WTA: Erster Titel in Moskau - Olga Danilovic gewinnt Kampf der 17-Jährigen

Von tennisnet
Sonntag, 29.07.2018 | 15:29 Uhr
Olga Danilovic kommt nah an die Top 100 heran
© getty

Die WTA-Tour hat ein neues Siegergesicht: Die Serbin Olga Danilovic sicherte sich im Finale zweier 17-Jähriger gegen Anastasia Potapova aus Russland in Moskau ihren ersten Titel auf höchster professioneller Ebene.

So knapp dran am ersten Turniersieg auf der WTA-Tour, noch dazu vor heimischem Publikum - und dann wurde es doch nichts für Anastasia Potapova: 4:3 und 40:15 hatte die 17-jährige Russin im Endspiel des Moscow River Cups gegen die gleichaltrige Olga Danilovic geführt. Und musste sich nach 2:19 Stunden doch noch mit 5:7, 7:6 (1) und 4:6 geschlagen geben.

280 Punkte gibt es damit auf das Konto der Serbin, die in der Qualifikation schon verloren hatte. Um dann als Lucky Loser doch noch in das Hauptfeld zu rutschen. Danilovic hat das Optimum aus dieser zweiten Chance herausgeholt, mit Kaia Kanepi, Julia Görges und Aliaksandra Sasnovich drei gesetzte Spielerinnen auf ihrem Weg zum Turniersieg geschlagen.

Danilovics Vater in Atlanta 1996 erfolgreich

Der Lohn dafür: 280 Punkte für die WTA-Weltrangliste, in der Danilovic ab Montag an Position 112 aufscheinen wird. Anastasia Potapova wird sich auf Rang 134 verbessern.

Sportliche Erfolge sind der Serbin im Übrigen eigentlich in die Wiege gelegt worden: Vater Pedrag Danilovic war 1996 Mitglied des jugoslawischen Basketball-Olympia-Teams, holte in Atlanta die Silbermedaille.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung