Cookie-Einstellungen
Eishockey

DEB verliert erneut gegen Finnland

SID
Pat Cortina und die DEB-Auswahl mussten sich erneut geschlagen geben
© getty

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat auch ihr zweites Testspiel im Rahmen der Euro Hockey Challenge gegen den Olympiadritten Finnland verloren. Einen Tag nach dem 0:3-Niederlage in der ersten Partie unterlag das Team von Bundestrainer Pat Cortina 2:3 (0:2, 2:0, 0:1).

"Unser Ziel war es, hier gegen ein Topteam ein höheres Level zu erreichen und den nächsten Schritt zu machen. Beide Spiele waren unter dem Strich okay. Die Richtung stimmt", sagte Cortina: "Schade für die Jungs, dass es nicht zu mehr gereicht hat."

Die DEB-Auswahl kam allerdings zu Beginn mit dem körperlichen Spiel der Finnen, die ohne ihre noch in der nordamerikanischen Profiliga NHL aktiven Stars antraten, nicht zurecht und lag nach dem ersten Drittel verdient zurück. Miika Lahti nutzte bereits nach rund sechs Minuten einen Abwehrfehler zur Führung, Michael Keränen legte schnell nach (11.).

Gutes zweites Drittel der DEB-Auswahl

Erst im Mittelabschnitt kam das deutsche Team besser ins Spiel. Nur 14 Sekunden nach Wiederanpfiff traf Yasin Ehliz von den Thomas Sabo Ice Tigers zum Anschluss, Frank Maurer (Adler Mannheim) glich nach 34 Minuten in Überzahl aus. Beide Treffer bereitete Frank Hördler vom Vorjahresmeister Eisbären Berlin vor. Trotz guter Chancen gelang den Deutschen kein weiterer Treffer, auf der Gegenseite traf Tommi Taimi 39 Sekunden vor dem Ende des dritten Drittels zum Sieg der Finnen.

Cortina hatte in beiden Spielen bereits den größten Teil seiner WM-Mannschaft auf dem Eis. Lediglich Spieler der Kölner Haie und des ERC Ingolstadt, die sich im Finale der DEL gegenüberstehen, dürften bis zum ersten Vorrundenspiel am 10. Mai gegen Kasachstan noch hinzukommen. Am 24. und 26. April testet die DEB-Auswahl noch gegen Russland, danach warten als Härtetest die Schweiz (2. Mai) und die USA (6. Mai).

Die WM 2014 in Minsk im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung