Tennis

Turnier in Peking: Siegemund scheitert in Runde zwei

Von SID
Laura Siegemund: Erfolgreich in Rabat
© getty

Laura Siegemund ist beim WTA-Turnier in Peking in der zweiten Runde gescheitert. Die 30-Jährige aus Metzingen verlor gegen die Estin Anett Kontaveit nach hartem Kampf mit 6:2, 3:6, 2:6. Zum Auftakt hatte Siegemund beim Stand von 6:3, 4:2 von der Aufgabe ihrer russischen Gegnerin Daria Kasatkina profitiert.

In der chinesischen Hauptstadt sind damit noch zwei deutsche Spielerinnen im Wettbewerb. Die an Nummer drei gesetzte Wimbledonsiegerin Angelique Kerber (Kiel) trifft am Dienstag in ihrer Zweitrundenpartie auf die Spanierin Carla Suarez Navarro.

Bereits im Achtelfinale steht Wimbledon-Halbfinalistin Julia Görges (Bad Oldesloe). Dort trifft sie auf US-Open-Siegerin Naomi Osaka (Japan) oder Danielle Collins (USA). Die Darmstädterin Andrea Petkovic war zum Auftakt an Lesia Tsurenko aus der Ukraine gescheitert.

Das Einzel-Draw aus Peking

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung