Tennis

WTA: Belinda Bencic erneut von einer Verletzungspause gestoppt

Von tennisnet
Belinda Bencic muss eine Verletzungspause einlegen.
© getty

Belinda Bencic hat verletzungsbedingt einen Start bei ihrem Heimturnier in Lugano abgesagt. Die ehemalige Weltranglistenachte ist erst im September 2017 von einer Handgelenksverletzung zurückgekehrt und muss damit den nächsten Rückschlag hinnehmen.

Im April des vergangenen Jahres zog sich die 21-Jährige die Verletzung zu und musste anschließend operiert werden. Im Herbst kehrte sie über kleinere Turniere auf die Tour zurück und spielte sich immerhin auf Position 67.

Nun wurde Bencic durch einen Ermüdungsbruch am linken Fuß - ähnlich zur Verletzung von Dominic Thiem - gebremst. "Es tut mir sehr leid, dass ich meine Teilnahme absagen muss", sagte Bencic. "Trotzdem freue ich mich, am Anlass in Lugano ein paar Tage anwesend zu sein und die Fans und Sponsoren zu treffen."

Belinda Bencic: Schwache Bilanz in 2018

Das WTA-Turnier im Tessin übersiedelt nach der Premiere im Vorjahr in Biel ins Freie und wird auf Sand ausgetragen. Durch Verletzungen konnte Bencic seit den French Open 2015 lediglich ein Match auf Sand bestreiten.

Ihr Antreten im Fed-Cup-Playoff gegen den Abstieg aus der Weltgruppe gegen Rumänien ist fraglich. Nach dem Sieg beim Hopman Cup zusammen mit Roger Federer konnte Bencic in der laufenden Saison lediglich zwei Matches gewinnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung