Montag, 25.11.2013

Survivor Series 2013, das Roundup

Ein Vorgeschmack auf WrestleMania 30

Bei den Survivor Series 2013 verteidigte John Cena im Bostoner TD Garden vor den Augen seiner Familie die World Heavyweight Championship gegen Alberto De Rio. Doch damit nicht genug, denn nach Randy Ortons Titelverteidigung gegen Big Show kam der Champ erneut zum Ring und stahl der Viper die Show. Im Match des Abends besiegten CM Punk und Daniel Bryan die Wyatt Family.

Mit erstklassigem Teamwork besiegten CM Punk und Daniel Bryan die Wyatts
© 2013 wwe, inc. all rights reserved
Mit erstklassigem Teamwork besiegten CM Punk und Daniel Bryan die Wyatts

Kofi Kingston vs. The Miz (Kickoff Match)

Nachdem Miz bei Raw gegen Kofi geturnt war, bot er dem Ghanaer zu Matchbeginn erst mal den Handshake an. Die Auseinandersetzung begann mit zahlreichen Coverversuchen beider Männer, bevor Miz nach einem Monkey Flip zum Figure-Four-Leglock ansetzte. Kingston befreite sich jedoch, schickte den Awesome One nach draußen und segelte per Topé hinterher.

Als er wenig später aufs Seil steigen wollte, schickte Miz ihn per Running Big Boot vom Apron und übernahm so kurzzeitig das Kommando, bevor Kofi seine Comeback-Serie mit dem Boom Drop als Krönung durchbrachte. Den Trouble in Paradise duckte Miz ab, musste stattdessen das SOS einstecken und kam bei Zweieinhalb aus dem Cover.

Kingston setzte mit einem Flying Bodypress sowie zwei Running Kicks nach, einen dritten konterte Miz jedoch in den Skull Crushing Finale-Ansatz. Kingston rollte seinen Gegner ein, doch Miz konterte den Rollup wiederum und brachte seinerseits das Pin durch. Sieger: The Miz. Anschließend bot Miz erneut den Handschlag an, kassierte stattdessen aber eine saftige Ohrfeige.

Cody Rhodes & Goldust, The Usos & Rey Mysterio vs. The Shield & The Real Americans (Traditional Survivor Series Elimination Tag Team Match)

Cody und Dean begannen das Match. Nach kurzem Schlagabtausch schien Ambrose am Drücker und verpasste seinem Gegner unter anderem das Mudhole Stomping in der Ecke. Als er anschließend mit dem Referee diskutierte, nutzte Rhodes die Unaufmerksamkeit und rollte ihn erfolgreich auf. Ambrose war somit als Erster ausgeschieden. Cody wechselte Goldust ein, der es nacheinander mit beiden Real Americans zu tun bekam.

Nachdem er länger einstecken musste, wechselte er Rey ein, der gleich Tempo aufnahm. Swagger fing ihn jedoch ab und setzte zur Gutwrench Powerbomb an. Doch Rey schickte ihn ins Seil, tagte mit Jimmy Usos und verpasste Swagger den 619. Thrust Kick vom Uso, Wechsel mit seinem Bruder Jey, der per Big Splash Jack Swagger eliminierte. Cesaro kam rein und verpasste ihm den Popup European Uppercut sowie den Giant Swing. Als Jimmy sich einmischte, landete auch er im Giant Swing, das Publikum zählte munter mit. Da Antonio anschließend posierte, statt nachzusetzen, konnte Cody sich selbst einwechseln und den Schweizer per Sunset Flip pinnen.

Die beiden verbleibenden Shield-Mitglieder isolierten anschließend Jey in ihrer Ecke und setzten ihm mit schnellen Wechseln zu. Schließlich konnte er sich befreien und Jimmy ins Match schicken. Der musste jedoch das Spear einstecken und wurde so von Reigns eliminiert. Als wenig später Cody Seth die Cross Rhodes verpasste, schien er das vierte Mitglied des Heel Stables ausschalten zu können - doch Rollins hatte vorher Roman eingewechselt, der stattdessen Rhodes per Spear nach Hause schickte. Seth schickte schnell Jey hinterher und glich so auf 2-2 aus.

Die Hounds of Justice bearbeiteten gemeinsam Mysterio, bis der einem Running Shoulderblock von Reigns in die Ecke auswich. Doch Roman wechselte Rollins ein, der Rey auf die Schultern nahm... und aufgerollt wurde. Seth war raus, attackierte Rey aber dennoch weiter. Roman setzte nach, bis Rey das Hot Tag mit Goldust gelang. Goldust versuchte sich wiederholt an Covern, kassierte nach einem Lauf in die Seile aber ebenfalls das Spear. Mysterio kam rein, schickte den angeschlagenen Reigns in die Seile und nahm Anlauf zum 619- nur um mitten ins entscheidende Spear zu rennen! Sieger: Roman Reigns.

Intercontinental Champion Big E Langston vs. Curtis Axel

Nach kurzem Abtasten spielte Big E seine Geschwindigkeit und Power aus, indem er Axel mehrfach ungespitzt in den Boden rammte. Curtis rettete sich nach draußen, doch Langston folgte und schickte ihn zurück in den Ring. Dies nutzte der Ex-Champ, um seinen Gegner zu überraschen und per Shoulderblock vom Apron zu schicken. Anschließend war Axel am Drücker und setzte Langston in der Ecke sowie per Snapmare zu. Doch Big E wendete das Blatt, brachte den Running Big Splash durch und wollte das Big Ending folgen lassen. Curtis trat ihm jedoch das Standbein weg und zeigte stattdessen den Fisherman Suplex. Langston kam aus dem Cover, befreite sich aus einer weiteren Attacke und brachte dann das Big Ending durch. Sieger und weiterhin Intercontinental Champion: Big E Langston.

Natalya, The Bellas, The Funkadactyls, JoJo & Eva Marie vs. AJ Lee, Tamina Snuka, Kaitlyn, Rosa, Summer Rae, Aksana & Alicia Fox

Infolge eines Springboard Moonsaults schaltete Naomi bereits nach wenigen Sekunden Alicia aus. Anschließend wechselte sie Cameron ein, die ähnlich schnell von Rosa eliminiert wurde. Mendes durfte gleich hinterher laufen, nachdem sie von Nikki eingerollt wurde. Summer und Nikki lieferten sich daraufhin einen Dance Off, statt zu wrestlen, bis Nikki ihr im Spagat einen Dropkick sowie das Pin verpasste. Eva Marie kam rein und legte sich mit Kaitlyn an.

Blöde Idee, nach dem Gutbuster war auch sie raus. Nächster Gutbuster gleich hinterher gegen Naomi, auch sie musste die Segel streichen. Kaitlyn flog als Nächste raus, nach einem Missile Dropkick von Brie. Als AJ die Bella ablenkte, verpasste Aksana ihr den Divo Drop und pinnte sie. Nikki rächte ihre Schwester und eliminierte im Gegenzug die Litauerin. AJ weigerte sich weiterhin, in den Ring zu steigen und schickte Tamina rein, die Nikki mit Headbutts traktierte. Die wechselte schließlich gezwungenermaßen, da Natty vom Apron geprügelt worden war, JoJo ein. Tamina schubste die Newcomerin rum, doch als sie sie zum Samoan Drop auf die Schultern laden wollte, rollte JoJo sie bis Zwei auf.

Im zweiten Versuch saß der Samoan Drop und die Tochter von Jimmy Snuka wechselte AJ ein. Die skippte erst mal um JoJo rum und pinnte sie anschließend. Natalya kam in den Ring und AJ wechselte erwartungsgemäß wieder Tamina ein. Die bereitete ihre Gegnerin zum Superly Splash vor, doch Natalya rolltesich aus dem Weg und nahm sie in den Sharpshooter, woraufhin Tamina abklopfte. AJ gleich mit dem Black Widow-Ansatz, doch Natalya befreite sich und eliminierte die Divas-Championesse ebenfalls per Sharpshooter. Siegerinnen: Natalya & Nikki Bella.

Seite 1 - Kickoff-Match und Co.

Seite 2 - Ryback vs. Henry, Cena vs. Del Rio, CM Punk & Bryan vs. Rowan & Harper

Seite 3 - Orton vs. Big Show & Fazit

Maurice Kneisel

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.