Eishockey

Eishockey - Hager freut sich über Olympia-Freigabe der NHL-Stars: "Wichtiges Zeichen"

SID
Eishockey-Nationalspieler Patrick Hager freut sich über die mögliche Olympia-Teilnahme der NHL-Stars um Leon Draisaitl in Peking 2022.

Eishockey-Nationalspieler Patrick Hager freut sich über die mögliche Olympia-Teilnahme der NHL-Stars um Leon Draisaitl in Peking 2022. "Das ist ein ganz wichtiges Zeichen für Olympia und den Eishockeysport", sagte der 31-Jährige von Red Bull München aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) im Interview auf der Münchner Klubhomepage: "Wenn du bei Olympia teilnimmst, möchtest du dich mit den besten Spielern der Welt messen. Fehlen diese Top-Spieler, dann stimmt etwas nicht."

Damit meint Hager die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang, an denen die NHL-Profis aufgrund eines Boykotts nicht teilnehmen durften. Hager erinnert sich aufgrund der gewonnen Silbermedaille natürlich trotzdem gerne zurück.

"Es wird für mich immer ein ganz besonderes Turnier bleiben. Zum Schluss war es eine knappe Minute, die für Gold gefehlt hat. Wenn uns das vorher jemand gesagt hätte, hätten wir ihn für verrückt erklärt", sagte Hager.

2022 in Peking kann er das Olympia-Gefühl dann voraussichtlich mit NHL-Topscorer und Nationalmannschaftskollege Draisaitl erleben. Der Starspieler der Edmonton Oilers aus der nordamerikanischen Profiliga NHL hatte seine Olympia-Teilnahme am Samstag nur wenige Stunden nach Abschluss des neuen Tarifvertrages in der NHL angekündigt.

Die deutsche Nationalmannschaft von Bundestrainer Toni Söderholm trifft 2022 in Peking in der Vorrunde auf Kanada, die USA und Gastgeber China.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung