Cookie-Einstellungen
Formel 1

Ecclestone: Mit Ferrari würde Schumi gewinnen

SID
Hatte schon immer eine besondere Beziehung zu Michael Schumacher: F1-Guru Bernie Ecclestone
© Getty

Für Formel-1-Boss Bernie Ecclestone sitzt Michael Schumacher im falschen Auto. "Ich glaube, wenn er heute noch Ferrari fahren würde, würde er immer noch gewinnen", sagt der Brite in einem Interview der "Sport Bild".

Auch im dritten Jahr seit seinem Comeback wartet der Rekordweltmeister bei Mercedes noch auf den ersten Sieg, nicht einmal ein Podestplatz ist dem 43-Jährigen in dieser Zeit gelungen.

War Schumachers Rückkehr in die Formel 1 vielleicht ein Fehler? "Mit dem, was er jetzt macht, bleibt er nicht im Gedächtnis haften", sagt Ecclestone. Er hoffe, dass es Schumacher mit Mercedes auch noch schaffe, sagt der Promoter.

Schumachers Vertrag läuft zum Saisonende aus. Derzeit ist völlig offen, ob der siebenmalige Weltmeister weitermacht oder seinen Helm endgültig an den Nagel hängt.

Der Formel-1-Kalender 2012

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung