Tennis

Sabine Lisicki plant ihr Comeback in Wimbledon

Sabine Lisicki
© getty

Rückkehr auf dem Lieblingsbelag: Sabine Lisicki will auf dem Heiligen Rasen von Wimbledon zurückkommen - dafür muss sie allerdings erst drei Matches in Roehampton gewinnen.

Lisicki steht auf der offiziellen Meldeliste für die Qualifikation des bekanntesten Turniers der Welt. Diese findet jedoch im Vorort Roehampton statt - Lisicki muss also drei Mal gewinnen, um an den Ort ihres größten Erfolges zurückzukehren. 2013 hatte sie in Wimbledon nach Siegen über Serena Williams und Agnieszka Radwanska das Finale erreicht, in dem sie dann überraschend gegen Marion Bartoli verlor.

Zuletzt wurde Lisicki oft von Verletzungen zurückgeworfen, unter anderem an Bein und Schulter. Ende letzten Jahres wurde sie am Knie operiert, zuletzt war sie beim WTA-Turnier in Miami im März diesen Jahres im Einsatz, wo sie von einer Fußverletzung gestoppt wurde. In der Weltrangliste steht sie aktuell nur auf Rang 159.

Bereits in der vergangenen Woche war Lisicki Trainingsgast auf dem Stuttgarter Weissenhof, am Samstag trainierte sie hier neben Roger Federer.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung