Cookie-Einstellungen
Eishockey

DEB-Team besiegt Russland

SID
John Tripp (r.) gelangen im Spiel gegen Russland zwei Tore
© Getty

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft ist am Samstag in Freiburg mit einem 4:3-Sieg (1:2, 1:1, 2:0) gegen die Auswahl Russlands in die zweite Phase der Euro-Hockey-Challenge gestartet.

Die Tore für das deutsche Team, das ohne die in den Playoffs der Deutschen Eishockey Liga aktiven Nationalspieler auskommen musste, erzielten der Krefelder Daniel Pietta, der Deutsch-Kanadier John Tripp von den Kölner Haien mit einem Doppelpack sowie Kai Hospelt von den Grizzly Adams Wolfsburg.

Die Euro-Hockey-Challenge ist ein neues Wettbewerbsformat der zwölf besten europäischen Eishockeynationen.

Das Turnier dient den Teams als wichtige Vorbereitung auf die diesjährigen Weltmeisterschaften, die vom 4. bis 20. Mai in Finnland und Schweden stattfinden. Schon am Sonntag trifft die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft in Ravensburg (15.30) erneut auf Russland.

DEL: Die Playoffs im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung