Tennis

Angelique Kerber versteigert ihr Wimbledon-Finaloutfit für guten Zweck

Von tennisnet/SID
© getty

Große Tennisspielerin - großes Herz: Deutschlands Sportlerin des Jahres Angelique Kerber versteigert etwas ganz Besonderes für einen guten Zweck.

Zu erwerben ist das Original-Outfit, in dem Kerber am 14. Juli bei ihrem Sieg im Wimbledonfinale gegen Serena Williams (6:3, 6:3) ihren bislang größten Triumph feierte. Der Erlös geht ohne Abzüge an das im hessischen Hanau ansässige Netzwerk Inklusion Deutschland.

Geboten werden kann auf Europas größtem Charity-Geschenkeportal: United Charity (https://www.unitedcharity.de/Auktionen/Outfit-Angelique-Kerber). Am Dienstagmittag stand das Höchstgebot bei 850 Euro.

Bis zum 14. Januar 2019 dauert die Auktion noch an. Kerbers Finaloutfit, "ein Stück Sportgeschichte", wie United Charity es beschrieb, besteht aus einem Rock und einem Top. Natürlich in der Farbe weiß. Es ist von der Weltranglistenzweiten auf der Vorderseite handsigniert und edel eingerahmt.

Kerber (30) war am Sonntagabend in Baden-Baden zum zweiten Mal nach 2016 als "Sportlerin des Jahres" geehrt worden und sorgte mit ihren bewegenden Worten an die nach einem Trainingsunfall querschnittsgelähmte ehemalige Bahnradfahrerin Kristina Vogel für den Gänsehaut-Moment des Abends. Beim Hopman Cup in Perth Ende Dezember startet Kerber in die neue Saison.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung