Cookie-Einstellungen

Spektakulär! Das ist das neue San Siro

 
Der AC Mailand und Inter planen eine neue Arena zur Saison 2026/27. Das Giuseppe Meazza ist jedoch nur eines von vielen Stadien auf der Welt, die umgebaut oder neu errichtet werden. SPOX zeigt eine Auswahl der größten und interessantesten Projekte.
© getty
Der AC Mailand und Inter planen eine neue Arena zur Saison 2026/27. Das Giuseppe Meazza ist jedoch nur eines von vielen Stadien auf der Welt, die umgebaut oder neu errichtet werden. SPOX zeigt eine Auswahl der größten und interessantesten Projekte.
Das altehrwürdige Giuseppe Meazza soll nach den Olympischen Winterspielen teilweise abgerissen und in ein Sport- und Geschäftsviertel umgewandelt werden. Italiens Denkmalschutzbehörde hat bereits grünes Licht für den Neubau gegeben.
© Pressestatement AC Milan
Das altehrwürdige Giuseppe Meazza soll nach den Olympischen Winterspielen teilweise abgerissen und in ein Sport- und Geschäftsviertel umgewandelt werden. Italiens Denkmalschutzbehörde hat bereits grünes Licht für den Neubau gegeben.
Bereits im Herbst 2019 hatten sich die Klubs mit der Stadt Mailand auf einen Abriss und einen Neubau des Stadions an leicht versetzter Stelle geeinigt. Insgesamt soll ein ganzer Sport-Komplex auf 106.000 Quadratmetern entstehen.
© Pressestatement AC Milan
Bereits im Herbst 2019 hatten sich die Klubs mit der Stadt Mailand auf einen Abriss und einen Neubau des Stadions an leicht versetzter Stelle geeinigt. Insgesamt soll ein ganzer Sport-Komplex auf 106.000 Quadratmetern entstehen.
Der neue Mega-Sportpark könnte bis zu eine Milliarde Euro kosten. Das Stadion soll dabei insgesamt für eine Kapazität von 65.000 Zuschauern ausgelegt werden. Außerdem sollen Teile des alten Stadions (z.B. einer der Türme) erhalten bleiben.
© Pressestatement AC Milan
Der neue Mega-Sportpark könnte bis zu eine Milliarde Euro kosten. Das Stadion soll dabei insgesamt für eine Kapazität von 65.000 Zuschauern ausgelegt werden. Außerdem sollen Teile des alten Stadions (z.B. einer der Türme) erhalten bleiben.
"The Cathedral", so der Projektname, soll umgeben von einer Glasfassade zum ökologisch nachhaltigsten Stadion Europas avancieren. Außerdem wird es sich dank technischer Einrichtungen je nach der spielenden Mannschaft blau oder rot färben.
© Pressestatement AC Milan
"The Cathedral", so der Projektname, soll umgeben von einer Glasfassade zum ökologisch nachhaltigsten Stadion Europas avancieren. Außerdem wird es sich dank technischer Einrichtungen je nach der spielenden Mannschaft blau oder rot färben.
Der FC Barcelona will den Palay Blaugrana rund um das Camp Nou zum "größten und innovativsten Sport- und Unterhaltungszentrum Europas" machen. Laut Barca kommt das Projekt 15 Jahre zu spät und sei nun besonders dringlich.
© fc barcelona
Der FC Barcelona will den Palay Blaugrana rund um das Camp Nou zum "größten und innovativsten Sport- und Unterhaltungszentrum Europas" machen. Laut Barca kommt das Projekt 15 Jahre zu spät und sei nun besonders dringlich.
2014 stimmten die Mitglieder für die Umgestaltung des Camp Nou, doch innerhalb von sieben Jahren wurden nur 5 Prozent realisiert. Nun haben die Mitglieder einem Finanzprojekt in Höhe von 1,5 Milliarden Euro zugestimmt, um den Umbau voran zu bringen.
© fc barcelona
2014 stimmten die Mitglieder für die Umgestaltung des Camp Nou, doch innerhalb von sieben Jahren wurden nur 5 Prozent realisiert. Nun haben die Mitglieder einem Finanzprojekt in Höhe von 1,5 Milliarden Euro zugestimmt, um den Umbau voran zu bringen.
Das umgebaute Stadion soll seinen "offenen, mediterranen Charakter mit breiten Terrassen" beibehalten, eine Kapazität von 110.000 Plätzen soll erreicht werden, Mitglieder-Plätze werden überdacht, VIP-Logen vergrößert und E-Auto-Ladestationen sowie ...
© fc barcelona
Das umgebaute Stadion soll seinen "offenen, mediterranen Charakter mit breiten Terrassen" beibehalten, eine Kapazität von 110.000 Plätzen soll erreicht werden, Mitglieder-Plätze werden überdacht, VIP-Logen vergrößert und E-Auto-Ladestationen sowie ...
... Photovoltaikanlagen kommen aufs Gelände. Highlight wird jedoch der 360°-Bildschirms im Inneren des Stadions sein. Und wer weiß, vielleicht bekommt auch Lionel Messi in der neuen "Barca Hall of Fame" einen Platz.
© fc barcelona
... Photovoltaikanlagen kommen aufs Gelände. Highlight wird jedoch der 360°-Bildschirms im Inneren des Stadions sein. Und wer weiß, vielleicht bekommt auch Lionel Messi in der neuen "Barca Hall of Fame" einen Platz.
Der Beginn des Umbaus soll im kommenden Sommer beginnen, in dieser Zeit wird der Klub im Ersatzstadion Johan Cruyff auflaufen. Insgesamt erwartet Barca durch die Umsetzung des Projekts eine Umsatzsteigerung von 200 Mio. Euro pro Jahr.
© fc barcelona
Der Beginn des Umbaus soll im kommenden Sommer beginnen, in dieser Zeit wird der Klub im Ersatzstadion Johan Cruyff auflaufen. Insgesamt erwartet Barca durch die Umsetzung des Projekts eine Umsatzsteigerung von 200 Mio. Euro pro Jahr.
Trainer Jürgen Klopp und der FC Liverpool dürfen sich bald über noch mehr Zuschauer an der Anfield Road freuen. Der Liverpooler Stadtrat genehmigte eine Erweiterung der Anfield-Tribüne um 7.000 im September 2021.
© Liverpool FC
Trainer Jürgen Klopp und der FC Liverpool dürfen sich bald über noch mehr Zuschauer an der Anfield Road freuen. Der Liverpooler Stadtrat genehmigte eine Erweiterung der Anfield-Tribüne um 7.000 im September 2021.
Dadurch steigt die Gesamtkapazität des Stadions auf 61.000. Die aktuelle Anfield-Tribüne wird beibehalten und renoviert, während darüber ein neuer Oberrang entsteht. Errichtet wird auch ein verbesserter Eingangsbereich, eine Sportbar-Lounge ...
© Liverpool FC
Dadurch steigt die Gesamtkapazität des Stadions auf 61.000. Die aktuelle Anfield-Tribüne wird beibehalten und renoviert, während darüber ein neuer Oberrang entsteht. Errichtet wird auch ein verbesserter Eingangsbereich, eine Sportbar-Lounge ...
... und ein überdachter Family Park. Die Kosten für die Erweiterung belaufen sich auf rund 70 Millionen Euro. Zur Saison 2023/24 soll das Vorhaben fertiggestellt sein.
© FC Liverpool
... und ein überdachter Family Park. Die Kosten für die Erweiterung belaufen sich auf rund 70 Millionen Euro. Zur Saison 2023/24 soll das Vorhaben fertiggestellt sein.
Gute Nachrichten gibt es auch für Liverpools Stadtrivalen Everton: Der Planungsausschuss der Stadt Liverpool stimmte den Plänen der Toffees für die neue Heimspielstätte am Fuße des Mersey Rivers zu.
© evertonfc.com
Gute Nachrichten gibt es auch für Liverpools Stadtrivalen Everton: Der Planungsausschuss der Stadt Liverpool stimmte den Plänen der Toffees für die neue Heimspielstätte am Fuße des Mersey Rivers zu.
Geplant ist eine Kapazität von 52.888 Plätzen mit der Option, auf 62.000 zu erweitern. Das neue Stadion wird am Bramley-Moore Dock direkt an der Flussmündung in die Irische See errichtet. Gesamtkosten: rund 580 Millionen Euro.
© evertonfc.com
Geplant ist eine Kapazität von 52.888 Plätzen mit der Option, auf 62.000 zu erweitern. Das neue Stadion wird am Bramley-Moore Dock direkt an der Flussmündung in die Irische See errichtet. Gesamtkosten: rund 580 Millionen Euro.
Im Goodison Park, der aktuellen Heimspielstätte des FC Everton, sollen in Zukunft zahlreiche Gemeinschaftseinrichtungen beherbergt werden. Das neue Stadion liegt nur vier Kilometer vom Goodison Park entfernt und soll 2024 fertig sein.
© evertonfc.com
Im Goodison Park, der aktuellen Heimspielstätte des FC Everton, sollen in Zukunft zahlreiche Gemeinschaftseinrichtungen beherbergt werden. Das neue Stadion liegt nur vier Kilometer vom Goodison Park entfernt und soll 2024 fertig sein.
Schneller fertig sein soll das Bernabeu - nämlich im Jahr 2023. In Spanien tobte im Januar ein Jahrhundertwinter, die Hauptstadt Madrid versank im Schnee. Das Resultat: eines der beeindruckendsten Stadionbilder der letzten Monate.
© Twitter/vspaetgens
Schneller fertig sein soll das Bernabeu - nämlich im Jahr 2023. In Spanien tobte im Januar ein Jahrhundertwinter, die Hauptstadt Madrid versank im Schnee. Das Resultat: eines der beeindruckendsten Stadionbilder der letzten Monate.
Und so soll es später einmal aussehen: Das vierjährige Mamutprojekt "Estadio Santiago Bernabeu 2.0" von Real Madrid wurde im April 2019 gestartet. 500 Millionen Euro wird der Umbau voraussichtlich kosten.
© Twitter/Real Madrid
Und so soll es später einmal aussehen: Das vierjährige Mamutprojekt "Estadio Santiago Bernabeu 2.0" von Real Madrid wurde im April 2019 gestartet. 500 Millionen Euro wird der Umbau voraussichtlich kosten.
Als die ersten Kräne für das Großprojekt in der spanischen Hauptstadt hochgezogen wurden, sah das Stadion noch so aus.
© Twitter/nuevobernabeu
Als die ersten Kräne für das Großprojekt in der spanischen Hauptstadt hochgezogen wurden, sah das Stadion noch so aus.
Am Tag nach der Fertigstellung und ganz ohne Schnee, Eis und Baukräne soll die neue Arena dann so glänzen und aus dem Stadtbild Madrids herausragen.
© L35 Arquitectos
Am Tag nach der Fertigstellung und ganz ohne Schnee, Eis und Baukräne soll die neue Arena dann so glänzen und aus dem Stadtbild Madrids herausragen.
Die Form hat nicht mehr viel gemein mit dem bisherigen Erscheinungsbild der Spielstätte in Spaniens Hauptstadt.
© L35 Arquitectos
Die Form hat nicht mehr viel gemein mit dem bisherigen Erscheinungsbild der Spielstätte in Spaniens Hauptstadt.
Die High-Tech-Arena ist aber nicht nur eine geschlossene Halle. Das Dach kann ein- und ausgefahren werden.
© Twitter/Real Madrid
Die High-Tech-Arena ist aber nicht nur eine geschlossene Halle. Das Dach kann ein- und ausgefahren werden.
Innen drin soll eine 360 Grad Videoleinwand - ähnlich wie in den modernen NFL-Arenen - die Zuschauer zusätzlich unterhalten. In der Arena soll außerdem unterhalb des Rasens ein Kunstrasen für American-Football-Spiele versteckt sein.
© Twitter/Real Madrid
Innen drin soll eine 360 Grad Videoleinwand - ähnlich wie in den modernen NFL-Arenen - die Zuschauer zusätzlich unterhalten. In der Arena soll außerdem unterhalb des Rasens ein Kunstrasen für American-Football-Spiele versteckt sein.
Nach einem Spiel kann der Rasen innerhalb weniger Minuten entfernt werden und in einem speziell klimatisierten Gewächshaus für das nächste Fußballspiel konserviert werden. Das Spielfeld soll dann aus sieben 15 Meter breiten Platten bestehen.
© https://twitter.com/RiveraNelsonC
Nach einem Spiel kann der Rasen innerhalb weniger Minuten entfernt werden und in einem speziell klimatisierten Gewächshaus für das nächste Fußballspiel konserviert werden. Das Spielfeld soll dann aus sieben 15 Meter breiten Platten bestehen.
Nicht nur innen wird geklotzt. Auch außen soll eine monumentale Videowand auf der Fassade angebracht werden.
© L35 Arquitectos
Nicht nur innen wird geklotzt. Auch außen soll eine monumentale Videowand auf der Fassade angebracht werden.
Galaktisch, soweit das Auge reicht: Real Madrid setzt nicht nur auf die Karte Fußball-Stadion, sondern auch auf eine Shopping-Meile.
© L35 Arquitectos
Galaktisch, soweit das Auge reicht: Real Madrid setzt nicht nur auf die Karte Fußball-Stadion, sondern auch auf eine Shopping-Meile.
In der chinesischen Stadt Guangzhou entsteht ein neues Stadion für 100.000 Zuschauer. Die Kosten belaufen sich auf ungefähr 1,7 Milliarden US-Dollar. Die Bauarbeiten haben bereits im April 2020 begonnen, die Fertigstellung ist für 2022 angepeilt.
© keystone
In der chinesischen Stadt Guangzhou entsteht ein neues Stadion für 100.000 Zuschauer. Die Kosten belaufen sich auf ungefähr 1,7 Milliarden US-Dollar. Die Bauarbeiten haben bereits im April 2020 begonnen, die Fertigstellung ist für 2022 angepeilt.
Das Stadion wird dem chinesischen Erstligisten Guangzhou Evergrande FC als Heimat dienen. Deren Präsident Hui Ka-yan soll persönlich am Design mitgearbeitet haben.
© Twitter/@ChinaPropFocus
Das Stadion wird dem chinesischen Erstligisten Guangzhou Evergrande FC als Heimat dienen. Deren Präsident Hui Ka-yan soll persönlich am Design mitgearbeitet haben.
Das Stadio Renato Dall'Ara des FC Bologna steht seit 1927. Seit 2016 sind Renovierungsarbeiten am Stadion beschlossen. Die Pläne dazu gibt es schon länger, Anfang 2020 sollten die Arbeiten starten, allerdings werden diese erst Mitte 2022 beginnen.
© getty
Das Stadio Renato Dall'Ara des FC Bologna steht seit 1927. Seit 2016 sind Renovierungsarbeiten am Stadion beschlossen. Die Pläne dazu gibt es schon länger, Anfang 2020 sollten die Arbeiten starten, allerdings werden diese erst Mitte 2022 beginnen.
Der FC Bologna setzt auf einen Mix aus Historie und Moderne. Die alte Fassade soll in Teilen erhalten bleiben. Das legendäre Marathon-Tor aus alten Mussolini-Zeiten, das dem Dall’Ara seinen Charme verleiht, bleibt ebenso.
© twitter/@BolognaFC1909en
Der FC Bologna setzt auf einen Mix aus Historie und Moderne. Die alte Fassade soll in Teilen erhalten bleiben. Das legendäre Marathon-Tor aus alten Mussolini-Zeiten, das dem Dall’Ara seinen Charme verleiht, bleibt ebenso.
Um es noch besser zur Geltung zu bringen, wird extra ein Glasdach eingebaut. Der Innenraum wird farbiger.
© twitter/@BolognaFC1909en
Um es noch besser zur Geltung zu bringen, wird extra ein Glasdach eingebaut. Der Innenraum wird farbiger.
Und natürlich denkt auch der FC Bologna beim Umbau an das Familienerlebnis Fußball. Das Drumherum darf natürlich nicht fehlen. So wird aus der alten Fassade eine Art Dachterrasse mit Restaurants. Dazu gibt es besondere VIP-Bereiche.
© twitter/@BolognaFC1909en
Und natürlich denkt auch der FC Bologna beim Umbau an das Familienerlebnis Fußball. Das Drumherum darf natürlich nicht fehlen. So wird aus der alten Fassade eine Art Dachterrasse mit Restaurants. Dazu gibt es besondere VIP-Bereiche.
Craven Cottage, das Stadion des englischen Zweitligisten FC Fulham, ist aktuell eines der kultigsten der Welt - aber bald wohl der nächste moderne Arena-Tempel.
© getty
Craven Cottage, das Stadion des englischen Zweitligisten FC Fulham, ist aktuell eines der kultigsten der Welt - aber bald wohl der nächste moderne Arena-Tempel.
Der Verein präsentierte Entwürfe für einen großräumigen Umbau: Die Fassade an der Themse wird neu erstrahlen ...
© FC Fulham
Der Verein präsentierte Entwürfe für einen großräumigen Umbau: Die Fassade an der Themse wird neu erstrahlen ...
... und innen erinnert fast nichts mehr an den einstigen Charme.
© FC Fulham
... und innen erinnert fast nichts mehr an den einstigen Charme.
Auch in Deutschland wird fleißig geplant. Dürfen wir vorstellen: die künftige Heimstätte der Lilien! Für 28,5 Millionen Euro wird das Böllenfalltor umgebaut - und so soll es dann aussehen.
© Darmstadt 98
Auch in Deutschland wird fleißig geplant. Dürfen wir vorstellen: die künftige Heimstätte der Lilien! Für 28,5 Millionen Euro wird das Böllenfalltor umgebaut - und so soll es dann aussehen.
Viel Licht, viel Glas - und viele Fans. Ein solches Stadion wird gemeinhin als "Schmuckstück" bezeichnet, oder?
© Darmstadt 98
Viel Licht, viel Glas - und viele Fans. Ein solches Stadion wird gemeinhin als "Schmuckstück" bezeichnet, oder?
Große Haupt- und Gegentribüne, an den Kopfenden wird es eher zierlich. Und: Der Traditionsstandort "Bölle" bleibt erhalten.
© Darmstadt 98
Große Haupt- und Gegentribüne, an den Kopfenden wird es eher zierlich. Und: Der Traditionsstandort "Bölle" bleibt erhalten.
Ein kleiner Wermutstropfen bleibt dennoch und wird angesichts des schon gestarteten Umbaus deutlich sichtbar. Die beliebte riesige und kultige Gegengerade des Bölle ist Geschichte.
© imago images / Picture Point
Ein kleiner Wermutstropfen bleibt dennoch und wird angesichts des schon gestarteten Umbaus deutlich sichtbar. Die beliebte riesige und kultige Gegengerade des Bölle ist Geschichte.
Und so sieht es im Januar 2021 gerade am Bölle aus. Das sind Bilder von einer eigens installierten Webcam, die die Fans auf der Homepage der Lilien immer auf dem Laufenden hält.
© Darmstadt 98 / Stadion Webcam
Und so sieht es im Januar 2021 gerade am Bölle aus. Das sind Bilder von einer eigens installierten Webcam, die die Fans auf der Homepage der Lilien immer auf dem Laufenden hält.
Auch die Hertha hatte große Pläne einer neuen Fußball-Arena - doch wackeln diese gewaltig. Zwischenzeitlich war ein Umbau des Olympiastadions im Gespräch. Nun soll es doch zum Neubau kommen.
© hertha bsc
Auch die Hertha hatte große Pläne einer neuen Fußball-Arena - doch wackeln diese gewaltig. Zwischenzeitlich war ein Umbau des Olympiastadions im Gespräch. Nun soll es doch zum Neubau kommen.
Die Arena soll theoretisch direkt neben dem Olympiastadion entstehen, 55.000 Zuschauern Platz bieten und zu 100 Prozent privat finanziert werden. Außerdem soll kein denkmalgeschütztes Gebäude im Olympiapark betroffen sein.
© hertha bsc
Die Arena soll theoretisch direkt neben dem Olympiastadion entstehen, 55.000 Zuschauern Platz bieten und zu 100 Prozent privat finanziert werden. Außerdem soll kein denkmalgeschütztes Gebäude im Olympiapark betroffen sein.
So sieht das Gelände mit Beschriftung aus. Grund für den Neubau wäre die geringe Auslastung. Bei der Hertha sind nur 64 Prozent des Stadions ausgelastet, der Ligaschnitt liegt bei 92 Prozent. Bis 2025 soll die neue Arena stehen.
© hertha bsc
So sieht das Gelände mit Beschriftung aus. Grund für den Neubau wäre die geringe Auslastung. Bei der Hertha sind nur 64 Prozent des Stadions ausgelastet, der Ligaschnitt liegt bei 92 Prozent. Bis 2025 soll die neue Arena stehen.
Futuristisch, hell leuchtend und extrem schick - das soll die neue Arena des AC Florenz werden. Sie überzeugt bei Nacht ...
© Facebook @ACFFiorentina
Futuristisch, hell leuchtend und extrem schick - das soll die neue Arena des AC Florenz werden. Sie überzeugt bei Nacht ...
... wie auch bei Tag. Auf Ecken und Kanten verzichtet man bei der Fiorentina, schwungvolle Rundung heißt die Divise.
© Facebook @ACFFiorentina
... wie auch bei Tag. Auf Ecken und Kanten verzichtet man bei der Fiorentina, schwungvolle Rundung heißt die Divise.
So sieht das gute Stück übrigens von innen aus. Atemberaubend!
© Facebook @ACFFiorentina
So sieht das gute Stück übrigens von innen aus. Atemberaubend!
Eine VIP-Loge mit ganz neuem Blick - als würde man mitspielen.
© Facebook @ACFFiorentina
Eine VIP-Loge mit ganz neuem Blick - als würde man mitspielen.
Der Eingangsbereich weiß mit Größe und hochwertigem Design zu überzeugen.
© Facebook @ACFFiorentina
Der Eingangsbereich weiß mit Größe und hochwertigem Design zu überzeugen.
Futuristisch geht's im Gangbereich weiter. Beklemmungsgefühle bekommt man hier definitiv nicht.
© Facebook @ACFFiorentina
Futuristisch geht's im Gangbereich weiter. Beklemmungsgefühle bekommt man hier definitiv nicht.
Überall wird gebaut! Chelsea plant die neue Stamford Bridge - und hat schon offiziell die Genehmigung der Stadt London bekommen.
© FC Chelsea
Überall wird gebaut! Chelsea plant die neue Stamford Bridge - und hat schon offiziell die Genehmigung der Stadt London bekommen.
Der knapp 600 Millionen Euro teure Bau sollte zur Saison 2021/22 betriebsbereit sein und 60.000 Zuschauern Platz bieten. Aufgrund des "ungünstigen Investorenklimas" wurde das Projekt jedoch auf Eis gelegt.
© FC Chelsea
Der knapp 600 Millionen Euro teure Bau sollte zur Saison 2021/22 betriebsbereit sein und 60.000 Zuschauern Platz bieten. Aufgrund des "ungünstigen Investorenklimas" wurde das Projekt jedoch auf Eis gelegt.
Zum Beispiel in den Niederlanden. Ob sich Ajax schon auf den steigenden Meeresspiegel einstellt und irgendwann einfach davonschwimmt?
© Ajax Amsterdam
Zum Beispiel in den Niederlanden. Ob sich Ajax schon auf den steigenden Meeresspiegel einstellt und irgendwann einfach davonschwimmt?
Zumindest beleuchtet bei Nacht kann man gewisse Parallelen zu einem Schiff nicht leugnen.
© Ajax Amsterdam
Zumindest beleuchtet bei Nacht kann man gewisse Parallelen zu einem Schiff nicht leugnen.
Zugegeben - blöder Witz. Von innen sieht es auch nicht wirklich nach einem Kreuzfahrtschiff aus.
© Ajax Amsterdam
Zugegeben - blöder Witz. Von innen sieht es auch nicht wirklich nach einem Kreuzfahrtschiff aus.
Nicht weit entfernt wird in Belgien gebaut. Der RSC Anderlecht und das Nationalteam sollen eine neue Spielstätte bekommen.
© RSC Anderlecht
Nicht weit entfernt wird in Belgien gebaut. Der RSC Anderlecht und das Nationalteam sollen eine neue Spielstätte bekommen.
Ebenfalls bei vielen der Projekte auffällig: Die Gegend wird mitgestaltet. Es geht weg vom grauen Parkplatz direkt daneben.
© RSC Anderlecht
Ebenfalls bei vielen der Projekte auffällig: Die Gegend wird mitgestaltet. Es geht weg vom grauen Parkplatz direkt daneben.
El Monumental ist das größte Stadion Argentiniens, allerdings auch schon von 1938.
© CA River Plate
El Monumental ist das größte Stadion Argentiniens, allerdings auch schon von 1938.
Kein Wunder also, dass River Plate da mal rangeht. Weil das Stadion oft zum Platzen voll ist, soll auf 80.000 Zuschauer erweitert werden.
© CA River Plate
Kein Wunder also, dass River Plate da mal rangeht. Weil das Stadion oft zum Platzen voll ist, soll auf 80.000 Zuschauer erweitert werden.
Etwas weiter im Norden wird es dann schon wieder futuristisch. New York Cosmos spielt derzeit noch in James M. Shuart Stadium.
© New York Cosmos
Etwas weiter im Norden wird es dann schon wieder futuristisch. New York Cosmos spielt derzeit noch in James M. Shuart Stadium.
Das wird sich ändern. Das Cosmos Stadium wird beeindruckend - zumindest wenn man den Planungen Glauben schenkt.
© New York Cosmos
Das wird sich ändern. Das Cosmos Stadium wird beeindruckend - zumindest wenn man den Planungen Glauben schenkt.
Aber: Es werden nur 25.000 Plätze. Dafür aber ein Hotel mit 175 Zimmern, neun Restaurants und ein riesiger Besucherpark außenherum.
© New York Cosmos
Aber: Es werden nur 25.000 Plätze. Dafür aber ein Hotel mit 175 Zimmern, neun Restaurants und ein riesiger Besucherpark außenherum.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung