The Future of Monday Night Raw

SID
Freitag, 17.06.2011 | 14:28 Uhr

Er hält sich für den talentiertesten Athleten im Ring. Doch wie stark ist der neue Dolph Ziggler wirklich? Der ehemalige World Champion lässt bei Capital Punishment seine alte Rivalität mit Kofi Kingston aufleben - und fordert den United States Champion heraus.

Einen Eintrag in den WWE-Geschichtsbüchern hat Dolph Ziggler bereits jetzt sicher. Wenn auch keinen sonderlich rühmlichen. Seine Regentschaft als World Champion ist die zweitkürzeste aller Zeiten. Gerade einmal 11 Minuten und 23 Sekunden hielt er den Titel.

Doch das war im Februar, das war bei Smackdown. Jetzt startet Ziggler bei Raw einen Neuanfang - und ist laut Managerin Vickie Guerrero deutlich besser und aggressiver.

SPOX zeigt den neuen Dolph Ziggler vor seinem Titelkampf im Video

Schon vor seiner WWE-Karriere war Nicholas Theodore Nemeth, so Zigglers bürgerlicher Name, ein erfolgreicher Athlet. Seit der High School ist er ein begeisterter Ringer, hält an der St. Edward High in Lakewood, Ohio noch immer den Rekord für die meisten Pins (82) - und gewann mit seinem Team gleich zweimal den nationalen Titel.

Auch am College sollte sein Name schnell den Weg in die Rekordlisten finden. Drei Jahre war er an der Kent State University eingeschrieben, dreimal holte er den Conference-Titel und gewann dabei so oft, wie erst ein anderer Ringer in der Schul-Geschichte.

Und wäre Ziggler heute kein WWE-Superstar, dann säße er vermutlich im Gericht. Und zwar als Anwalt. Denn nach seinem Studium der Politikwissenschaften hatte er sich bereits an der Arizona State University Law School eingeschrieben, als er das Angebot der WWE bekam und bei Ohio Valley Wrestling seine Karriere startete.

Zigglers Titel-Karriere im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung