Günter Netzer feiert 75. Geburtstag: Das sind seine besten Sprüche

 
Rebell, Stilikone, Frauenschwarm: Günter Netzer wird am heutigen Samstag 75 Jahre alt. Zu Ehren eines der besten Fußballer der deutschen Geschichte präsentiert SPOX Netzers beste Sprüche – als Spieler und TV-Experte.
© getty
Rebell, Stilikone, Frauenschwarm: Günter Netzer wird am heutigen Samstag 75 Jahre alt. Zu Ehren eines der besten Fußballer der deutschen Geschichte präsentiert SPOX Netzers beste Sprüche – als Spieler und TV-Experte.
"Kopfball war für mich immer so etwas Ähnliches wie Handspiel."
© getty
"Kopfball war für mich immer so etwas Ähnliches wie Handspiel."
"Während ich mich bückte, hat mir der Franz Beckenbauer mal einen Freistoß gestohlen. Mensch, war ich sauer, aber leider ging der Ball rein."
© imago images
"Während ich mich bückte, hat mir der Franz Beckenbauer mal einen Freistoß gestohlen. Mensch, war ich sauer, aber leider ging der Ball rein."
"Alle wollen an meine Haare!"
© imago images
"Alle wollen an meine Haare!"
Delling: "Wo waren Sie am 7. Juli 1974?" Netzer: "Im Stadion, mein Gott! Nur leider hat man mich nicht spielen lassen." Delling: "Ich frage das nicht, um Sie zu ärgern." Netzer: "Doch!"
© imago images
Delling: "Wo waren Sie am 7. Juli 1974?" Netzer: "Im Stadion, mein Gott! Nur leider hat man mich nicht spielen lassen." Delling: "Ich frage das nicht, um Sie zu ärgern." Netzer: "Doch!"
"Die meisten Spiele, die 1:0 ausgingen, wurden gewonnen."
© imago images
"Die meisten Spiele, die 1:0 ausgingen, wurden gewonnen."
Delling: "Sie haben die WM doch sicher auch genossen." Netzer: "Oh ja. Und wenn Sie nicht dabei gewesen wären, noch mehr."
© imago images
Delling: "Sie haben die WM doch sicher auch genossen." Netzer: "Oh ja. Und wenn Sie nicht dabei gewesen wären, noch mehr."
Über seine rhetorischen Fähigkeiten: "Man wusste bei mir immer, wo ich dran war."
© getty
Über seine rhetorischen Fähigkeiten: "Man wusste bei mir immer, wo ich dran war."
"Da haben Spieler auf dem Spielfeld gestanden, gestandene Spieler."
© imago images
"Da haben Spieler auf dem Spielfeld gestanden, gestandene Spieler."
"Ich, mit meinem Röntgen-Blick habe das natürlich sofort gesehen!"
© getty
"Ich, mit meinem Röntgen-Blick habe das natürlich sofort gesehen!"
"Ich war am besten, wenn ich in schlechter Form war."
© getty
"Ich war am besten, wenn ich in schlechter Form war."
"Ich hoffe, dass die deutsche Mannschaft auch in der 2. Halbzeit eine runde Leistung zeigt, das würde die Leistung abrunden!"
© getty
"Ich hoffe, dass die deutsche Mannschaft auch in der 2. Halbzeit eine runde Leistung zeigt, das würde die Leistung abrunden!"
"Ich persönlich habe mir bei jedem Trainingslager überlegt, ob ich aufhöre Fußball zu spielen."
© getty
"Ich persönlich habe mir bei jedem Trainingslager überlegt, ob ich aufhöre Fußball zu spielen."
Delling: "Sie haben auch die Spieler der Färöer-Inseln gesehen. Haben Sie auch dieses selbstbewusste Siegerlächeln bemerkt?" Netzer: "Nö, ich hatte eigentlich festgestellt, dass die auch so Milchgesichter haben wie Sie."
© imago images
Delling: "Sie haben auch die Spieler der Färöer-Inseln gesehen. Haben Sie auch dieses selbstbewusste Siegerlächeln bemerkt?" Netzer: "Nö, ich hatte eigentlich festgestellt, dass die auch so Milchgesichter haben wie Sie."
"Der Kopf denkt, der Fuß versenkt."
© imago images
"Der Kopf denkt, der Fuß versenkt."
"Fußball ist Drama, Blindheit, Fehlentscheidung, Rachlust und Tragödie."
© getty
"Fußball ist Drama, Blindheit, Fehlentscheidung, Rachlust und Tragödie."
Delling: "Man sieht schon am Anlauf, dass dieser Elfmeter lieblos geschossen wurde." Netzer: "Sie sind der wahre Fachmann. Ich sehe an diesem Anlauf gar nichts."
© getty
Delling: "Man sieht schon am Anlauf, dass dieser Elfmeter lieblos geschossen wurde." Netzer: "Sie sind der wahre Fachmann. Ich sehe an diesem Anlauf gar nichts."
"Man muss feststellen, dass der Spruch auch nicht mehr stimmt, dass der Schütze nicht selber schießen soll. Ich stelle fest, dass der Schütze sehr wohl den Elfmeter selber schießt."
© getty
"Man muss feststellen, dass der Spruch auch nicht mehr stimmt, dass der Schütze nicht selber schießen soll. Ich stelle fest, dass der Schütze sehr wohl den Elfmeter selber schießt."
"Ihre Laufbereitschaft kommt nicht zum Tragen, weil sie nicht wissen wohin."
© imago images
"Ihre Laufbereitschaft kommt nicht zum Tragen, weil sie nicht wissen wohin."
"Die Bundesliga stirbt auf lange Sicht, wenn man sie nicht auf zwölf Spitzenmannschaften verkleinert."
© imago images
"Die Bundesliga stirbt auf lange Sicht, wenn man sie nicht auf zwölf Spitzenmannschaften verkleinert."
"Die Nase ist halt eine verletzliche Stelle, und wenn man sie mit den Stollen oder der Fußspitze berührt, kommt es zu Nasenbluten."
© imago images
"Die Nase ist halt eine verletzliche Stelle, und wenn man sie mit den Stollen oder der Fußspitze berührt, kommt es zu Nasenbluten."
"Deutsche Tugenden haben wir immer noch am besten."
© imago images
"Deutsche Tugenden haben wir immer noch am besten."
"Das ist das größte Kompliment, was sich eine Mannschaft zuteilwerden kann."
© getty
"Das ist das größte Kompliment, was sich eine Mannschaft zuteilwerden kann."
Bei der WM 1998 auf die Frage, was passiert, wenn Südkorea gegen Holland gewinnt: "So etwas gibt es im Fußball nicht."
© imago images
Bei der WM 1998 auf die Frage, was passiert, wenn Südkorea gegen Holland gewinnt: "So etwas gibt es im Fußball nicht."
"Die Euphorie, dass wir nach Brasilien fahren, um den Titel abzuholen, habe ich nie geteilt. Wie gut die deutsche Mannschaft aber wirklich ist, lässt sich erst nach dem ersten Gruppenspiel gegen Portugal sagen."
© getty
"Die Euphorie, dass wir nach Brasilien fahren, um den Titel abzuholen, habe ich nie geteilt. Wie gut die deutsche Mannschaft aber wirklich ist, lässt sich erst nach dem ersten Gruppenspiel gegen Portugal sagen."
1 / 1
Werbung
Werbung