Fussball

Eintracht Frankfurt verpflichtet ÖFB-Verteidigerin Virginia Kirchberger

Von SID/SPOX
Virginia Kirchberger.
© GEPA

Die österreichische Nationalspielerin Virginia Kirchberger wechselt vom Frauenfußball-Bundesligisten SC Freiburg zum Ligakonkurrenten Eintracht Frankfurt und unterschreibt einen Vertrag bis Juni 2022. Das gab ihr neuer Klub am Donnerstag bekannt.

"In Frankfurt ist echte Aufbruchstimmung zu spüren. Jeder bei der Eintracht richtet den Blick selbstbewusst, dabei aber extrem professionell nach vorne. Mit dieser Einstellung kann ich mich zu 100 Prozent identifizieren", wird Kirchberger auf der Vereinshomepage zitiert.

Die 27 Jahre alten Abwehrspielerin erzielte in über 200 Erst- und Zweitligaspielen 16 Treffer. Für die österreichische Nationalmannschaft lief Kirchberger in 71 Spielen auf (ein Tor). "Es ist eine Herausforderung, die für mich nach zwei tollen Jahren in Freiburg genau zur richtigen Zeit kommt. Ich bin davon überzeugt, mich in Frankfurt nochmals weiterentwickeln zu können und bin gerne bereit, Verantwortung zu übernehmen. Ich bin vom Entwicklungspotential der Mannschaft komplett überzeugt und möchte in den kommenden Jahren meine ganze Power für den Erfolg der Eintracht einbringen."

Neben Kirchberger sind mit Verena Aschauer, Barbara Dunst und Laura Feiersinger drei weitere ÖFB-Legionärinnen aktiv.

"Virginia bringt neben ihrem gesunden selbstbewussten Auftreten, ihren Qualitäten als offensiv ausgerichtete Abwehrspielerin vor allem auch nationale und internationale Erfahrung mit", freute sich Sportdirektor Siegfried Dietrich über die Neuverpflichtung. "Sie wird unseren Defensivverbund verstärken und aufgrund ihrer Kopfballgefährlichkeit auch mit Blick auf die offensive Ausrichtung der Mannschaft wertvoll sein."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung