Cookie-Einstellungen
Fussball

Österreicher schreibt Fußball-Märchen in Bayern

Von SPOX Österreich
Strobl sorgte beim TSV Buchbach für den Ausnahmezustand
© GEPA

Alexander Strobl hat in der Regionalliga Bayern für ein Fußball-Märchen gesorgt. Der österreichische Torhüter köpfelte den TSV Buchbach in der 96. Minute des letzten Saisonspiels zum Klassenerhalt.

2:2 stand es nach 95 Minuten zwischen dem TSV 1860 Rosenheim und TSV Buchbach. Die Gäste hätten mit diesem Ergebnis in die fünfte Liga absteigen müssen. Ein Freistoß von der Mittellinie bot die letzte Chance für den erlösenden Siegestreffer und tatsächlich schlugen die Buchbacher zu.

Im Stile eines Kopfballungeheuers

Der mit nach vorne gestürmte Torhüter Alexander Strobl schraubte sich bei der Flanke hoch und köpfelte per Aufsitzer zum Sieg ein. Danach brachen alle Bände, Trainer und Ersatzspieler stürmten auf das Feld, der Salzburger Strobl wurde unter einer Menschenmenge begraben. Das Tor und den Jubel gibt es hier im Video zu sehen:

"Es ist einfach der Wahnsinn! Solche Geschichten schreibt nur der Fußball", kann der 24-jährige Strobl sein Glück nach dem Schlusspfiff nicht fassen. Der ehemalige LASK-Keeper wechselte erst im Sommer von Regionalligist Union St. Florian zu Buchbach.

Tabelle Regionalliga Bayern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung