Cookie-Einstellungen
Eishockey

Eishockey: Justin Schütz schießt München ins CHL-Halbfinale

SID
Red Bull München ist in der Champions Hockey League (CHL) nach einem Krimi ins Halbfinale eingezogen.
© IMAGO / Eibner

Red Bull München ist in der Champions Hockey League (CHL) nach einem Krimi ins Halbfinale eingezogen. Der dreimalige deutsche Eishockey-Meister siegte im Viertelfinal-Rückspiel gegen Lukko Rauma aus Finnland erst in der Verlängerung mit 2:1 (0:0, 1:1, 0:0, 1:0). Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften 2:2.

Sebastian Repo (33.) brachte die Gäste zu Beginn des zweiten Drittels in Führung, ehe Frederik Tiffels (39.) zum Ausgleich traf. Justin Schütz machte mit seinem Treffer in der Overtime (63.) den Halbfinaleinzug perfekt.

Dort trifft München erneut auf einen finnischen Klub, im neuen Jahr wartet Tappara Tampere auf die Mannschaft von Trainer Don Jackson. Im zweiten Halbfinale kommt es zu einem schwedischen Duell zwischen Rekordsieger Frölunda HC und Rögle BK.

München ist das letzte deutsche Team im Wettbewerb. Meister Eisbären Berlin, Adler Mannheim und die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven waren zuvor ausgeschieden. Bislang konnte kein DEL-Team die seit 2014 ausgetragene Champions League gewinnen. 2019 waren die Red Bulls im Finale an Rekordsieger Frölunda HC/Schweden gescheitert.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung