Cookie-Einstellungen
Formel 1

Rosberg: "Schwer zu sagen wo wir stehen"

SID
Nico Rosberg glaubt, dass es in Bahrain extrem schwierig werden wird für sein Team
© Getty

Neues Rennen, neues Glück: Für Nico Rosberg wird das vierte Rennen der neuen Saison am Sonntag (14.00 Uhr MESZ) in Bahrain eine besondere Herausforderung. "Es ist schwer zu sagen wo wir stehen", sagte der Mercedes-Pilot am Donnerstag in Manama.

Es sei möglich, dass es schwieriger werde als noch bei seinem historischen Sieg am vergangenen Sonntag in China, sagte er. "Aber ich genieße die Strecke sehr", sagte Rosberg, der 2006 im Williams bei seinem Formel-1-Debüt auf den siebten Platz gefahren war.

Allerdings kann sich Rosberg auf das Silberpfeil-Team verlassen. "Wir lernen sehr schnell", sagte der 26-Jährige. Daher sei auch der Sieg in China kein Zufall gewesen. Bei den im Gegensatz zu Shanghai allerdings wesentlich heißeren Temperaturen in Bahrain werde vor allem der Umgang mit den Reifen die wichtigste Aufgabe, sagte er.

Die Formel 1-Termine 2012

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung