Formel 1

Formel 1, GP von Ungarn: Das Rennen am Hungaroring im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX
Lewis Hamilton sicherte sich im Qualifying von Ungarn die Pole-Position.

Im dritten Rennen der jungen Formel-1-Saison fuhr Weltmeister Lewis Hamilton einen souveränen Sieg ein und überholte damit seinen Mercedes-Kollegen Valtteri Bottas in der WM-Wertung. Alle Infos und Überholmanöver findet Ihr hier in unserem Liveticker zum Nachlesen.

Sebastian Vettel fuhr nach einigen Problemen zu Beginn doch noch in die Punkte. Sein sechster Platz bringt ihm acht Zähler im Weltmeisterschaftsrennen ein, wo er sich jetzt hinter Carlos Sainz auf Rang 10 befindet.

Formel 1, GP von Ungarn live: Das Rennen im Liveticker

Nach dem Rennen: Ich hoffe, Ihr wart bei uns im Ticker immer auf dem aktuellsten Stand, was mit den etwaigen Strafen für Bottas und Albon ist, da kam einfach nichts seitens der FIA nach Ankündigung der Untersuchungen. Jetzt etwas ganz Ungewöhnliches ist der Formel 1 des Jahres 2020, eine Woche Pause. Dann geht es mit dem Silverstone-Doppler weiter. Euch noch einen schönen Sonntag und bis bald.

Nach dem Rennen: So einsam die Fahrt von Hamilton zum Rekordsieg war, das gab aber schon viel langweiligere Rennen am Hungaroring. Ausgerechnet diesmal ohne Zuschauer, diese hätten aber bei gefühlt 100 Boxenstopps ohnehin nicht den Überblick behalten können.

Nach dem Rennen: Zu wenig für Perez von Startplatz 4, dahinter aber haben Ricciardo und Magnussen für ihre Teams ganz stark performt. Der letzte Punkt geht an Sainz, weil Leclerc wirklich ein maximal chaotisches Rennen geliefert hat.

Ungarn-GP: Lewis Hamilton fährt souveränen Sieg ein

ZIEL: Lewis Hamilton gewinnt maximal souverän vor Verstappen und Bottas. Achter Sieg für den Briten in Ungarn, damit stellt er den Schumacher-Rekord in Sachen meiste Sieger auf einer Rennstrecke ein. Stroll hat alles richtig gemacht, Rang 4 ist der Lohn. Vettel hat den letzten Angriff von Perez abgewehrt, mehr als Sechster war heute nicht drin.

70/70: Er hat DRS. Schafft es aber nicht in Kurve 1. Und auch nicht in Kurve 2. Das war mal wieder Verstappen in Reinkultur.

69/90: Hamilton hat die schnellste Runde und wird damit heute die WM-Führung übernehmen. Selbst wenn Bottas im letzten Umlauf doch noch Verstappen schnupft.

68/70: Albon nimmt Vettel P5 ab. Aber geht sich das noch für Bottas aus?

67/70: Hamilton bekommt jetzt die weichen Reifen, um die schnellste Runde und den Punkt hierfür Bottas zu entreißen.

66/70: Bottas noch vier Sekunden hinter Verstappen. Die DRS-Chance gibt es wohl erst in der letzten Runde, wenn überhaupt.

65/70: Aber auch diesmal bleibt der Führende draußen.

64/70: Hamilton hätte gerne Softs für den freien Stopp, das Team würde ihm lieber Hards geben. Der Weltmeister setzt sich durch, aber kurzfristig verschiebt man den Reifenwechsel noch einmal.

62/70: Aber diesmal nicht, Sainz zwängt sich in Kurve 1 innen vorbei. Damit hat der Spanier jetzt den letzten Punkt, aber das war das, was Haas nicht sehen wollte. Denn Sainz ist schneller als Magnussen. Aber das könnte sich ausgehen, Sainz hat so viele Sekunden und Runden hinter Leclerc verloren.

61/70: Sainz kommt einfach nicht an Leclerc vorbei. Neben dem Ferrari war er schon diverse Male, aber immer wieder knallen die monegassischen Türen.

60/70: Zehn Runden vor Schluss fehlen Bottas knapp zehn Sekunden auf Verstappen. Könnte noch spannend werden.

Schlussphase: Hamilton überrundet Vettel

58/70: Schon passiert.

57/70: Blitzsauberes Rennen von Vettel auf P5, aber jetzt droht gleich eine bittere Überrundung durch Hamilton.

56/90: Magnussen verteidigt P9 sehr stark gegen Leclerc und Sainz. Die beiden sind auch seit etlichen Runden mit sich selbst beschäftigt.

55/70: Hamilton hat noch die Mediums, begeistert ist er darüber nicht. Jetzt ein Stopp wäre aber grenzwertig in Sachen P1. Verstappen liegt 22 Sekunden hinter ihm.

54/70: Auch Racing Point zieht den Gratisstopp für Stroll. Er bleibt vor Vettel und kann P4 gemütlich nach Hause fahren. Freilich ist das für das Team nach der perfekten Quali nicht das Optimum.

53/70: 1,4 Sekunden fährt Bottas die Runde jetzt mit den frischen Reifen schneller als Verstappen. 18 Sekunden muss er aufholen.

51/70: Huch, noch ein Reifenwechsel von Bottas. Man hat den Glauben an die Mediums verloren, jetzt also harte Reifen. Kann man machen, denn Stroll liegt weit genug zurück.

50/70: So, jetzt freie Fahrt. Red Bull droht übrigens noch Ärger, denn es wird untersucht, ob die Mechaniker die Startbox von Albon heimlich ein wenig getrocknet haben.

48/70: Überrundungen helfen jetzt Verstappen ein wenig, denn dadurch geht er auch mit DRS in die Runde.

47/70: So, jetzt hat Bottas DRS. Aber die Mediums sind alles andere als frisch mittlerweile. Entweder jetzt gleich oder nie mehr.

46/70: Ricciardo stoppt für den letzten Satz Mediums. Und bleibt auf P9 vor Leclerc. Das ist ziemlich optimal.

45/70: Bottas nähert sich der DRS-Zone für den Angriff auf Verstappen. Allerdings ist der Vorteil der Mediums auch gleich dahin.

43/70: Jetzt sind es aber wieder zwei, denn Sainz wechselt auf die harten Reifen.

41/70: Verstappen, Vettel und Albon mit harten Reifen, die anderen haben Mediums aufziehen lassen.

39/70: Verstappen reagiert auf Bottas und nimmt auch den letzten Reifenwechsel vor. Ja, es regnet leicht, aber das sollte mit Slicks zu bewältigen sein. Aber zwei, drei Minuten etwas mehr, dann sieht die Sache völlig anders aus.

38/70: Damit ist der Undercut aufgegangen. Bottas auf P3, offenbar wird er auch für den Frühstart nicht bestraft. Er war eventuell noch nicht über die Linie, bewegt hat er sich definitiv zu früh.

37/70: Albon hingegen wechselt auf die harten Reifen. Und reiht sich zwischen Vettel und Leclerc ein. Und jetzt doch die Reaktion bei Racing Point, Stroll kommt rein für harte Reifen.

36/70: Stroll bleibt auch in der nächsten Runde draußen. Er hofft auf Regen, Hamilton macht ihm Hoffnung und meldet der Box nasse Flecken.

Halbzeit: Hamilton vorne, Ferrari kämpft um Punkte

35/70: Leclerc schafft es diesmal, das ist aber erst einmal nur P13 wert. Vettel winkt wenigstens P10 und somit die Punkteränge. Indes Bottas mit dem Undercut gegen Stroll. Gute Idee, denn er bleibt auf P4 und hat mit den frischen Reifen jetzt freie Fahrt.

34/70: McLaren gegen Ferrari, die Zweite. Vettel nach einer schnellsten Runde nun im Heck von Sainz.

32/70: Perez fliegt an Grosjean vorbei, Norris schlägt Leclerc schwungvoll und völlig korrekt die Tür zu.

31/70: ... Vettel nicht, aber der fährt in die Box. Weil er genug von dem Kolonnenverkehr hat. Harte Reifen, dass Ferrari nicht an ernsthaften Regen glaubt, wissen wir ja.

30/70: Albon überholt Grosjean ...

29/70: Stroll hätte gerne frische Reifen, aber das könnte eine ganz fatale Fehlentscheidung sein, wenn es wirklich in wenigen Minuten zu regnen beginnt. Fast alle übrigens auf Medium, nur Leclerc und Kwjat ganz weit hinten mit harten Pneus.

27/70: Nun bekommt aber Albon die Info per Funk, dass Red Bull in acht Minuten Regen erwartet. Wir warten ab.

25/70: Fast alle sind übrigens auf Mediums unterwegs, damit kann man nicht durchfahren. Und die Beschwerden der Fahrer in Sachen Graining kommen auch schon, beispielsweise von Hamilton.

23/70: Immer noch keine Entscheidung zum Frühstart von Bottas. Für mich sah das glasklar aus.

21/70: Leclerc macht Perez das Leben durchaus schwer, der Mexikaner verliert viele, viele Sekunden. Bis der Ferrari endlich in die Box abbiegt. Bei Ferrari glaubt man also nicht an einen weiteren Regenschauer in Kürze.

19/70: Jetzt ist Vettel aber dann doch vorbei, womit Leclerc nun im Sinne des Teams die Bremse für Perez dahinter machen kann.

18/70: Und Albon endlich an Leclerc vorbei. Der wehrt sich jetzt sinnbefreit gegen Vettel, für diese Mitarbeit bedankt sich Red Bull ganz herzlich.

17/70: Stroll und Bottas jetzt beide an Magnussen vorbei. Bringt dem Haas ja auch nichts, die Gegenwehr kostet nur wertvolle Zeit, Punkte sind wichtiger.

16/70: Hamilton zieht ganz einsam seine Kreise, jetzt bereits über zehn Sekunden vor Verstappen. Der wiederum könnte nach derzeitigem Stand wohl auch nur durch ein Safety Car auf dem Weg zu einem sicheren Rang 2 gestoppt werden.

15/70: Auch Stroll bekleckert sich nicht mit Ruhm, er schafft es nicht, Magnussen zu überholen. Die Strafe folgt in Form von Bottas, der schon in DRS-Schlagdistanz ist.

14/70: Aber außen kommt der Thailänder nicht vorbei, das war kein cleveres Manöver.

13/70: Und Albon wird sich auch gleich Leclerc schnappen. Die Idee mit Softs war nicht gut.

12/70: Regen käme sicherlich Leclerc sehr gelegen, denn seine Softs sind jetzt schon ein Nachteil. Vettel rutscht mit Mediums neben die Strecke, Albon bekommt so P8 geschenkt.

11/70: Oha, Meldung an Bottas, dass in gut zehn Minuten wieder Regen fallen könnte. Der Finne ist nun auf Grosjean aufgelaufen, der sollte kein großes Hindernis darstellen.

10/70: Diesmal geht es sich aus. Bottas schnappt sich Leclerc an gleicher Stelle, kann diesmal aber den Konter verhindern. Noch keine Entscheidung in Sachen Frühstart.

9/70: Vettel profitiert davon und fährt nach dem Boxenpech wieder an die beiden heran. Albon im Schlepptau.

8/70: Das gilt natürlich auch für Bottas, der unbedingt an Leclerc vorbei muss. Schafft er in DRS-Zone 1, aber direkt danach schlägt der Monegasse zurück.

7/70: Stroll ziemlich hart an Grosjean vorbei, für Operation Podium darf der Kanadier jetzt auch keine Zeit hinter den beiden Haas verlieren. Hamilton und Verstappen sind weg, der Holländer aber auch schon 7,5 Sekunden hinter dem Führenden.

6/70: Tja, der Haas-Move in der Aufwärmrunde ging voll auf! Hamilton führt vor Verstappen, Magnussen und Grosjean.

5/70: Hamilton, Stroll, Vettel und Perez in der Box. Für Vettel läuft es grauenhaft, um einen Unsafe Release zu vermeiden, muss er etliche Autos, die ihrerseits auf dem Weg zum Reifenwechsel sind, passieren lassen. Der Fluch der frühen Box für ihn.

4/70: Verstappen nervt Stroll intensiv. Vettel wird auch gleich die Reifen wechseln.

3/70: Leclerc und Bottas in der Box. Soft für Leclerc, Medium für Bottas!

2/70 Bottas und Perez haben sich hinter Vettel und Leclerc eingereiht. Aber da droht weiteres Ungemach für Bottas, das war ein Frühstart.

1/70: Hamilton vor Stroll und Leclerc. Aber da kommt Verstappen und schnappt sich beide Ferraris!

START: Guter Start von Hamilton und Stroll, Bottas und Perez patzen!

Formel 1, GP von Ungarn: Vor Beginn

Vor Beginn: Kwjat und die Haas kommen nicht zum Start, sondern in die Box für Slicks!

Vor Beginn: Tolle Arbeit der Red-Bull-Mechaniker, Verstappen hat es sogar zurück in die Startaufstellung geschafft. Wir gehen in die Aufwärmrunde, alles Inters, nur Magnussen im Haas nimmt die Regenreifen.

Vor Beginn: Ganz kurioses Ding noch vor dem Start! Red-Bull-Pilot Max Verstappen verbremst sich auf nasser Fahrbahn in seiner Outlap und stellt seinen Boliden in die Bande. Das sieht - neben einem demolierten Frontflügel - nach einem Aufhängungsbruch aus. Bittere Pille für den Niederländer.

Vor Beginn: Aktuell hofft der vierfache Weltmeister vor allem, dass er aufgrund des Regens nicht hinter dem Safety-Car starten muss. Die Wettervorhersagen sind allerdings nicht allzu rosig - mal abwarten, was sich in der Stunde bis zum Rennen noch tut.

Vor Beginn: Nach zwei sehr durchwachsenen ersten Rennen ging es zumindest im Qualifying auch für Ferrari bergauf. Der WM-Vierte Charles Leclerc landete auf Startposition sechs, Sebastian Vettel startet direkt vor ihm.

Vor Beginn: Auch an diesem Wochenende zeigt sich Mercedes-AMG bislang in Topform. Im Qualifying sicherte sich Weltmeister Lewis Hamilton die Pole vor seinem Teamkollegen Valtteri Bottas.

Vor Beginn: Herzlich Willkommen zum Liveticker zum Grand Prix von Ungarn. Los geht's um 15.10 Uhr.

Formel 1: Der Ungarn-GP heute im TV und Livestream

Der Große Preis von Ungarn wird wie üblich live auf RTL übertragen. Die kostenfreie Variante bekommt Ihr im TV, für den Livestream via TVNOW benötigt Ihr ein Abonnement. Ab 14 Uhr könnt Ihr für die Vorberichte mit Florian König und Nico Rosberg einschalten, anschließend übernehmen die Kommentatoren Heiko Waßer und Christian Danner.

Auch Sky-Kunden kommen natürlich in den Genuss des Rennens. Genau wie bei RTL beginnt hier die Übertragung um 14 Uhr, ebenfalls im TV oder per Livestream via Sky Go. Das Duo aus Sascha Roos und Ralf Schumacher wird den GP kommentieren.

Möchtet Ihr frei aus verschiedenen Perspektiven wählen, könnt ihr auf den Livestream der Formel 1 zurückgreifen, den Ihr hier findet. Dieser ist jedoch kostenpflichtig.

Formel 1, GP von Ungarn: Die Ergebnisse des Qualifyings

StartpositionFahrerTeam
1.L. HamiltonMercedes
2.V. BottasMercedes
3.L. StrollRacing Point
4.S. PerezRacing Point
5.S. VettelFerrari
6.C. LeclercFerrari
7.M. VerstappenRed Bull
8.L. NorrisMcLaren
9.C. SainzMcLaren
10.P. GaslyAlpha Tauri
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung