Cookie-Einstellungen
Eishockey

Zuschauerrekord in der DEL

SID
Die Adler Mannheim und die Eisbären Berlin sind absolute Publikumsmagneten
© getty

Die Deutsche Eishockey Liga hat in der abgelaufenen Hauptrunde einen Zuschauerrekord verbucht. 2.336.670 Besucher sahen die insgesamt 364 Spiele, das entspricht einem Schnitt von 6419 pro Partie. Damit wurde die Bestmarke aus der Vorsaison (6342) noch einmal überboten.

Zuschauerkrösus war wie in den Spielzeiten zuvor DEL-Rekordmeister Eisbären Berlin mit 338.491 Besuchern (Schnitt: 13.018) vor dem Hauptrundensieger Adler Mannheim (294.345/11.320) und dem bereits ausgeschiedenen Vizemeister Kölner Haie (290.188/11.161). Schlusslicht war erneut Grizzly Adams Wolfsburg (62.954/2421).

Genau die Hälfte der Klubs verbuchte Zuwächse, bei der anderen Hälfte kamen weniger Zuschauer als in der Vorsaison. Für den Rekord sorgte vor allem das Winter Game am 9. Januar in Düsseldorf zwischen der DEG und den Kölner Haien (3:2) mit 51.125 Besuchern.

Die aktuelle Tabelle der DEL

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung