Cookie-Einstellungen
Eishockey

Adler Mannheim schlagen Team Canada

SID
Ahren Spylo (l.) sorgte mit drei Treffern fast im Alleingang für den Adler-Sieg
© Getty

Die Adler Mannheim haben beim Spengler Cup in Davos richtig aufgedreht. Gegen das Team Canada landete der Außenseiter einen 5:2-Erfolg. Nun wartet der HC Davos auf den DEL-Klub.

Die Adler Mannheim haben beim Spengler Cup in Davos Chancen auf den Turniersieg. In ihrem dritten Spiel bezwang die Mannschaft des Rekordmeisters der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Dienstag das bisher ungeschlagene Team Canada mit 5:2 (1:0, 4:2, 0:0). Sie erreicht das Finale am Neujahrstag, wenn sie an Silvester (20.15 Uhr) auch Gastgeber HC Davos schlägt.

Vor 5937 Zuschauern ging das Team von Trainer Doug Mason in der 20. Minute durch Francois Methot in Führung und schuf im zweiten Drittel die Basis zum Sieg. Dreimal Ahren Spylo (22., 24. und 30.) sowie der Schweizer Gastspieler Daniel Steiner (34.) erzielten vier Treffer gegen die Kanadier, die nur durch Trudel zum 1:1 (21.) und Heins (38.) zum 2:5 erfolgreich waren.

Im Falle eines Sieges gegen Davos treffen die Adler erneut auf das Team Canada, falls dieses am Mittwoch (15:00 Uhr) gegen Dynamo Minsk siegt. Gegen den weißrussischen Meister hatte Mannheim zum Auftakt verloren, dann den tschechischen Titelträger HC Energie Karlovy Vary 2:1 geschlagen. Minsk gewann am Dienstagabend gegen Karlovy Vary überlegen 8:0 (4:0, 3:0, 1:0).

Mannheim hatte 2007 als Dritter seine beste Platzierung beim Spengler Cup. Diesen hatten 1999 die Kölner Haie als letztes deutsches Team gewonnen.

Adler melden sich beim Spengler-Cup zurück

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung