Cookie-Einstellungen
Formel 1

Formel 1: Qualifying beim GP der Türkei: Bottas erbt die Pole Position - Hamilton startet von Rang elf

Von SPOX/Sid
Formel 1, GP der Türkei

Lewis Hamilton dominierte das Qualifying von Istanbul, wegen seiner Motorenstrafe darf der Formel-1-Weltmeister aber nur von Rang elf starten. Mick Schumacher setzte ein persönliches Glanzlicht: Der Rookie steht nicht weit dahinter.

Lewis Hamilton nahm den Miniatur-Reifen als Auszeichnung für den Schnellsten des Qualifyings in Empfang, doch Glücksgefühle waren am Samstag nicht angebracht. Wegen seiner Motorenstrafe wird der WM-Spitzenreiter nur von Startplatz elf in den Großen Preis der Türkei gehen.

Immerhin betrieb Hamilton maximale Schadensbegrenzung, und auch sein Teamkollege erfüllte Teil eins der Mission: Valtteri Bottas erbte Startplatz eins und muss nun Hamiltons Titelrivalen Max Verstappen direkt dahinter in Schach halten.

"Morgen wird es schwierig, ich werde alles geben", sagte Hamilton, dem die Pole auch nicht in den Statistiken angerechnet wird - er steht weiter "nur" bei 101: "Aber wir haben im letzten Rennen gesehen, was passieren kann, als Max durch das Feld gepflügt ist. Es gibt hier eine lange Gerade, vielleicht ist da was möglich."

Neun Plätze trennen den 36-Jährigen von Red-Bull-Star Verstappen (24), der nur zwei Punkte in der Fahrerwertung hinter ihm liegt. Eigentlich erwarten also alle vom Red-Bull-Piloten, dass er sich die WM-Führung zurückholt. Doch beim Bullen-Rennstall schaute man am Samstag mit leicht bangem Blick auf die Pace von Mercedes und vor allem Hamilton. "Ich hoffe, dass Lewis nicht allzu schnell in unserer Nähe ist", sagte Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko.

Der viermalige Champion Sebastian Vettel (Heppenheim/Aston Martin) geht dank Hamiltons Strafe von Startplatz zehn ins Rennen. Haas-Pilot Mick Schumacher sicherte sich Rang 14 und erzielte damit sein bislang bestes Qualifying-Ergebnis.

Qualifying: Frust bei Sebastian Vettel

"Ich bin sehr glücklich", sagte der 22-Jährige bei Sky: "Ich habe es sehr genossen und mich einfach nur gefreut, in Q2 zu fahren. Es war ungewohnt, aber ich mache es mir gerne zur Gewohnheit."

Ziemlich gefrustet war dagegen Vettel: "Ich habe mich ein bisschen schwer getan. Besonders dort, wo es noch ein bisschen nass war. Es gibt keine wirkliche Leistungskurve, wir sind genauso schnell oder langsam wie vor der Sommerpause."

Hamilton nutzt in der Türkei seinen vierten Verbrennungsmotor der Saison - straffrei dürfen nur drei verwendet werden. Mercedes-Teamchef Toto Wolff gab sich bezüglich der Aussichten seines Topfahrers für das 16. Saisonrennen am Sonntag (14.00 Uhr) pessimistisch: "Überholen ist hier schwer, da geht fast gar nichts."

Über dem Istanbul Park Circuit hatte es am Freitagabend zu regnen begonnen, erst während des Abschlusstrainings am späten Vormittag hörte der Niederschlag auf, auch im Qualifying tröpfelte es aber immer wieder. Für das Rennen rechnen die Meteorologen mit einer trockenen Strecke. Ein Restrisiko bleibt aber. Ein Hoffnungsschimmer für Hamilton: Bei allen Bedingungen machte er einen sehr starken Eindruck.

Formel 1: Qualifying beim GP der Türkei - Die Ergebnisse im Überblick

PlatzierungFahrerRennstallZeit
1HamiltonMercedes1:22.868
2BottasMercedes1:22.998
3VerstappenRed Bull1:23.196
4LeclercFerrari1:23.265
5GaslyAlphaTauri1:23.326
6AlonsoAlpine F1 Team1:23.477
7PerezRed Bull1:23.706
8NorrisMcLaren1:23.954
9StrollAston Martin1:24.305
10TsunodaAlphaTauri1:24.368
11VettelAston MartinOUT
...
14SchumacherHaas F1OUT

Formel 1: Qualifying beim GP der Türkei zum Nachlesen im Liveticker

Morgen geht es weiter: Hamilton hat gezeigt, wie stark er an diesem Wochenende ist und möchte morgen von hinten das Feld aufräumen. Unterstützung kann ihm Valtteri Bottas von der Pole Position liefern, der zum Rennstart unbedingt Verstappen hinter sich halten will. Wessen Strategie aufgeht, erfahren wir morgen ab 14:00 Uhr! Wir sind dann auch wieder mit dem Ticker am Start!

Zwei Deutsche im Q2: Die größte Überraschung dürfte Mick Schumacher gelungen sein, der morgen vom 14. Rang starten wird und scheinbar sehr gut mit feuchten Strecken zurecht kommt. Vettel ist mit der elftbesten Zeit ebenfalls im Q2 gescheitert, startet aber aufgrund der Strafversetzung Hamiltons vom zehnten Rang.

Buntes Mittelfeld: Starke Teamleistungen gab es heute nur selten, weshalb sich die einzelnen Piloten munter abwechseln. Leclerc fährt sich mit der letzten Runde auf P3, während Gasly morgen vom vierten Platz startet. Dahinter folgen Alonso, Pérez, Norris, Stroll und Tsunoda. Stroll wird sich freuen, nachdem es bereits im Q1 eher mäßig lief.

Verstappen bleibt Dritter, Hamilton schnellster: Hamilton fährt die schnellste Runde und lässt damit Bottas und Verstappen hinter sich. Allerdings startet er damit nur von Position elf aufgrund seiner Strafe. Somit startet sein Teamkollege von der Pole, während sich Verstappen neben ihn in der Startreihe eingliedert.

Formel 1: Qualifying beim GP der Türkei heute im Liveticker - Ende Q3

Ende Qualifying: Verstappen und Bottas fahren noch!

Neue Bestzeit von Lewis Hamilton in Q3: Hamilton muss einige Boliden überholen, doch holt sich klar die beste Zeit mit zwei Zehntel Vorsprung auf Bottas, der spät aus der Box fährt. Verstappen wird vor ihm seine Zeiten hinlegen.

Hamilton als erster zurück: Von Vorne will Lewis Hamilton das Feld anführen und vermutlich auch einem späten Stau entgegehen. Deshalb fährt er deutlich vor der Konkurrenz aus der Box, könnte allerdings gerade deshalb in ein volles Feld geraten.

Kurz in die Box: Bevor die letzten Runden gefahren werden, geht es nochmal in die Gasse. Bottas führt im Moment vor Hamilton und Verstappen. Es folgen Gasly, Pérez, ein starker Alonso sowie Norris, Leclerc, Tsunoda und Stroll.

Was macht Verstappen: Der Niederländer zieht im ersten Vergleich den Kürzeren gegenüber den Silberpfeilen und verliert zwei Zehntel auf die Konkurrenz. Damit wäre er zumindest weiterhin in der ersten Startreihe morgen, da Hamilton strafversetzt wird.

Neue Bestzeit von Valtteri Bottas in Q3: Bottas geht früh ins Tempo und nimmt Hamilton dessen erste Bestzeit sofort ab. 0.022 verliert Hamilton auf den Finnen. Als Dritter ordnet sich für den Moment Pierre Gasly ein.

Formel 1: Qualifying beim GP der Türkei heute im Liveticker - Start Q3

Q3 gestartet: Die letzten Runden beginnen. Wer holt sich die Pole? Wo muss Hamilton morgen starten?

Formel 1: Qualifying beim GP der Türkei heute im Liveticker - Ende Q2

Ärger bei Russell: Der junge Brite ärgert sich über sich selbst, weil er auf einer schnellen Runde knapp über die Track Limits hinausgeschossen ist. Ansonsten hätte seine Zeit einmal mehr fürs Q3 gereicht. Stattdessen startet er morgen voraussichtlich von P13.

Vettel fliegt aus dem Q2: Zum Ende des Q2 legt Hamilton eine fantastische Runde hin und nimmt Bottas und Verstappen etwa eine halbe Sekunde ab. Hinten fliegt Vettel als 11. knapp raus und lässt Ocon, Russell, Schumacher und den ausgefallenen Carlos Sainz hinter sich, die es ebenfalls nicht ins Q3 schaffen.

Letzte Chance für die Deutschen: Vettel muss sich nochmal strecken auf seiner letzten Runde, doch hier geben fast alle Fahrer ordentlich Gas und hängen den Aston Martin ab. Auch Mick Schumacher stößt an seine Grenzen.

Aufgabe von Carlos Sainz: Im Übrigen ist Sainz endgültig raus aus dem Qualifying und startet damit auf P5, wenn sich Hamilton aufgrund seiner Strafe nicht noch hinter ihm einordnet.

Vettel zu langsam: Im ersten Sektor verliert Vettel fast vier Zehntel auf Lance Stroll und unterstreicht damit, das es eng wird mit Q3. Erneut ist Mick Schumacher etwas schneller als der Heppenheimer!

Hamilton und Verstappen auf der Out Lap: Eine letzte Zeit möchten Hamilton und Verstappen hinlegen, ehe es ins Q3 geht. Für die Beiden sowie Valtteri Bottas auf dem zweiten Rang sollte es aber bereits reichen.

Leclerc dreht sich: Auf einer schnellen Runde dreht sich Charles Leclerc kurz vor der Ziellinie. Damit ist er als Zehnter des Tableaus plötzlich in Gefahr hier noch rauszufliegen.

Schwache Aston Martins: Vettel und Stroll ordnen sich erneut im hinteren Drittel ein. Vettel ist als Elfter nur einen Rang vor Lance Stroll. Beide werden hart ums Q3 kämpfen müssen.

Sainz noch immer draußen: Es sah nach einer Aufgabe aus bei Carlos Sainz, der sich im Q1 gedreht hatte, ehe er sich nur knapp in diese zweite Runde retten konnte. Nun werden zumindest die Reifen aufgezogen.

Neue beste Runde von Lewis Hamilton: Für einige Sekunden belegt Verstappen den ersten Rang, ehe Hamilton wieder an ihm vorbeizieht. Der Brite möchte den Niederländer unbedingt nerven und steht bei 1:23.595.

Viele gelbe Reifen: Bis auf Mick Schumacher scheinen alle Piloten auf gelben Reifen unterwegs zu sein.

Hamilton ruhig: Der Weltmeister setzt die erste Zeit, doch die wird sofort von Teamkollegen Bottas getoppt. Mit über fünf Sekunden Rückstand ist Hamilton aber noch keine ernsthafte Runde gefahren.

Fast alle Boliden draußen: Es herrscht noch immer ein gewisser Druck im Qualifying der Türkei. Bis auf Sainz sind alle Fahrer auf dem Circuit.

Feuchte Stellen auf der Strecke: Der angedrohte Regen hat sich nicht realisiert, doch es ist noch immer rutschig. Die Fahrer können hier zu jeder Zeit vom Asphalt ins Kiesbett rutschten. Drei Kurven gelten als besonders gefährlich.

Formel 1: Qualifying beim GP der Türkei heute im Liveticker - Start Q2

Q2 gestartet: Während die zweite Runde startet hört man noch den ausgelassenen Boxenfunk von Mick Schumacher, der sich natürlich über das Q2 folgt. Es geht weiter in Istanbul!

Formel 1: Qualifying beim GP der Türkei heute im Liveticker - Ende Q1

Direktes Duell an der Spitze: Während hinten Drama herrscht, geht es vorne ganz eng zur Sache. Mit sieben Tausendsteln setzt sich Lewis Hamilton im Q1 vor Max Verstappen an die Spitze. Auf dem dritten Rang folgt ein erneut starker Pierre Gasly mit einem Hunderstel Rückstand.

Mick Schumacher erreicht das Q2: Das Q1 ist beendet und Vettel, Sainz und auch Mick Schumacher retten sich ins Q2! Ricciardo fährt die letzte Runde, doch kann die Zeiten nicht mitgehen. Mit ihm fliegen Latifi, Giovinazzi, Räikkönen und Mazepin raus.

Fokus auf die hinteren Ränge: Hamilton zieht vorne nochmal komplett davon, aber der Fokus liegt auf den letzten Rängen. Sainz hat große Probleme und auch Ricciardo ist hier im bedrohten Bereich.

Verstappen antwortet: Die Top-Teams gehen aufgrund des aufklarenden Wetters kein Risiko ein und setzen sich an die Spitze. Unterdessen rutscht Vettel auf den 17. Rang zurück und droht das Q2 zu verpassen. Auch Schumacher ist nur noch auf dem 16. Platz.

Neue beste Runde von Lewis Hamilton: Der Brite drückt aufs Gas und schnappt sich zumindest für den Moment den ersten Platz. Verstappen bereitet eine Antwort vor.

Hamilton auf der Strecke: Der Serien-Weltmeister möchte noch eine schnelle Runde fahren, um als Zehnter des Klassements auf Nummer sicher zu gehen. Derweil heißt es über Funk, dass der Regen plötzlich abzieht.

In Gefahr: Noch etwa fünf Minuten sind zu fahren und hinten sind Giovinazzi, Stroll, Tsunoda, Räikkönen und Mazepin in Gefahr. Vettel ist im Moment nur 15., während Mick Schumacher auf einen starken 13. Rang vorfährt.

Gasly wie im 3. Training: Der AlphaTauri springt nach ganz vorne und überholt damit Leclerc, der kurz vor ihm eine Bestzeit gesetzt hat. Mit über zwei Zehnteln Vorsprung führt der Franzose das Feld an.

Neue beste Runde von Valtteri Bottas: Zwischenfazit in der Türkei! Noch ist der Regen mit den Slicks einigermaßen zu kontrollieren, sodass sich Bottas an die Spitze setzen kann. Ihm folgen Norris und Verstappen, ehe Alonso, Leclerc und Hamilton folgen.

Gelbe Flagge: Tsunoda rutscht von der Strecke und gräbt den Rasen um. Ganz langsam kämpft er sich aus dem Grün zurück auf den Asphalt, sodass die Strecke wieder gecleared wird.

Der Regen kommt: Einige Zeiten wurden aufgrund missachteter Tracklimits bereits gestrichen. Der Regen kommt und wirbelt hier alles durcheinander!

Neue beste Runde von Lando Norris: Der junge Mann im Williams setzt die erste ernstzunehmende Bestzeit und lässt Latifi und Vettel hinter sich.

Gelbe Flagge: Es gibt die ersten Rutscher und ersten Dreher. Carlos Sainz rutscht von der Strecke, während Latifi erste Zwischenzeiten setzt.

Alfas zuerst draußen: Die Alfa Romeros sind als erstes auf die Strecke gefahren, um hier nicht in den Stau zu geraten. Allerdings wird schon fleißig überholt, um lieber über den feuchten Asphalt als über den vollen Asphalt zu fahren. Gasly und Verstappen setzen sich an die Spitze vor die Ferraris.

Es herrscht Stress: Der Grund für den frühen Start aller Teams liegt darin, dass in drei Minuten Regen erwartet wird! Die ersten Tropfen fallen bereits.

Formel 1: Qualifying beim GP der Türkei heute im Liveticker - Start Q1

Start Qualifying: Die Ampeln stehen auf grün, der Start des Qualifyings in Istanbul ist erfolgt. Einige Fahrer stehen bereit um einige Runden zu drehen.

Formel 1: Qualifying beim GP der Türkei heute im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn: Auf immerhin 40 Prozent wurde die Regenwahrscheinlichkeit heute geschätzt, was inzwischen ziemlich pessimistisch klingt. Viel mehr werden die Fahrer mit den feuchten Stellen in den tiefen Kurven hadern. Die Temperaturen liegen bei etwa 18 Grad Celsius.

Vor Beginn: In Istanbul ist der Asphalt noch immer nicht ganz getrocknet und lädt damit zu Ausreißern und Drehern ein. Gleichzeitig bietet sich für manche Teams die Chance aufs Risiko, indem sie frühzeitig auf Slicks umsteigen und einen Tempovorteil genießen. Im 3. Training hätte sich das noch nicht gelohnt, aber für eine Position in der ersten Startreihe könnten sie definitiv darüber nachdenken.

Vor Beginn: Auf nassem Asphalt konnte sich einmal mehr Sebastian Vettel auszeichnen und fuhr zwischenzeitlich auf den dritten Rang vor. Ungefähr zur Hälfte des Trainings zog sich der Heppenheimer allerdings in die Box zurück und belegt deshalb letztlich nur den zwölften Platz. Nur eine Position hinter ihm pendelte sich Mick Schumacher ein, der viele Runden auf dem Intercity Istanbul Park drehte, sich an die Bedingungen gewöhnen konnte und die zunehmend trockene Strecke für sich nutzte.

Vor Beginn: Nicht nur wegen seiner Strafe von zehn Positionen liegt Hamilton weit hinten: Nach zwei Trainings an der Spitze leitete Lewis Hamilton den Samstag mit nur fünf mageren Runden ein. Als die Silberpfeile die feuchten und wenig aussagekräftigen Bedingungen akzeptierten, beobachtete Hamilton das Treiben aus der Box und ließ das restliche Fahrerfeld die Strecke trocknen. So endete das 3. Freie Training für den Serien-Weltmeister auf dem 18. Platz.

Vor Beginn: Dank der stetig abtrocknenden Strecke wurden die Bestzeiten praktisch im Rundentakt übertroffen. Konstant präsentierten sich vor allem zu Beginn Valtteri Bottas, Max Verstappen und Pierre Gasly. Letzterer fuhr am Ende auch die schnellste Runde im 3. Training, während Bottas zum Schluss ins Mittelfeld zurückfiel, da er seinen Boliden in der Box parkte.

Vor Beginn: Am Vormittag fuhren die Teams das 3. Training ab und waren nach Regenfällen am Morgen darauf bedacht, die Strecke zu trocknen. Während einige Streckenteile bereits zu Slicks einluden, haben sich in vielen Kurven und Senken Pfützen angesammelt. Hier entscheiden wenige Zentimeter darüber, ob die Fahrer auf trockenem oder nassem Asphalt fahren. Umso wichtiger wird es gleich im Qualifying, die Ideallinie zu treffen

Vor Beginn: Dank Hamiltons Sieg in Rotschi vor zwei Wochen ist der Brite wieder an der Spitze der Fahrerwertung, allerdings nur mit zwei Punkten. Mit einem Sieg seinerseits wäre Verstappen also sicher wieder auf dem ersten Platz, es wäre sein 8. der Saison.

Vor Beginn: In den gestrigen Freien Trainings war Lewis Hamilton nicht einzuholen. Der Mercedes-Pilot wird heute jedoch ähnlich performen müssen, um seine Strafe für das Wechseln des Motors (zehn Plätze nach hinten) so minimal wie möglich zu halten. Er kann morgen also bestenfalls von Platz elf starten. Konkurrent Max Verstappen war im 1. Freien Training direkt hinter Hamilton, im 2. Training schaffte er es nur auf Rang fünf.

Vor Beginn: Auf dem Istanbul Park Circuit geht um 14 Uhr der Kampf um die Pole Position los.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Formel-1-Qualifying beim Grand Prix der Türkei.

Formel 1: Qualifying beim GP der Türkei heute im TV und Livestream

Das Qualifying in Istanbul könnt Ihr heute live und in voller Länge bei Sky verfolgen. Erneut ist Sky Sport F1 der Sender, den Ihr dafür aufrufen müsst. Um 13.30 Uhr melden sich Kommentator Sascha Roos und Experte Ralf Schumacher bei Euch.

Zudem bietet Sky das Qualifying auch im Livestream an. Wer diesen freischalten möchte, benötigt entweder ein SkyGo-Abonnement oder ein SkyTicket.

Formel 1 - Weltmeisterschaft: Gesamtstand in der Fahrerwertung

Pos.FahrerPkt.
1.Lewis Hamilton246,5
2.Max Verstappen244,5
3.Valtteri Bottas151
4.Lando Norris139
5.Sergio Perez120
6.Carlos Sainz112,5
7.Charles Leclerc104
8.Daniel Ricciardo95
9.Pierre Gasly66
10.Fernando Alonso58
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung