Turniersieg! Jurij Rodionov gewinnt erstes Challenger-Event seiner Karriere

Von Lukas Zahrer
Samstag, 16.06.2018 | 09:21 Uhr
Rodionov gewann sein erstes Challenger-Turnier.
© GEPA

Jurij Rodionov hat seinen Erfolgslauf fortgesetzt und sich den ersten Challenger-Titel seiner Karriere gesichert. Beim Sandplatz-Event in Almaty (Kasachstan) schlug der erst 19 Jahre alte Rodionov den Serben Peda Krstin mit 7:5 und 6:2.

Bereits im Halbfinale hatte Rodionov, der sich über die Qualifikation ins Hauptfeld kämpfte, mit einem Sieg über den Deutschen Yannick Hanfmann (ATP-Nummer 114) aufgezeigt. Erst eine Woche zuvor war er beim Challenger in Shymkent in zwei Sätzen am 26-Jährigen gescheitert.

"Ich habe alles gegeben und bin stolz, mein erstes Finale bei einem Challenger erreicht zu haben", hatte Rodionov auf seiner Facebook-Seite geschrieben.

Nur einen Tag später nahm er allerdings die nächste Hürde und sicherte sich erstmals einen Titel auf der zweithöchsten Ebene im Profitennis. Mit dem Turniersieg wird sich Rodionov, der fließend russisch spricht, von Platz 406 wohl auf Position 292 verbessern.

Mit den 80 Punkten, den es für den Erfolg gibt, rangiert der Österreicher so gut wie noch nie zuvor in seiner Karriere. Zudem darf er sich über einen Siegerscheck in Höhe von 7.200 US-Dollar freuen.

Jurij Rodionovs Weg zum Challenger-Titel in Almaty

RundeGegnerNationErgebnis
Erste Quali-RundeEvgeny TyurnevRussland6:3, 6:4
Zweite Quali-RundeAldin SetkicBosnien-Herzegowina6:2, 3:6, 6:1
Quali-FinaleJoao MenezesBrasilien6:4, 0:6, 7:6(4)
Erste RundeCarlos Bolunda-PurkissSpanien3:6, 6:3, 6:2
AchtelfinaleAlen AvidzbaRussland6:3, 7:5
ViertelfinaleAleksandr NedovyesovKasachstan3:6, 7:5, 7:6(4)
HalbfinaleYannick HanfmannDeutschland6:4, 7:5
FinalePeda KrstinSerbien7:5, 6:2

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung