Cookie-Einstellungen

CL-Prämie für Baumgart?! Die verrücktesten Vertragsklauseln

 
Klauseln mit Torprämien kennt man ja. Einige Fußballer und Vereine sind in Sachen Klauseln aber auch schon kreativer geworden und haben sich die skurilsten Dinge vertraglich zusichern lassen. Wir schauen auf die verrücktesten Vertragsklauseln im Fußball.
© SPOX
Klauseln mit Torprämien kennt man ja. Einige Fußballer und Vereine sind in Sachen Klauseln aber auch schon kreativer geworden und haben sich die skurilsten Dinge vertraglich zusichern lassen. Wir schauen auf die verrücktesten Vertragsklauseln im Fußball.
Immer nach den Sternen greifen, so lautete offenbar das Motto von Steffen Baumgart bei seinen Vertragsverhandlungen mit dem 1. FC Köln. Laut Sport Bild ließ sich der Trainer eine Prämie für die Champions League in sein Arbeitspapier schreiben!
© getty
Immer nach den Sternen greifen, so lautete offenbar das Motto von Steffen Baumgart bei seinen Vertragsverhandlungen mit dem 1. FC Köln. Laut Sport Bild ließ sich der Trainer eine Prämie für die Champions League in sein Arbeitspapier schreiben!
Sollte der FC erstmals in der Vereinsgeschichte die Königsklasse erreichen, würden Baumgart 250.000 zusätzliche Euro winken. Für die Europa League gibt es eine Prämie von 100.000 Euro. Mit aktuell Platz 7 ist das gar nicht mal so unrealistisch.
© getty
Sollte der FC erstmals in der Vereinsgeschichte die Königsklasse erreichen, würden Baumgart 250.000 zusätzliche Euro winken. Für die Europa League gibt es eine Prämie von 100.000 Euro. Mit aktuell Platz 7 ist das gar nicht mal so unrealistisch.
Wie bändigt man ein Enfant terrible? Mit Geld vielleicht! Mario Balotelli bekam bei Liverpool 1,2 Mio Zuschlag, wenn er nicht mehr als drei Rote Karten wegen ungebührlichen Verhaltens pro Saison sehen würde. Ergebnis: 28 Spiele ohne Platzverweis.
© getty
Wie bändigt man ein Enfant terrible? Mit Geld vielleicht! Mario Balotelli bekam bei Liverpool 1,2 Mio Zuschlag, wenn er nicht mehr als drei Rote Karten wegen ungebührlichen Verhaltens pro Saison sehen würde. Ergebnis: 28 Spiele ohne Platzverweis.
Wenn Sergio Agüero für Manchester City traf, jubelte auch sein Ex-Verein Atletico mit. Denn jedes Mal wenn er mindestens 15 Saisontreffer erzielte, bekamen die Rojiblancos 250.000 Euro von City überwiesen.
© getty
Wenn Sergio Agüero für Manchester City traf, jubelte auch sein Ex-Verein Atletico mit. Denn jedes Mal wenn er mindestens 15 Saisontreffer erzielte, bekamen die Rojiblancos 250.000 Euro von City überwiesen.
Thiago Silva standen bei PSG Helikopterflüge von Rio de Janeiro nach Paris plus fünf VIP-Tickets und jeden Monat Wohngeld von 12.000 Euro zu. Und das zusätzlich zu einem ohnehin schon fürstlichen Gehalt.
© getty
Thiago Silva standen bei PSG Helikopterflüge von Rio de Janeiro nach Paris plus fünf VIP-Tickets und jeden Monat Wohngeld von 12.000 Euro zu. Und das zusätzlich zu einem ohnehin schon fürstlichen Gehalt.
Fußkrank? Matija Nastasic hätte bei Schalke 04 eigentlich in Schuhen von Ausrüster adidas spielen müssen. Aus medizinischen Gründen durfte er dann aber doch in Schuhen von Nike auflaufen.
© getty
Fußkrank? Matija Nastasic hätte bei Schalke 04 eigentlich in Schuhen von Ausrüster adidas spielen müssen. Aus medizinischen Gründen durfte er dann aber doch in Schuhen von Nike auflaufen.
Rafael van der Vaart ging in Sachen Schuhe kein Risiko ein und ließ sich von Betis Sevilla wohl die freie Schuhwahl vertraglich zusichern. Nur rot durften sie nicht sein, denn das ist die Farbe des Erzrivalen FC Sevilla.
© getty
Rafael van der Vaart ging in Sachen Schuhe kein Risiko ein und ließ sich von Betis Sevilla wohl die freie Schuhwahl vertraglich zusichern. Nur rot durften sie nicht sein, denn das ist die Farbe des Erzrivalen FC Sevilla.
Bei Firminos Torprämien kann man leicht die Übersicht verlieren. Also aufgepasst: für die ersten fünf Treffer bekommt der Brasilianer je 30.000 Euro, bis zum 10. Tor jeweils 53.000, bis zum 15. 77.000 und ab dem 16. sage und staune jeweils 100.000.
© getty
Bei Firminos Torprämien kann man leicht die Übersicht verlieren. Also aufgepasst: für die ersten fünf Treffer bekommt der Brasilianer je 30.000 Euro, bis zum 10. Tor jeweils 53.000, bis zum 15. 77.000 und ab dem 16. sage und staune jeweils 100.000.
Fabio Capello ließ sich als Russlands Nationaltrainer auch bei Benefizspielen entlohnen. Pro Spiel gab es satte 75.000 Dollar und Business-Class-Flüge sowie Übernachtung im Luxushotel oben drauf.
© getty
Fabio Capello ließ sich als Russlands Nationaltrainer auch bei Benefizspielen entlohnen. Pro Spiel gab es satte 75.000 Dollar und Business-Class-Flüge sowie Übernachtung im Luxushotel oben drauf.
Spiel nicht gewonnen? Macht doch nix, Hugo! Lloris bekommt selbst bei einem Unentschieden oder einer Niederlage eine Spielprämie in Höhe von 4000 Euro von Tottenham. Schönes Trostpflaster!
© getty
Spiel nicht gewonnen? Macht doch nix, Hugo! Lloris bekommt selbst bei einem Unentschieden oder einer Niederlage eine Spielprämie in Höhe von 4000 Euro von Tottenham. Schönes Trostpflaster!
Wer als Fußballer ein zweites Standbein aufbauen möchte, muss auch gut dafür werben. Daniel Agger ließ sich vertraglich garantieren, dass beim Heimspiel acht Mal Werbung für seine Abwasserentsorgungsfirma auf den Banden zu sehen sein wird.
© getty
Wer als Fußballer ein zweites Standbein aufbauen möchte, muss auch gut dafür werben. Daniel Agger ließ sich vertraglich garantieren, dass beim Heimspiel acht Mal Werbung für seine Abwasserentsorgungsfirma auf den Banden zu sehen sein wird.
Alkohol? Kenn dein Limit! Das dachte sich auch Austria Wien und hielt vertraglich fest, dass Olarenwaju Kayode während des Trainings und in der Öffentlichkeit nüchtern sein musste. Bei einem Verstoß, bekam der Stürmer 30 Prozent weniger Gehalt.
© getty
Alkohol? Kenn dein Limit! Das dachte sich auch Austria Wien und hielt vertraglich fest, dass Olarenwaju Kayode während des Trainings und in der Öffentlichkeit nüchtern sein musste. Bei einem Verstoß, bekam der Stürmer 30 Prozent weniger Gehalt.
Neymar: Ey Trainer, ich bin linker Stürmer und nicht Innenverteidiger! Barca-Trainer: Pff, ich darf Dich aufstellen, wo ich will. Das haben die Katalanen damals immerhin für 2,5 Mio in Neymars Vertrag verankern lassen.
© getty
Neymar: Ey Trainer, ich bin linker Stürmer und nicht Innenverteidiger! Barca-Trainer: Pff, ich darf Dich aufstellen, wo ich will. Das haben die Katalanen damals immerhin für 2,5 Mio in Neymars Vertrag verankern lassen.
Jose Mourinho verriet 2010 über seinen Vertrag bei Inter: "Der ist simpel. Ich habe noch drei Jahre und eine Klausel erlaubt mir zu gehen, wann ich will." Und das war nicht auf die Arbeitszeiten bezogen, wie seine Unterschrift bei Real zeigte.
© getty
Jose Mourinho verriet 2010 über seinen Vertrag bei Inter: "Der ist simpel. Ich habe noch drei Jahre und eine Klausel erlaubt mir zu gehen, wann ich will." Und das war nicht auf die Arbeitszeiten bezogen, wie seine Unterschrift bei Real zeigte.
Die Seeler-Klausel: Frank Pagelsdorf mochte Uwe Seeler, darum war ihm als HSV-Trainer zugesichert, den Verein verlassen zu dürfen, sollte dieser nicht mehr HSV-Präsident sein. Geschah wenig später, Pagelsdorf blieb trotzdem noch vier Jahre.
© getty
Die Seeler-Klausel: Frank Pagelsdorf mochte Uwe Seeler, darum war ihm als HSV-Trainer zugesichert, den Verein verlassen zu dürfen, sollte dieser nicht mehr HSV-Präsident sein. Geschah wenig später, Pagelsdorf blieb trotzdem noch vier Jahre.
Diesen Körper konnte man Real Madrid für eine Milliarde Euro abkaufen - so die astronomische Ausstiegsklausel von CR7 bei den Königlichen. Mittlerweile sieht man solche Ausstiegsklauseln sogar bei weniger durchtrainierten Spielern.
© getty
Diesen Körper konnte man Real Madrid für eine Milliarde Euro abkaufen - so die astronomische Ausstiegsklausel von CR7 bei den Königlichen. Mittlerweile sieht man solche Ausstiegsklauseln sogar bei weniger durchtrainierten Spielern.
Vorsicht ist besser als Nachsicht: Stig Inge Bjornebye liebte wie sein Vater das Skispringen. In seinem Vertrag mit Liverpool musste er sich 1992 angeblich verpflichten, sich Skisprungschanzen nicht weiter als 200 Yards zu nähern.
© getty
Vorsicht ist besser als Nachsicht: Stig Inge Bjornebye liebte wie sein Vater das Skispringen. In seinem Vertrag mit Liverpool musste er sich 1992 angeblich verpflichten, sich Skisprungschanzen nicht weiter als 200 Yards zu nähern.
Als der Schwede Stefan Schwarz 1999 bei Sunderland unterschrieb, stimmte er der sogenannten "Space-Clause" zu: Er durfte bis Vertragsende nicht an einer Raumfahrt teilnehmen. Sein Berater hatte einen Platz für einen der ersten privaten Flüge ergattert...
© getty
Als der Schwede Stefan Schwarz 1999 bei Sunderland unterschrieb, stimmte er der sogenannten "Space-Clause" zu: Er durfte bis Vertragsende nicht an einer Raumfahrt teilnehmen. Sein Berater hatte einen Platz für einen der ersten privaten Flüge ergattert...
Da purzeln die Pfunde! Neil Ruddock akzeptierte bei Crystal Palace eine zehnprozentige Gehaltskürzung, sollte er ein bestimmtes Gewicht erreichen (angeblich 98 kg). In nur einem Jahr bei Palace soll das mehrfach passiert sein.
© getty
Da purzeln die Pfunde! Neil Ruddock akzeptierte bei Crystal Palace eine zehnprozentige Gehaltskürzung, sollte er ein bestimmtes Gewicht erreichen (angeblich 98 kg). In nur einem Jahr bei Palace soll das mehrfach passiert sein.
Rolf-Christel Guie-Mien soll sich bei der Frankfurter Eintracht vertraglich einen Kochkurs für seine Frau gesichert haben! Das spricht entweder für seine Kreativität oder gegen die Kochkünste seiner Frau. Oder beides!
© getty
Rolf-Christel Guie-Mien soll sich bei der Frankfurter Eintracht vertraglich einen Kochkurs für seine Frau gesichert haben! Das spricht entweder für seine Kreativität oder gegen die Kochkünste seiner Frau. Oder beides!
Am schönsten ist's im Zug! Dennis Bergkamp hatte Flugangst und sicherte sich daher bei Arsenal zu, nicht mit zu Auswärtsspielen fliegen zu müssen! Na hoffentlich hatte er immer genug zu Lesen dabei.
© getty
Am schönsten ist's im Zug! Dennis Bergkamp hatte Flugangst und sicherte sich daher bei Arsenal zu, nicht mit zu Auswärtsspielen fliegen zu müssen! Na hoffentlich hatte er immer genug zu Lesen dabei.
Ein Haus pro Jahr: Guiseppe Reina zog wohl gerne um, daher sicherte er sich 1996 angeblich die Zusage von Bielefeld, dass ihm pro Jahr ein Haus gebaut wird. Wollte wohl später in die Immobilienbranche einsteigen.
© getty
Ein Haus pro Jahr: Guiseppe Reina zog wohl gerne um, daher sicherte er sich 1996 angeblich die Zusage von Bielefeld, dass ihm pro Jahr ein Haus gebaut wird. Wollte wohl später in die Immobilienbranche einsteigen.
Drei-Punkte-Regel einmal anders: Alemannia Aachen durfte Eugen Hach gegen die Zahlung von 250.000 Euro entlassen, sollte der Verein nach dem achten Spieltag nicht mindestens drei Punkte Vorsprung vor einem Abstiegsplatz haben.
© getty
Drei-Punkte-Regel einmal anders: Alemannia Aachen durfte Eugen Hach gegen die Zahlung von 250.000 Euro entlassen, sollte der Verein nach dem achten Spieltag nicht mindestens drei Punkte Vorsprung vor einem Abstiegsplatz haben.
Christian Tellos Leihgeschäft Anfang 2016 war von Barca schlau gemacht! Sollte Tello bei Florenz weniger als 70 Prozent der Spiele machen, wäre eine Million Euro Strafe fällig geworden, bei 60 zwei, bei 50 drei. Völlig überraschend wurde er Stammspieler.
© getty
Christian Tellos Leihgeschäft Anfang 2016 war von Barca schlau gemacht! Sollte Tello bei Florenz weniger als 70 Prozent der Spiele machen, wäre eine Million Euro Strafe fällig geworden, bei 60 zwei, bei 50 drei. Völlig überraschend wurde er Stammspieler.
Claudio Ranieri hatte zur Saison angeblich eine Klausel bei Leicester City, die ihm pro Tabellenplatz besser als Rang 18 stolze 100.000 Pfund einbrachte. Ranieri wollte wohl absahnen und führte die Foxes zur Meisterschaft. Prämie: 1.7 Millionen Pfund.
© getty
Claudio Ranieri hatte zur Saison angeblich eine Klausel bei Leicester City, die ihm pro Tabellenplatz besser als Rang 18 stolze 100.000 Pfund einbrachte. Ranieri wollte wohl absahnen und führte die Foxes zur Meisterschaft. Prämie: 1.7 Millionen Pfund.
Ronaldinho unterzeichnete 2011 einen Vertrag bei Flamengo, der ihm zusicherte zweimal pro Woche abends feiern gehen zu dürfen. Hoffentlich hat er sich da wenigstens nicht den Tag vor einem Spiel ausgesucht…
© getty
Ronaldinho unterzeichnete 2011 einen Vertrag bei Flamengo, der ihm zusicherte zweimal pro Woche abends feiern gehen zu dürfen. Hoffentlich hat er sich da wenigstens nicht den Tag vor einem Spiel ausgesucht…
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung