Tennis

Angelique Kerber meldet sich zurück

Von SID/red
Für Angelique Kerber geht es aufwärts
© Jürgen Hasenkopf

Angelique Kerber hat sich mit einer überzeugenden Leistung einen Platz im Halbfinale des WTA-Turniers in Tokio gesichert: Die beste deutsche Spielerin schlug Karolina Pliskova mit 7:6 (5) und 7:5 und trifft nun auf die Russin Anastasia Pavlyuchenkova.

Die frühere Weltranglistenerste Angelique Kerber steht nach mehr als fünf Monaten wieder im Halbfinale eines WTA-Turniers. Beim Hartplatz-Event in Tokio setzte sich die zweimalige Grand-Slam-Siegerin aus Kiel in der Neuauflage des US-Open-Finales 2016 mit 7:6 (7:5), 7:5 gegen Karolina Pliskova (Tschechien/Nr. 2) durch.

Nach ihrem Viertelfinalerfolg trifft Kerber in der Runde der letzten Vier auf Anastasia Pavlyuchenkova. Gegen die Russin hatte die 29-Jährige im April in Monterrey/Mexiko nach ihrer zuvor letzten Halbfinalteilnahme das Endspiel verloren. Auch dort wurde auf Hartplatz gespielt.

"Ich fühle mich gut, es ist bisher ein großartiges Turnier für mich. Karolina hat hier in Tokio super gespielt, deshalb bin ich sehr glücklich über den Halbfinaleinzug", sagte Kerber: "Es ist immer hart, gegen sie zu spielen, ich habe mich auf mein Spiel konzentriert. Es war ein wichtiger Sieg."

Fünf Matchbälle hat Angelique Kerber benötigt - dann aber setzte die Kielerin eine Rückhand an die Grundlinie, die Karolina Pliskova nicht mehr ins Feld zurückspielen konnte. Nach 1:49 Stunden hieß es schließlich 7:6 (5) und 7:5 für Kerber, die auch das bis dato letzte Aufeinandertreffen der beiden im Finale der US Open 2016 für sich entschieden hatte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung