Cookie-Einstellungen
Formel 1

Alonso fängt die Mercedes ab

Von SPOX
Fernando Alonso war bereits zum dritten Mal im Freien Training schneller als die Mercedes
© getty

Hat Mercedes endlich einen ernsthaften Konkurrenten? Vizeweltmeister Fernando Alonso ist beim 1. Freien Training zum Großen Preis von Kanada in 1,17:238 Minuten die Bestzeit gefahren. Den Mercedes-Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg blieben mit unter einer Zehntel Rückstand auf den Ferrari-Piloten nur die Plätze zwei und drei.

Weltmeister Sebastian Vettel im Red Bull wurde mit einigem Abstand Vierter. Anders als so häufig in den vergangenen Wochen war der 26-Jährige jedoch schneller unterwegs als sein Teamkollege Daniel Ricciardo. Der Australier belegte den sechsten Platz hinter Williams-Pilot Valtteri Bottas.

Der zuletzt starke Force-India-Pilot Nico Hülkenberg wurde Elfter, nachdem er sich zu Beginn der Session einen Dreher geleistet hatte. Adrian Sutil fuhr im Sauber zum Auftakt auf den 13. Platz.

Das Resultat des 1. Freies Training in der Übersicht

Der erste Platz von Alonso überraschte, weil die Streckencharakteristik des 4,361 Kilometer langen Circuit Gilles Villeneuve Autos mit starken Motoren bevorzugt. Zwar hatten Ferrari und Renault vor dem siebten WM-Lauf der Saison 2014 Verbesserungen angekündigt. Dass der Rückstand zu Mercedes dadurch komplett aufgeholt wurde, scheint aber unwahrscheinlich.

Räikkönen nur Neunter

So belegte Alonso-Teamkollege Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari mit 1,340 Sekunden Rückstand nur Rang neun. Dabei musste er sich den McLaren-Piloten Jenson Button (7.) und Kevin Magnussen (8.) geschlagen geben.

Im Qualifying am Samstag (19 Uhr im LIVE-TICKER) und im Rennen am Sonntag (20 Uhr im LIVE-TICKER) dürften die Mercedes-Boliden auf der Vollgasstrecke deshalb weiterhin kaum zu schlagen sein. Vor dem siebten Saisonlauf führt Rosberg das Klassement mit 122 Punkten knapp vor Hamilton an (118), Titelverteidiger Vettel (45) liegt aufgrund zahlreicher Probleme mit seinem RB10 bereits 77 Zähler hinter Rosberg.

Stand in der Fahrer- und Kontrukteurs-WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung