Tennis

Prag: Antonia Lottner und Tamara Korpatsch verpassen Viertelfinale

Von Ulrike Weinrich
Antonia Lottner
© GEPA

Das WTA-Sandplatzturnier in Prag geht ohne deutsche Beteiligung weiter. Zeitlich parallel verpassten Qualifikantin Antonia Lottner (Düsseldorf) und Lucky Loser Tamara Korpatsch (Hamburg) den Einzug ins Viertelfinale der mit 250.000 Dollar dotieren Veranstaltung in der tschechischen Hauptstadt. Die an Rückenbeschwerden laborierende Mona Barthel (Neumünster) war als Titelverteidigerin bereits in ihrem Auftaktmatch am Dienstag an Lottner gescheitert.

Die Weltranglisten-158. Lottner erwischte beim 0:6, 6:7 (7:9) gegen die an Position sieben gesetzte Rumänin Mihaela Buzarnescu (WTA-Nr. 37) einen denkbar ungünstigen Start. Im ersten Durchgang holte die 21-Jährige nur zwölf Punkte und konnte zwei Breakchancen nicht nutzen.

Toni Lottner vergibt im Tiebreak einen Satzball

Danach steigerte sich die 1,85 Meter große Lottner aber und hatte beim 5:4 und eigenem Aufschlag die Chance, den Satzausgleich zu schaffen. Doch in dieser Phase zeigte die 29-jährige Buzarnescu ihre ganze Erfahrung. Im Tiebreak vergab die gebürtige Düsseldorferin Lottner beim Stand von 7:6 einen Satzball und musste sich wenig später nach einer Spielzeit von insgesamt 1:26 Stunden geschlagen geben.

Quasi parallel dazu unterlag auf Court 1 Korpatsch in 1:28 Stunden mit 4:6, 2:6 gegen die Italienerin Camila Giorgi (WTA-Nr. 58). Die Hamburgerin, Nummer 151 im Ranking, führte im Auftaktsatz mit 4:3, konnte das Break aber nicht ins Ziel retten. Auch in den zweiten Durchgang startete die 22-Jährige vielversprechend. Doch nach dem 2:1 gelang ihr kein einziger Spielgewinn mehr.

Neben Barthel waren auch Witthöft und Petkovic in Runde eins gescheitert

In der ersten Runde von Prag waren neben Barthel bereits Carina Witthöft (Hamburg) und Andrea Petkovic (Darmstadt) gescheitert. Die ursprünglich topgesetzte Karolina Pliskova hatte ihren Start bei ihrem Heimturnier nach dem Triumph beim Porsche Tennis Grand Prix am Sonntag in Stuttgart wegen einer Oberschenkelverletzung abgesagt. Die Weltranglistensechste aus Tschechien hätte in der ersten Runde der J&T Banka Prague Open eigentlich gegen ihre Zwillingsschwester Kristyna Pliskova antreten müssen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung