Cookie-Einstellungen
Fussball

Analog zum "Kölner Keller": UEFA bekommt Video-Raum

SID
Der VAR soll den Schiedsrichtern die Arbeit erleichtern.

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) bekommt nun auch ihren eigenen Videobeweis-Raum analog zum "Kölner Keller" in der Bundesliga. Die neue Infrastruktur im UEFA-Hauptquartier im schweizerischen Nyon wird zum ersten Mal am Mittwoch bei der Partie in der Champions League zwischen dem FC Sevilla und dem FC Chelsea (21 Uhr) eingesetzt.

Bisher waren die Video-Assistenten im Europacup stets in einer mobilen Einrichtung vor Ort im Einsatz.

Allerdings geht die UEFA auf Nummer sicher. Während ein Schiedsrichter-Team in Nyon arbeitet, wird eine Ersatz-Mannschaft wie bisher in Sevilla auf dem Stadiongelände stationiert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung