Formel 1

Formel 1 - Technisches Problem: Hülkenberg kann bei Comeback nicht starten

Von SPOX
Nico Hülkenberg konnte beim Großbritannien-GP nicht an den Start gehen.

Drama um Nico Hülkenberg: Ein technisches Problem an seinem Racing Point hat das unerwartete Formel-1-Renncomeback des Emmerichers nach 245 Tagen verhindert.

Kurz vor dem Start zum Großen Preis von Großbritannien erreichte das Team eine Fehlermeldung, am Rennwagen mit der Nummer 27 wurde hektisch gearbeitet. Das Problem konnte nicht mehr gelöst werden.

"Ganz genau kann ich es nicht sagen. Der Motor war nicht zu starten. Das ist bitter. Ein krasser Krimi, in dem ich mich befinde. Es ging nix, da war nix zu reparieren", sagte Hülkenberg bei RTL.

Hülkenberg war kurzfristig für den am Coronavirus erkrankten Mexikaner Sergio Perez eingesprungen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung