"Wir sind Frauen und stolz"

Donnerstag, 21.09.2017 | 15:15 Uhr
Serena Williams
© getty

Serena Williams lässt in einem offenen Brief an ihre Mutter an ihrem Gefühlsleben teilhaben.

Serena Williams genießt das Muttersein und hat für ihre Tochter Alexis Olympia bereits einen eigenen Instagram-Account angelegt. Für die Rekord-Grand-Slam-Siegerinnen ist dieses Jahr eine emotionale Reise. Auf der Plattform "Reddit" lässt Williams an ihren Gefühlen teilhaben und hat einen offenen Brief an ihre Mutter Oracene Price geschrieben. Die 36-Jährige spricht über ihre Ängste und wünscht sich mehr Akzeptanz für Frauen.

Liebe Mom,

Du bist eine der stärksten Frauen, die ich kenne. Ich habe meine Tochter angeschaut (Oh, mein Gott, Ja, ich habe eine Tochter, und sie hat meine Arme und Beine, exakt die gleichen starken, muskulösen, mächtigen Arme. Ich weiß nicht, wie ich reagieren würde, wenn sie das durchmachen muss, was ich durchmachen musste, seit ich 15 Jahre alt bin, und bist zum heutigen Tag.

Ich wurde als Mann bezeichnet, weil ich äußerlich stark wirkte. Mir wurde nachgesagt, ich nähme Drogen (Nein, ich war immer zu integer, um mir unehrlich einen Vorteil zu verschaffen). Und es wurde gesagt, ich gehöre nicht in den Frauensport, sondern in den Männersport, nur weil ich kräftiger gebaut bin als andere Frauen. (Nein, ich trainiere nur hart und bin stolz, mit diesem verdammten Körper geboren zu sein.

Aber Mom, wie hast du es geschafft, nicht auf jeden einzelnen Reporter, Person oder Hater loszugehen, der zu unwissend war, um die Kraft schwarzer Frauen zu verstehen. Ich bin stolz, dass wir ihnen zeigen konnten, wie einige Frauen aussehen. Wir sehen nicht alle gleich aus. Wir sind kurvig, stark, muskulös, groß, klein - aber in einem sind wir alle gleich: Wir sind Frauen und stolz.

Du bist so stilvoll. Ich wünschte ich könnte deine Führung übernehmen. Ich versuche es dennoch, und Gott ist noch nicht fertig mit mir. Ich habe einen LANGEN Weg zu gehen, aber danke. Danke, dass du das Vorbild warst, das ich brauchte, um all die Mühsal auszuhalten, die ich nun als Herausforderungen betrachte. Ich hoffe, dass ich meinem Baby Alexis Olympia das genauso beibringen kann und dass ich die gleiche Stärke wie du habe. Versprich mir, Mom, dass du mir weiter hilfst. Ich weiß noch nicht, ob ich schon so stark bin wie du. Ich hoffe, ich werde es eines Tages sein. Ich liebe dich inniglich.
Deine Jüngste von Fünfen, Serena

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung