Sania Mirza verliert Nummer 1 durch Sieg

Kurioser Machtwechsel im Doppel

Freitag, 06.01.2017 | 21:41 Uhr
Sania Mirza muss die Nummer eins an Partnerin Bethanie Mattek-Sands abgeben
© getty

Im Doppelwettbewerb des WTA-Turniers in Brisbane ist es zu einem Kuriosum gekommen. Sania Mirza gewann mit Bethanie Mattek-Sands das Halbfinale gegen Su-Wei Hsieh und Laura Siegemund. Wegen des Sieges muss die Inderin ihre Weltranglisten-Führung nun an ihre US-amerikanische Partnerin abtreten.

Sania Mirza hat sich selbst vom Tennis-Thron gestoßen. Die 30-Jährige hätte das Doppel-Halbfinale in der Nacht zum Freitag gegen Hsieh/Siegemund verlieren müssen, um die Nummer eins der Weltrangliste zu bleiben. Den Platz an der Spitze übernimmt nun erstmals ihre Partnerin Bethanie Mattek-Sands, die durch den 6:4,-6:3-Erfolg mit Mirza ins Endspiel eingezogen war.

So konnte es dazu kommen: Im Vorjahr spielte Mirza die ersten 31 Wochen der Saison mit Martina Hingis und gewann dabei unter anderem das Turnier in Brisbane. Während die Inderin diesmal keine Punkte hinzugewinnen konnte, reichten Mattek-Sands die Zähler für den Finaleinzug, um am kommenden Montag knapp an Mirza vorbeizuziehen.

Erlebe ausgewählte Tennis-Highlights Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Damit endet die 91 Wochen lange Serie der dreifachen "Major"-Siegerin (Doppel) an der Weltranglisten-Spitze. Mirza liegt hinter Martina Navratilova (181), Cara Black (145) und Liezel Huber (134) an vierter Stelle in der ewigen Rangliste. Im Kampf um Platz drei hat sie sich durch den Finaleinzug in Brisbane nun vorerst selbst aus dem Rennen genommen.

Die Weltrangliste im Damen-Doppel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung