Cookie-Einstellungen
Fussball

Medien: Maresic fordert horrende Summen

Von SPOX Österreich
Dario Maresic tritt mit Sturm Graz in der Europa League gegen Fenerbahce an
© GEPA

Sturm-Graz-Talent Dario Maresic ist begehrt. Kein Wunder: Der 18-Jährige zählt schon jetzt zu den besten Spielern der österreichischen Bundesliga. Nun berichtet das deutsche Blatt Bild von einer skurrilen Geschichte.

Demnach sei Hannover 96 - geführt von Horst Heldt (Manager) und dem Österreicher Gerhard Zuber (Sportlicher Leiter) - auf Maresic aufmerksam geworden. Denn dieser wäre im Sommer 2018 - also mit Saisonende - ablösefrei zu haben. Dennoch wird der Sturm-Kicker nicht in Hannover landen. Denn der Innenverteidiger ist für den Bundesligisten zu teuer.

Millionen-Forderungen der Familie Maresic?

"Er ist ein hoch-interessanter Spieler, wir haben uns mit ihm auch beschäftigt. Aber das Thema geht nicht vorwärts", sagt Ex-Sturm-Kicker Heldt. Maresic trennte sich laut Bild von seinem bisherigen Berater und wird nun von seinem Vater und seinen beiden Brüdern gemanagt.

Die Forderungen: Drei Millionen Euro Handgeld, dazu eine Million Euro Jahresgage. Netto. Pro Jahr. Plus: Prämien. So zumindest die Bild, die auch wissen will: In Graz casht der Shootingstar 1.500 Euro netto pro Monat. Auch Schalke und Red Bull Salzburg sollen sich aus dem Poker um Maresic verabschiedet haben.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung