Cookie-Einstellungen
Fussball

Platini kein Kandidat für Blatter-Nachfolge

SID
Wird Platini (l.) Nachfolger von Sepp Blatter? Nicht, wenn es nach Mark Pieth geht
© Getty

Der Präsident des europäischen Fußballverbands UEFA, Michel Platini, wäre laut FIFA-Reformer Mark Pieth kein geeigneter Ersatz für Sepp Blatter beim Weltverband. "Von Platini sind bisher meines Wissens nach nicht viele Impulse ausgegangen, er ist nicht der große Reformator", sagte Pieth der "Sport-Bild" vom Mittwoch laut einer Vorabmeldung.

Der Schweizer Strafrechtsprofessor leitet als externer Ratgeber bei der FIFA die unabhängige Kommission für Governance.

Pieth nahm die FIFA und Blatter vor einer Einmischung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) in Schutz. "Das IOC soll sich zunächst seine eigenen Sachen anschauen", sagte der Anti-Korruptions-Experte angesichts mutmaßlicher Verwicklungen Blatters in Schmiergeldzahlungen des Sportvermarkters ISL an ranghohe FIFA-Funktionäre.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung