Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1: Verstappen baut mit Sieg in USA WM-Führung aus - Der Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX
Formel 1, Hamilton

Max Verstappen gewinnt den Großen Preis der USA knapp vor WM-Titelrivale Lewis Hamilton. Sebastian Vettel fährt in die Punkte. Der Liveticker zum Nachlesen.

Formel-1-Pilot Max Verstappen hat den Großen Preis der USA gewonnen und seine WM-Führung ausgebaut. Der niederländische Red-Bull-Pilot siegte am Sonntag in Austin/Texas hauchdünn vor Rekordweltmeister Lewis Hamilton (Großbritannien/Mercedes) sowie Sergio Perez (Mexiko/Red Bull) und feierte seinen 18. Grand-Prix-Erfolg in der Königsklasse. In der laufenden Saison war es bereits der achte Sieg für den 24-Jährigen.

Sebastian Vettel belegte im Aston Martin den zehnten Rang. Mick Schumacher kam im unterlegenen Haas auf den 16. Platz.

Formel 1: Rennen beim GP der USA - Endstand

Rennende
1.Max VerstappenRed Bull
2.Lewis HamiltonMercedes
3.Sergio PerezRed Bull
4.Charles LeclercFerrari
5.Daniel RicciardoMcLaren
6.Carlos SainzFerrari
7.Valtteri BottasMercedes
8.Lando NorrisMcLaren
9.Yuki TsunodaApphaTauri
10.Sebastian VettelAston Martin

Formel 1: Max Verstappen gewinnt Rennen beim USA-GP - Der Liveticker zum Nachlesen

Vettel nimmt einen Punkt mit: Durch seinen Sieg konnte Max Verstappen seinen Vorsprung in der WM weiter vergrößern. Inzwischen sind es zwölf Punkte, die er vor seinem Konkurrenten Lewis Hamilton liegt. Dritter bleibt Valtteri Bottas im zweiten Mercedes.

Packendes Rennen bis zur letzten Runde: Hinter uns liegt ein packendes Rennen. Am Start hatte Lewis Hamilton sich Max Verstappen geschnappt, der auf dem Medium aber schneller zu sein schien und durch einen Undercut an Hamilton vorbeikam. Auch nach dem zweiten Stopp konnte Verstappen sich vor Hamilton halten, der kam mit frischen Reifen in der Schlussphase aber noch einmal heran und machte richtig Druck auf den Niederländer. Hamilton kam zum Ende in das DRS-Fenster, konnte aber keinen Angriff mehr setzen und kam als Zweiter ins Ziel. Eher unauffällig war indes das Rennen von Sergio Pérez. Der Mexikaner hatte sich früh auf Platz drei festgesetzt und war mit großen Abständen nach vorne und hinten ein einsames Rennen gefahren.

Formel 1: Rennen beim USA-GP Jetzt im Liveticker - Rennende

Ende Rennen: Das Rennen auf dem Circuit of the Americas ist beendet. Den vierten Platz nimmt Charles Leclerc mit nach Hause. Daniel Ricciardo wird Fünfter vor Valtteri Bottas und Carlos Sainz. Die Top Ten komplettieren Lando Norris, Yuki Tsunoda und Sebastian Vettel. Mick Schumacher wird 16.

Max Verstappen gewinnt das Rennen des USA Grand Prix: Max Verstappen bringt die finale Runde gut durch und gewinnt am Ende mit einem knappen Vorsprung gegen Lewis Hamilton den USA Grand Prix! Hamilton wird Zweiter vor Sergio Pérez im zweiten Red Bull.

Die letzte Runde läuft!: Es geht in die letzte Runde. Verstappen verliert in einer Überrundung gegen Mick Schumacher noch einmal an Zeit und Hamilton rutscht ins DRS-Fenster!

Hamilton geht die Zeit aus: Auch wenn der Vorsprung sehr gering ist, scheint Hamilton die Zeit auszugehen. Es sind nur noch zwei Runden, die zu bestreiten sind.

Vorsprung wird kleiner: An der Spitze hat Hamilton den Konter gegen Verstappen gesetzt und liegt nun nur noch 1,3 Sekunden hinter seinem WM-Konkurrenten.

Gelbe Flagge: Es gibt kurzzeitig gelbe Flaggen. Kimi Räikkönen war nach einem Dreher im Kies gelandet. Er kann sich befreien, verliert aber einige Plätze. Nutznießer ist Vettel, der jetzt in den Punkten ist.

Verstappen jetzt schneller: Es scheint, als hätte sich Verstappen im engen Duell um den Sieg wieder gefangen. Mit einer 1:39.096 in der letzten Runde vergrößert er den Vorsprung wieder auf 1,7 Sekunden.

Überholmanöver von Sebastian Vettel: Sebastian Vettel macht noch einmal eine Position gut und übernimmt Platz elf von Antonio Giovinazzi. Zu Räikkönen fehlen zwei Sekunden.

Aufgabe von Fernando Alonso: Nachdem vor einigen Runden schon Esteban Ocon aufgeben musste, ist jetzt auch der zweite Alpine aus dem Rennen. Fernando Alonso wird in seine Garage geschoben.

Verstappen versucht alles: Max Verstappen versucht alles, um Lewis Hamilton irgendwie auf Abstand zu halten. Er fährt eine persönlich beste Runde und kann so zumindest dafür sorgen, dass Hamilton nicht mehr die ganz großen Sprünge macht. Der Abstand schmilzt aber dennoch weiter.

Verwarnung für Stroll: Lance Stroll ist der nächste Fahrer, der eine Verwarnung erhält. Er hat die Tracklimits zu oft missachtet.

Vettel auf Platz zwölf: Während vorne der Kampf um den Sieg entbrennt, hängt Sebastian Vettel auf dem zwölften Platz fest. 1,1 Sekunden liegt er hinter Giovinazzi. Weitere 2,7 Sekunden davor fährt Räikkönen, der momentan den letzten Punkt mitnehmen würde.

Nur noch zehn Runden: Die letzten zehn Runden sind angebrochen und es scheint, als würde Hamilton bald an Verstappen herankommen. 2,6 Sekunden liegen inzwischen nur noch zwischen den beiden Konkurrenten.

Es bleibt spannend: An der Spitze bleibt es weiterhin richtig spannend. Lewis Hamilton scheint auf der härteren Reifenmischung deutlich schneller zu sein und hat den Abstand auf nur 3,5 Sekunden verkleinert. Da könnte es zum Ende noch einmal eng werden für Verstappen.

Ricciardo vs. Sainz: Die Wiederholungen zeigen, dass Sainz versucht außen an Ricciardo vorbeizufahren. Der aber macht die Tür zu und drängt Sainz ab, wobei es zu einer leichten Berührung kommt. "Das war ein bisschen schmutzig", kommentiert der Ferrari-Mann über Funk.

Aufgabe von Esteban Ocon: Esteban Ocon kommt an die Box und gibt sein Rennen vorzeitig auf. Mazepin wird derweil die schwarz-weiße Flagge gezeigt, Räikkönen erhält wenig später die gleiche Flagge. Vermutlich eine Verwarnung für das Ignorieren blauer Flaggen.

Hamilton holt mit schneller Runde auf: Lewis Hamilton setzt die neue schnellste Runde und verkleinert seinen Rückstand zu Max Verstappen mit einer 1:38.485 auf nur 6,2 Sekunden.

Boxenstopp von Fernando Alonso: Fernando Alonso wird zu einem dritten Stopp reingeholt und es geht mit frischen Mediums für den Spanier wieder auf die Strecke. Er fällt auf Platz 14 zurück.

Boxenstop von Sebastian Vettel: Sebastian Vettel war inzwischen an der Box und kommt auf Position 13 wieder auf die Strecke. Und was Verstappen gefallen dürfte: Er liegt direkt vor Hamilton und ist damit natürlich erst einmal ein kleines Hindernis in der Mercedes-Aufholjagd.

Boxenfunk Lewis Hamilton: "Es wird alles auf die drei letzten Runden ankommen", funkt man Lewis Hamilton in sein Cockpit. Der Abstand zwischen ihm und Verstappen ist zuletzt stabil gewesen.

Vettel noch nicht beim zweiten Stopp: Vettel ist der einzige Fahrer, der noch nicht zum zweiten Mal an die Box gekommen ist. Er liegt derzeit auf dem neunten Platz. Wenn er jetzt an die Box kommt, sollte er etwa bei Platz 13 rauskommen und damit mitten in der Kampfgruppe um Tsunoda.

Boxenstopp von Lewis Hamilton: Lewis Hamilton wird zu seinem zweiten Boxenstopp reingeholt. Man zieht wieder die harten Reifen auf und er kommt 8,7 Sekunden hinter Verstappen wieder auf der Strecke.

Verstappen jetzt deutlich schneller: Max Verstappen ist im Vergleich jetzt deutlich schneller als Lewis Hamilton an der Spitze. Der Abstand zwischen den beiden Piloten ist auf 12,5 Sekunden geschrumpft. Bei einem Boxenstopp verliert man etwa 20 Sekunden.

Boxenstopp von Valtteri Bottas: Valtteri Bottas kommt von Platz fünf zu seinem zweiten Stopp an die Box und bekommt noch einmal die härteste Mischung aufgezogen. Auf Position sieben geht es wieder auf die Strecke.

Neue beste Runde von Sergio Pérez: Sergio Pérez scheint mit seinem Auto derzeit besser zurechtzukommen als sein Teamkollegen. Mit einer 1:39.566 fährt er gerade die neue schnellste Runde.

Vettel in den Top Ten: Sebastian Vettel liegt derzeit auf dem zehnten Platz der Zwischenwertung, muss aber gleich noch einmal an die Box kommen. Mick Schumacher, der bisher ebenfalls einmal gestoppt hat, ist 15.

Boxenstop von Daniel Ricciardo: Bei McLaren reagiert man auf den langsam Sainz-Stopp und holt Daniel Ricciardo früher als geplant rein. Ein Manöver, was sich lohnt. Er kommt vor Sainz wieder raus. Auch Lando Norris war zum Stopp, er ist Achter.

Boxenstopp von Sergio Pérez: Sergio Pérez wird an die Box geholt und erhält jetzt ebenfalls den harten Reifen, mit dem er den letzten Stint fahren wird.

Boxenstopp von Carlos Sainz: Carlos Sainz war auch in der Box, blickt aber auf einen langsamen Halt zurück. Über fünf Sekunden steht der Ferrari. Auf Position acht kommt der Spanier wieder raus.

Boxenstop von Max Verstappen: Max Verstappen biegt ab und geht noch einmal mit den Hardreifen auf die Strecke. Er kommt hinter Sergio Pérez wieder raus, der wird ihn aber sicher schnell ziehen lassen.

Pérez deutlich abgeschlagen: Sergio Pérez liegt weiterhin ungefährdet auf den dritten Platz, hat aber bereits einen großen Rückstand zu dem Duo vor sich. 14,8 Sekunden liegt er hinter Hamilton.

Virtuelles Safety Car: Das virtuelle Safety Car kommt zum Einsatz, während einer der Marshals ein Teil von der Strecke räumt. Die Phase fällt entsprechend kurz aus.

Hamilton mit den besseren Rundenzeiten: Lewis Hamilton fährt vorn weiterhin die besseren Rundenzeiten und kann den Abstand zu Verstappen dadurch weiter verkleinern. 3,3 Sekunden liegen zwischen den beiden Fahrern.

Das Duell geht in die nächste Runde: Alonso gibt seine Position zurück, doch kurz darauf kommt es wieder zum Duell zwischen den beiden Fahrern. Alonso versucht, innen vorbeizugehen und der Italiener geht weit raus. Sie kämpften bis zur Kurve 15 und dann heißt es über Funk an Giovinazzi, dass er Alonso vorbeilassen soll. "Er hat mich rausgedrängt", erwidert Giovinazzi. "Keine Diskussionen. Lass ihn vorbei!".

Boxenfunk Fernando Alonso: Fernando Alonso wird von seinem Team mitgeteilt, dass er Antonio Giovinazzi wieder vorbeilassen soll, da er sich beim Überholen einen Vorteil verschafft hatte. Ansonsten müsse man mit einer Strafe rechnen. Die Reaktion über Funk von Alonso bleibt aus, aber man kann sich vorstellen, dass er damit nicht wirklich einverstanden ist.

Hamilton derzeit schneller: Lewis Hamilton ist im Augenblick schneller als Max Verstappen und konnte seinen Rückstand zum Niederländer auf nun 4,3 Sekunden verkleinern.

Boxenfunk bei Alpine F1 Team: Die Überholmanöver werden die Rennleitung wohl noch länger beschäftigen. Alpine richtet sich über Funk an die Rennleitung und fragt nach, ob es erlaubt ist, neben der Strecke zu überholen. Masi verneint das und Alpine kontert: Genau das habe Räikkönen wenige Runden zuvor gemacht.

Überholmanöver von Fernando Alonso: Alonso überholt Giovinazzi für Platz elf. Der Spanier kommt dabei allerdings in Kurve 12 weit raus, kann aber vor dem Italiener zurückfahren und die Position halten. Die Stewards werden da sicherlich genau anschauen.

Wie schaut es vorne aus?: An der Spitze hat Max Verstappen zwar eine Sekunde zu Lewis Hamilton verloren, scheint die Sache aber derzeit im Griff zu haben. Dritter ist Sergio Pérez vor Charles Leclerc und Daniel Ricciardo.

Überholmanöver von Valtteri Bottas: Valtteri Bottas hat im Duell mit Yuki Tsunoda nach langem Kampf die Oberhand gewonnen und geht an dem jungen Japaner vorbei. Mit Platz acht läuft das Rennen bislang aber sicher nicht, wie er sich das vorstellt.

Boxenfunk Fernando Alonso: "Ich möchte meine Position zurück", schimpft Fernando Alonso über Funk. Der Spanier ist der Meinung, dass ihn Räikkönen an dieser Stelle außen überholte und dabei die Strecke verlassen hatte.

Boxenstopp von Sebastian Vettel: Sebastian Vettel kommt an die Box und wird mit einem gebrauchten Medium wieder rausgeschickt. Er muss also auf jeden Fall noch einmal reinkommen. Auf Platz 15 kommt er wieder auf die Strecke.

Boxenstopp von Valtteri Bottas: Valtteri Bottas biegt an die Boxengasse ab und absolviert jetzt seinen ersten Stopp. Er erhält den Hard und kommt auf Platz elf wieder raus. Hinter ihm herrscht derweil ein harter Fight zwischen Räikkönen und Alonso.

Defekt bei Pierre Gasly: Defekt bei Pierre Gasly! Der Franzose rollt langsam auf und meldet über Funk ein Problem mit der Aufhängung. In langsamen Tempo schleicht er in Richtung Box.

Nur drei Fahrer noch ohne Stopp: Viele Fahrer haben ihren ersten Stopp bereits absolviert. Noch nicht drin waren Valtteri Bottas, Sebastian Vettel sowie Lance Stroll im zweiten Aston Martin.

Boxenstop von Lewis Hamilton: Mercedes holt Lewis Hamilton jetzt an die Box. Klar ist, er wird hinter Verstappen landen. Doch um wie viel Sekunden? 6,6 Sekunden. Damit hat nun wieder Red Bull wieder die besseren Karten auf den Sieg.

Wie reagiert Mercedes?: Durch den Undercut von Verstappen ist Mercedes jetzt unter Druck. Würde man Hamilton jetzt reinholen, würde Verstappen vorbeigehen und die Führung übernehmen.

Boxenstopp von Sergio Pérez: Sergio Pérez wird von seiner Crew an die Box geholt. Anders als bei Verstappen dauert der Stopp länger und er verliert wichtige Sekunden. Mit gebrauchten Mediums wieder Pérez wieder rausgeschickt. Auch Leclerc war drin, wodurch Verstappen jetzt freie Fahrt hat.

Boxenstop von Daniel Ricciardo: Kurz nach dem Überholvorgang kommt Ricciardo dann auch zu seinem Reifenwechsel an die Box. Ebenfalls abgebogen war Carlo Sainz, der auf Softs losgefahren war.

Überholmanöver von Max Verstappen: Max Verstappen hält sich an Daniel Ricciardo nicht lange auf und geht schnell an seinem früheren Teamkollegen vorbei.

Boxenstopp von Max Verstappen: Red Bull entscheidet sich für einen Undercut! Max Verstappen kommt in die Box. Der Stopp läuft ordentlich und er kommt mit harten Reifen hinter Daniel Ricciardo wieder an die Box. Auch Norris hat seinen Stopp absolviert.

Boxenstop von Yuki Tsunoda: Während Verstappen weiterhin dicht hinter Hamilton liegt, kommt Yuki Tsunoda als nächster Fahrer an die Box. Er tauscht seinen Soft gegen die härteste Mischung ein.

Boxenstopp von Antonio Giovinazzi: Immer mehr Fahrer kommen zu ihrem ersten Box rein. Nächster Kandidat ist Antonio Giovinazzi. Er fährt mit einem gebrauchten Medium wieder raus. Man weicht also von den bisherigen Strategien ab.

Boxenstopp von Fernando Alonso: Nachdem er sich vorhin ein Duell mit Vettel geliefert hatte, kommt Fernando Alonso jetzt an die Box. Er erhält einen Satz der härtesten Reifen.

Boxenfunk Lewis Hamilton: "Er ist derzeit schneller als ich", analysiert Lewis Hamilton über seinen Boxenfunk. Red Bull nützt das derzeit wenig, denn Verstappen konnte noch keinen Angriff gegen den Führenden setzen.

Boxenstop von Nicholas Latifi: Nicholas Latifi kommt an die Box und bekommt neben einem Satz der Hardreifen eine neue Nase auf das Auto gesetzt. Er kehrt er neben Ocon auf die Strecke zurück. Beide kämpfen einige Meter, ehe sich Latifi knapp durchsetzt.

Verstappen bleibt dran: Ganz vorne bleibt es weiterhin eng. Lewis Hamilton schafft es nicht Max Verstappen abzuschütteln und der Niederländer liegt weiterhin im DRS-Fenster. Sergio Pérez liegt bereits 2,6 Sekunden hinter dem Duo. Weitere sieben Sekunden dahinter rangiert Charles Leclerc.

Boxenstopp von Esteban Ocon: Esteban Ocon hat bereits die Boxe besucht und holte sich frische harte Reifen und einen neuen Frontflügel ab. Die TV-Wiederholungen zeigen, dass er zwischen den Kurven 5 und 6 in eine leichte Kollision mit einem Alfa Romeo verwickelt war.

Latifi und Stroll kommen sich in die Quere: Die Wiederholungen des Starts zeigen einen Zwischenfall zwischen Latifi und Stroll. Er ist mit Stroll zusammengestoßen, wodurch der Aston Martin sich gedreht hatte.

Bottas kommt nicht vorwärts: Valtteri Bottas kommt seinerseits nicht so recht vorwärts. Der Finne liegt hinter den beiden AlphaTauri-Fahrern nur auf der zehnten Position.

Vettel macht Boden gut: Lewis Hamilton führt das Feld nach einer Runde an, dahinter dann Verstappen. Schon eine kleine Lücke gibt es zu Sergio Pérez auf Platz drei. Einige Plätze aufholen konnte Sebastian Vettel, der nun 15. ist. Mick Schumacher ist 18.

Start Rennen: Die Ampeln stehen auf grün, der Start des Rennens in Austin, TX ist erfolgt. Die Ampeln sind aus, das Rennen in Austin ist gestartet! Verstappen erwischt einen guten Start, aber Hamilton auch. Seite an Seite geht es in Kurve 1. Da rutscht Hamilton dann durch, während Verstappen über die Auslaufzone muss.

Formel 1: Rennen beim USA-GP Jetzt im Liveticker - Start

Vor Beginn: Die Autos sind zurück in der Startaufstellung. Jetzt dauert es nicht mehr lange bis zum Start des USA Grand Prix.

Vor Beginn: Das Feld setzt sich angeführt von Max Verstappen in Bewegung und es geht in die Einführungsrunde. Nun heißt es, Reifen und Bremsen auf Temperatur zu bringen. Fast alle im Feld starten auf dem Medium. Einzig Sainz und Tsunoda sind auf Soft.

Vor Beginn: Vor dem Rennen begrüßt die Fahrer ein blauer Himmel mit nur wenigen Wolken. Die Streckentemperatur ist auf 37 Grad hochgeklettert und die Lufttemperatur liegt bei warmen 27 Grad. Regen soll es keinen geben.

Vor Beginn: Es scheint, als könnte Galsy das Rennen starten. Man hat ein Sensorenproblem festgestellt und dieses lösen können. Die Motorenabdeckung ist wieder auf dem Auto und Gasly macht sich bereit.

Vor Beginn: Vor dem Start gab es noch eine Änderung an der Strecke. Der Kerb in Kurve 1 wurde nach Zwischenfällen in der Rahmenserie und auf Druck der Fahrer entfernt. Stattdessen werden hier, wir auch in den Kurven 9 und 19, die Tracklimits genau beobachtet. Wer die Tracklimits insgesamt dreimal überschreitet, dem wird die schwarz-weiße Flagge als letzte Warnung gezeigt. Beim vierten Vergehen muss der jeweilige Fahrer mit einer Strafe rechnen.

Vor Beginn: Bei Pierre Gasly scheint es technische Probleme zu geben. Bei AlphaTauri sammeln sich die Mechaniker um das Auto des Franzosen. Können sie das Auto noch pünktlich fertigstellen? Ein Ausfall wäre angesichts von Startplatz acht natürlich mehr als ärgerlich.

Vor Beginn: Gefahren wird auf dem Circuit of The Americas. Die 5,513 Kilometer lange Strecke verfügt über 20 Kurven und ist vom bekannten Formel-1-Architekten Hermann Tilke entworfen worden. Ein besonderes Merkmal der Strecke ist auch die erste Kurve, in der es bergauf geht und deren Ausgang der Fahrer nicht einsehen kann. Auch die Bodenwellen dürften die Fahrer fordern.

Vor Beginn: Eine Rolle könnte heute auch die richtige Strategie spielen. Laut Pirelli ist ein Zweistopp-Rennen wahrscheinlich. Die schnellste Variante sei Medium-Hard-Hard und Medium-Hard-Medium. Aber auch Soft-Hard-Hard soll auf dem Papier nicht sehr viel langsamer sein. Es ist also noch nichts verloren für die Soft-Starter.

Vor Beginn: Gleich die komplette Power Unit wurde beim Wochenende in Austin bei Sebastian Vettel gewechselt. Entsprechend ging es für den Deutschen gestern um weniger, da ohnehin eine Versetzung ans Ende des Feldes anstand. Da auch Fernando Alonso und George Russell die komplette Power Unit tauschten und im Qualifying hinter Vettel landeten, steht der Heppenheimer heute auf Position 18. Profitieren konnte von den Versetzungen unter anderem Mick Schumacher, auf Platz 16 vorkommt.

Vor Beginn: Hinter Hamilton lauert mit Sergio Perez bereits der nächste Red Bull. Hamilton selbst kann indes nicht auf Schützenhilfe hoffen, denn Valtteri Bottas startet nach einer erneuten Motorenstrafe vom neunten Platz und muss sich zunächst an Gasly sowie den beiden McLaren und Ferrari vorbeikämpfen.

Vor Beginn: Nur sechs Punkte trennen Max Verstappen und Lewis Hamilton in der Weltmeisterschaft und in Austin stehen beide Fahrer in der ersten Reihe, was für zusätzliche Würze sorgen dürfte. Nachdem Mercedes im 1. Training die Favoritenrolle zugesprochen wurde, schlug Red Bull am Samstag zurück und Verstappen ließ im Qualifying seinen Konkurrenten souverän um zwei Zehntel hinter sich.

Vor Beginn: Alle Augen sind heute natürlich auf die Starter an den Positionen eins und zwei gerichtet. Verstappen und Hamilton befinden sich derzeit in einem engen Kopf-an-Kopf-Rennen im Kampf um die WM-Führung. Wie hitzig es um die beiden gerade gestellt ist, zeigte die Auseinandersetzung am Freitag, als Verstappen Hamilton den Mittelfinger sehen ließ.

Vor Beginn: Planmäßig soll das Event heute um 21 Uhr beginnen. Austragungsort ist der Circuit of The Americas in der texanischen Metropole Austin.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker des Rennens beim Großen Preis der USA.

Formel 1: Rennen beim USA-GP heute im Liveticker - Die Startaufstellung

PlatzierungFahrerTeam
1.VerstappenRed Bull
2.HamiltonMercedes
3.PerezRed Bull
4.LeclercFerrari
5.SainzFerrari
6.RicciardoMcLaren
7.NorrisMcLaren
8.GaslyAlphaTauri
9.BottasMercedes
10.TsunodaAlphaTauri
11.OconAlpine
12.GiovinazziAlfa Romeo
13.StrollAston Martin
14.LatifiWilliams
15.RäikkönenAlfa Romeo
16.SchumacherHaas
17.MazepinHaas
18.VettelAston Martin
19.AlonsoAlpine
20.RussellWilliams

Formel 1: Rennen beim USA-GP heute live im TV und Livestream - Die Übertragung

Der Pay-TV-Sender Sky besitzt die exklusiven Übertragungsrechte für das Rennen im Circuit of The Americas. Mit einem Abo des Sky Sport Pakets könnt Ihr das Spektakel sowohl im TV und Fernsehen unter dem Sender Sky Sport F1 HD, sowie im Livestream über die Plattform Sky Go (17,50€ / Monat) verfolgen.

Eine zweite Option ist die Seite Sky Ticket. Hier bezahlt Ihr entweder 29,99€ pro Monat oder 239,88€ im Jahr (19,99€ mtl.). Neben der Formel 1 sind in beiden Angeboten unter anderem auch die Premiere League und alle Samstagsspiele der 1. und 2. Bundesliga enthalten.

Formel 1: Rennen beim USA-GP heute im Liveticker - Die Strecke im Steckbrief

  • Name: Circuit of The Americas
  • Länge: 5.516 Meter
  • Runden: 56
  • Distanz: 308,896 km
  • Kurven: 20

Formel 1: Rennen beim USA-GP heute im Liveticker - Gesamtstand in der Fahrerwertung

Pos.FahrerPkt.
1.Lewis Hamilton262,5
2.Max Verstappen256,5
3.Valtteri Bottas177
4.Lando Norris145
5.Sergio Perez135
6.Carlos Sainz116,5
7.Charles Leclerc116
8.Daniel Ricciardo95
9.Pierre Gasly74
10.Fernando Alonso58
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung