklung" des VfL Wolfsburg und ist mittlerweile Markenbotschafter der Wölfe.
© getty
PIERRE LITTBARSKI: Auch Littbarski wurde Trainer und landete bis 2012 bei mehreren internationalen Vereinen. Seitdem leitete er den Arbeitsbereich "Spielerbeobachtung und Entwicklung" des VfL Wolfsburg und ist mittlerweile Markenbotschafter der Wölfe.
TRAINER - FRANZ BECKENBAUER: Bis 2009 war Beckenbauer Präsident des FC Bayern und ist seitdem Ehrenpräsident. Zudem war er Präsident des Organisationskomitees der WM 2006 und danach für die BILD-Zeitung und Sky aktiv. Mittlerweile lebt er zurückgezogen.
© getty
TRAINER - FRANZ BECKENBAUER: Bis 2009 war Beckenbauer Präsident des FC Bayern und ist seitdem Ehrenpräsident. Zudem war er Präsident des Organisationskomitees der WM 2006 und danach für die BILD-Zeitung und Sky aktiv. Mittlerweile lebt er zurückgezogen.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung