Fussball

SK-Rapid-Neuzugang Ercan Kara schrammte an Tor-Rekord vorbei

Von SPOX Österreich
Ercan Kara jubelt in Hartberg

Besser hätte das Rapid-Debüt für Ercan Kara kaum laufen können. Kurz vor Schlusspfiff erzielte der Mittelstürmer den Ausgleich zum 2:2 gegen den TSV Hartberg und schrammte dabei sogar an einem Rapid-Rekord vorbei.

Nur Franz Weber traf bei seinem Rapid-Debüt noch schneller. 1985 netzte Weber nach sechs Minuten, Kara brauchte dreizehn Minuten. Da zeigte sich auch Trainer Dietmar Kühbauer verhalten zufrieden. "Genau dafür haben wir ihn geholt. Ich denke, dass er ein sehr guter Box-Spieler ist und wir freuen uns für ihn."

Kara: "Ich bin für die wichtigen Momente da"

Euphorisiert war natürlich Kara selbst, der nicht nur sein erstes Rapid-Tor, sondern auch seinen ersten Bundesliga-Treffer erzielte. "Ich bin für die wichtigen Momente da", so Kara zur Kronen Zeitung.

"Ich wollte mich zerreißen, gleich aufzeigen. Der Trainer hat mir gesagt, dass ich Geduld brauche. Aber wenn ich so weitermache, bekomme ich meine Chancen. Der Sprung zu Rapid ist nicht zu groß, es ist nur anders. Aber es ist Fußball, die Tore sind ja überall gleich groß."

Die Bundesliga-Tabelle nach 20 Spieltagen

Platzierung

Verein

Spiele

Siege

Un.

Niederlagen

Tore/Geg.

Diff.

Punkte

1.

LASK Linz

20

15

3

2

44:19

25

48

2.

Red Bull Salzburg

20

13

6

1

70:23

47

45

3.

Rapid Wien

20

10

6

4

42:23

19

36

4.

WAC

20

10

4

6

44:25

19

34

5.

SK Sturm Graz

20

9

4

7

36:25

11

31

6.

TSV Hartberg

20

8

5

7

35:42

-7

29

7.

Austria Wien

20

5

8

7

32:35

-3

23

8.

SCR Altach

20

6

3

11

31:40

-9

21

9.

SV Mattersburg

20

5

3

12

25:48

-23

18

10.

SKN St. Pölten

20

3

7

10

21:50

-29

16

11.

FC Admira

20

3

6

11

19:42

-23

15

12.

WSG Tirol

20

4

3

13

22:49

-27

15

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung