Cookie-Einstellungen
Formel 1

Hamilton holt die Pole in Hockenheim

Von Andreas Allmaier
© Getty

München - McLaren-Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat beim Qualifying zum Großen Preis von Deutschland auf dem Hockenheimring die neunte Pole-Position seiner Karriere geholt.

In 1:15,666 Minuten fuhr der Brite im entscheidenden dritten Teil der Qualifikation die schnellste Runde. Zweiter wurde Felipe Massa im Ferrari, Dritter Hamiltons Teamkollege Heikki Kovalainen. Weltmeister Kimi Räikkönen startet im zweiten Ferrari von Platz sechs ins Rennen am Sonntag (13.45 Uhr im SPOX-TICKER und im Internet TV).

Die Highlights der Qualifikation jetzt als Video bei SPOX.TV!

Sebastian Vettel schaffte es im Toro Rosso mit Platz neun als einziger Deutscher unter die ersten Zehn. Timo Glock (Toyota) wurde Elfter, Nick Heidfeld (BMW-Sauber) Zwölfter, Nico Rosberg (Williams) 13. und Adrian Sutil (Force India) 19.

"Meine Runde lief ziemlich glatt. Ich habe mich sehr wohl gefühlt", sagte Hamilton. "Wir sind stark genug, hier zu gewinnen." Mercedes-Sportchef Norbert Haug jubelte über das Ergebnis: "Absolut große Klasse. Davon hab' ich geträumt. Was für ein Thriller. Lewis hat es wieder im allerletzten Moment geregelt."

Keine Chance für Heidfeld: Die Quali-Duelle

Ganz anders war die Stimmungslage bei Nick Heidfeld:  "Ich habe es selbst vermasselt. Natürlich bin ich enttäuscht. Jetzt in die Punkte zu kommen, ist das Minimalziel."

So lief das Qualifying:

Runde 1:

14 Uhr: Das Qualifying läuft. Starker Wind am Hockenheimring, immer wieder fallen vereinzelt ein paar Regentropfen, dann kommt wieder die Sonne raus. Mit anderen Worten: Die Wetterbedingungen sind sehr unbeständig. 20 Minuten dauert die erste Runde, nach der fünf Fahrer ausscheiden.

Jubel bei Silber: Die besten Bilder aus der Quali

14.01 Uhr: Die Teams zögern nicht lange, legen direkt los. Kimi Räikkönen fährt mit 1:16,810 Minuten die erste halbwegs vernünftige Zeit. Mark Webber (Red Bull) kontert mit 1:16,395 Minuten.

14.06 Uhr: Raikkönen bleibt mit dem Ferrari weiter draußen, setzt sich mit 1:16,352 Minuten an die Spitze. Im ersten Schuss überholt Massa seinen Teamkollegen, bevor Räikkönen wieder Platz eins übernimmt.

14.09 Uhr: Nun kommen auch die McLaren-Mercedes: Kovalainen reiht sich erstmal an dritter Stelle ein, Lewis Hamilton fährt vorläufige Bestzeit: 1:15,218 Minuten. Der Brite hatte allerdings mehrere Fehler drin.

14.11 Uhr: BMW-Sauber gibt sich ganz locker. Nick Heidfeld und Robert Kubica gehen erst jetzt raus. Kubica stellt sein Auto auf Platz fünf, Heidfeld auf acht.

14.15 Uhr: Noch fünf Minuten. Bis auf Adrian Sutil wären aktuell alle Deutschen weiter. Hamilton führt vor Massa, Kovalainen und Räikkönen. Heidfeld auf Platz fünf, Vettel auf sechs, Rosberg auf 13 und Sutil auf 16.

14.18 Uhr: Massa versucht es jetzt noch mal mit der harten Reifen-Mischung. Er hat Erfolg: Er ist der erste Pilot unter 1:15 Minuten und jetzt Erster, Räikkönen übernimmt Rang zwei.

14.20 Uhr: Sutil, Coulthard, Alonso und Piquet kämpfen gegen das Ausscheiden. DC rast auf Platz acht, Alonso fährt vor auf elf, doch Nelson Piquet Jr. und Sutil schaffen es nicht. Renault meldet über Funk, dass man sich über Vettel wegen angeblicher Behinderung beschweren will. Vettel auf einem hervorragenden fünften Platz.

Ausgeschieden: 16. Nakajima - 17. Piquet -  18. Barrichello - 19. Sutil - 20. Fisichella

Runde 2:

14.26 Uhr: Los geht's mit Teil zwei des Qualifyings, der 15 Minuten dauert.

14.31 Uhr: Ferrari eröffnet die zweite Quali-Runde.  Räikkönen steigert sich mit der weicheren Reifenmischung um drei Zehntel, fährt 1:14,949 Minuten. Massa kann das unterbieten: 1:14,747 Minuten.

14.34 Uhr: McLaren-Mercedes kontert, Hamilton ist ein Zehntel schneller als Massa. Kovalainen kann da nicht mithalten.

14.36 Uhr: Heidfeld und Vettel müssen kämpfen. Aktuell wären sie raus.

14.38 Uhr: Kubica beim ersten Schuss im zweiten Qualifying auf sieben, Heidfeld auf Platz zehn. Die BMW-Sauber haben einen großen Rückstand auf die Spitze, schon bei Kubica sind es 0,7 Sekunden.

14.40 Uhr: Noch zwei Minuten. Für Glock, Heidfeld, Coulthard, Rosberg und Vettel wird es ganz eng.

14.42 Uhr: Vettel kommt als Erster der Wackelkandidaten über die Linie: Erstmal Position 8. Reicht am Ende nicht. Rosberg kommt, schafft es nicht, Heidfeld nach einem guten ersten Sektor mit einem Fahrfehler in der Haarnadel - auch er ist raus! Sebastian Vettel ist der einzige Deutsche, der in Runde 3 des Qualifyings steht.

Ausgeschieden: 11. Glock - 12. Heidfeld - 13. Rosberg - 14. Button - 15. Bourdais

Runde 3:

14.50 Uhr: Qualifying, Teil 3. Jetzt geht es um die Pole-Position. Ferrari-Berater Michael Schumacher sitzt lässig am Kommandostand. Die Zeiten werden jetzt langsamer, weil mit mehr Sprit an den Start gegangen wird.

14.52 Uhr: Jarno Trulli geht im Toyota als erster Fahrer raus. 1:17,126 Minuten braucht er für die 4,574 Kilometer lange Runde.

14.55 Uhr: Raikkönen und Massa jetzt gemeinsam auf der Strecke. Wieder hat Massa die Nase vor. 1:16,323 Minuten ist die Zeit, die es für McLaren zu unterbieten gilt.

14.56 Uhr: Hamilton schafft es im ersten Versuch nicht. Kovalainen kommt sogar kurz von der Strecke ab. Alonso schießt auf Platz zwei vor. Massa noch immer auf der Pole.

14.57 Uhr: Noch drei Minuten. Auf zum letzten Schuss. Die Piloten lassen jetzt die weiche Reifenmischung aufziehen, die hier - zumindest auf eine Runde - die schnelleren Rundenzeiten zulässt.

14.58 Uhr: Die Top-Fahrer jetzt alle gemeinsam auf der Strecke. Das wird eine sehr knappe Entscheidung.

14.59 Uhr: Räikkönen zunächst Zweiter, Massa verbessert seine Zeit noch einmal, ist erst mal Erster. Kovalainen verbessert sich auf zwei. Jetzt kann nur noch Hamilton Massa die Pole-Position streitig machen.

15 Uhr: Und er macht's! In letzter Sekunde holt Hamilton in 1:15,666 Minuten die Pole-Position. Trulli und Alonso gehen noch an Räikkönen vorbei, der Finne ist nur Sechster. Vettel auf Platz neun.

Die Top Ten: 1. Hamilton - 2. Massa - 3. Kovalainen - 4. Trulli - 5. Alonso - 6. Räikkönen - 7. Kubica - 8. Webber - 9. Vettel - 10. Coulthard

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung