Fed Cup: Tschechien in zehntem Halbfinale in Folge - Mladenovic überragend

Von tennisnet
Sonntag, 11.02.2018 | 19:44 Uhr
Petra Kvitova brachte die Tschechinnen ins Halbfinale.
© getty

Petra Kvitova hat das tschechische Fed-Cup-Team in sein zehntes Halbfinale in Folge gebracht. Die 27-Jährige besiegte am Sonntag Belinda Bencic 6:2, 6:4 und sorgte im Ländervergleich gegen die Schweiz für das entscheidende 3:0.

Vor 12.000 Zuschauern machte Kvitova mit Bencic kurzen Prozess und siegte in einer Stunde und 21 Minuten. Am Samstag hatte Kvitova bereits ihr erstes Einzel gegen Viktorija Golubic in knappen drei Sätzen gewonnen, ehe Barbora Strycova mit einem Sieg über Bencic auf 2:0 stellte.

Tschechien ist nun im Halbfinale Gegner der deutschen Mannschaft, die sich in Minsk gegen Weißrussland sensationell mit 3:2 durchsetzte.

Kristina Mladenovic führt Frankreich im Alleingang ins Semifinale

In Mouilleron le Captif kam es zum Duell zweier Verbände, die sich erst im vergangenen November im Davis-Cup-Finale gegenüberstanden. Frankreich empfing Belgien, und auch diese Partie sollte ähnlich wie die Begegnung der Deutschen zum Kopf-an-Kopf-Rennen werden.

Elise Mertens und Kristina Mladenovic gewannen am Samstag ihre Einzel gegen Pauline Parmentier und Kirsten Flipkens, mit 1:1 ging es in den Sonntag.

Dort schlug Mladenovic Mertens in zwei Sätzen, ehe Parmentier auch ihr zweites Einzel gegen Alison van Uytvanck abgab. Im Doppel setzte sich allerdings die Heim-Paarung Mladenovic/Amandine Hesse gegen Flipkens/Mertens durch.

Die Französinnen treffen im Halbfinale auf die USA, die den Niederländerinnen in Asheville keine Chance ließen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung