Eishockey

Eishockey, Kölner Haie - Uwe Krupp: Deutscher Meister werden "ist scheiße schwer"

SID
Uwe Krupp ist Trainer bei den Kölner Haien.

Der frühere Eishockey-Bundestrainer Uwe Krupp hat sich nach seiner Rückkehr zu den Kölner Haien in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) hohe Ziele gesetzt.

"Es gibt für mich absolut keinen Grund zu sagen, ich will nicht deutscher Meister werden. Ich will deutscher Meister werden! Die Sache ist: es ist scheiße schwer, es ist keine einfache Aufgabe!", sagte der 54-Jährige im Instagram-Interview mit MagentaSport.

Der zweimalige Stanley-Cup-Sieger lebt seit seiner Zeit bei Sparta Prag (2018 bis Januar 2020) in der tschechischen Hauptstadt. Auch nach dem Antritt seines Postens bei den Haien am 24. Februar behielt er zunächst dort seinen Wohnsitz, hat nun aber ein Haus in Köln gefunden. "Ende Juni geht's zurück nach Köln", sagte Krupp.

Derzeit mache er sich viele Gedanken über die Kaderplanung für die kommende Spielzeit, deren regulärer Start im September aufgrund der Corona-Pandemie immer unwahrscheinlicher wird. "Nach der Saison, die du in Köln hattest, musst du schon genau überlegen, wie viel frischen Wind du reinbringen willst", sagte Krupp: "Aber im Großen und Ganzen, das Fundament der Mannschaft, die Kategorie deutsche Spieler, ich glaube, da sind wir ganz gut aufgestellt."

Krupp war bereits von 2011 bis 2014 Trainer der Haie und unterschrieb für seine zweite Amtszeit einen Vertrag bis April 2022.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung